Scherzkekse

Na endlich mal wieder einer - mir würde ja was abgehen, wenn es nicht immer wieder Menschen in meinem Leben gäbe, die einfach nur "lustig" sind - zumindest glauben sie das offensichtlich und nachhaltig - und wissen meist auch nicht, wanns reicht mit ihrer Blödheit - weil sie sind ja "nur witzig" :-(


Ja, ist nicht das erste Mal, dass ich das Thema aufgreif - da gabs schon mal was unter

Scherzerl
der Ernst des Lebens
Humor ist, wenn frau trotzdem lacht

Stimmt, "passiert" mir immer wieder, dass mir solche Menschen übern Weg laufen. Also eins ist mir mittlerweile klar - wenn Alkis dies nicht sehen wollen, dass sie zwar mit Alk kein Problem haben - aber ohne - dann weiß ich ja mittlerweile, dass sie einen "auf Lustig machen" wenn sie dicht sind.

Ich könnt mir vorstellen, dass es bei Drogen ähnlich "funktioniert" - aber wenn Menschen, die angeblich weder saufen noch kiffen, dann "voll lustig" sind, dann mach ich mir fallweise ernsthaft Sorgen um den Zustand der aktuellen Menschheit.

Was mich im aktuellen Fall eigentlich aber am meisten nervt ist, dass ich doch echt mal dran gedacht hatte, mit diesem Menschen mehr Zeit zu verbringen - bin ich froh, dass das relativ schnell wieder aus war - was würd ich mit sowas an meiner Seite tun?

Was würd ich überhaupt mit jemanden an meiner Seite tun?

Offensichtlich lebe ich wirklich schon zu lange alleine, um auf Dauer irgendwen neben mir aus zu halten - und wenn das dann auch noch ein Scherzkekserl ist, dann hoff ich, dass auch dieser Kelch bald an mir vorüber geht.

Dabei wär er fast der erste Ex gewesen, mit dem ich auf Facebook noch in Kontakt bin - aber aktuell stehts jetzt mal wieder auf der Kippe - geb ichs mir noch länger, oder mach ich Schluss mit lustig ;-)

Wobei - ich hatte mir jetzt echt überlegt, dass ich dieses - mein - Thema nochmals durchkaue und nochmals anschaue und aufarbeite - aber ich hab jetzt beim Schreiben einen Entschluss gefasst - ich werde in Zukunft einfach mit diesem meinem Thema leben - weil - mir kanns eigentlich egal sein - wenn mir wer blöd kommen will - oder muss - dann soll er gefälligst auch mit den Konsequenzen leben *ggg*

Ich unterhalte mich leidenschaftlich gerne mit Menschen, die ein gewisses Niveau haben - und eine - für mich - akzeptable Kinderstube - ich habs satt, mich "fremd zu schämen" - und ich habs auch satt, mich von irgendwen blöd anmachen zu lassen.

Also - wieder mal - Resumée von der Geschichte - wer glaubt, unbedingt lustig sein zu müssen - solls tun - aber nicht länger bei mir :-)

Ergänzung am Tag danach ;-)

Er lässt nicht locker - muss weiter "witzig" sein - dabei hat eine liebe Bekannte schon geschrieben "jetzt ist es an der zeit aufzuhören, ich kenne christina, hihihi" - er glaubts nicht - und/oder kanns nicht lassen - es glaubt, unbedingt noch "ein Schäuferl nachlegen" zu müssen - weil es ist ja soooooo lustig.

Aber danke - mir ist grad bewusst geworden - worums geht - bei ihm - beim Alki damals - bei allen anderen, die nach einer Trennung dachten, sich auf meiner Wall in Facebook darstellen zu können und zu wollen und zu müssen.

Ich bin ein tiefgründiger und intensiver Mensch - ein Zusammensein mit mir kann einen Mann neue Welten erschliessen - das ist mir bewusst - aber den Männern nicht - nicht am Anfang - und auch nicht während irgendwas, was wie eine Beziehung anmuten könnte.

Aber keiner ist bisher davon ausgegangen, wenn ich - AUS - sage, dass es genau das heisst - Schluss - aus - Ende - es wird nie mehr so sein, wie es war - ich werde mich nie mehr ganz öffnen und mich dem hingeben, was immer auch ihm Spaß machte und seinen Bedürfnissen entgegen kam.

Wenns aus ist, ist es aus - und Scherzel bewirken dabei genau das Gegenteil dessen, was sie provozieren sollten - ES IST NICHT LUSTIG - nicht in meiner Welt - und das muss man(n) erst mal kapieren, wenn man(n) sich als was Besseres fühlt und glaubt, mich irgendwie "besitzen" zu können.

Spielts nicht - nie und nimma - hats auch nie gespielt - mich besitzt niemand - ich war früher bereit, meine Bedürfnisse zurück zu stellen, um meinem jeweiligen Partner Raum zur EntFaltung zu geben - aber diese Zeit ist end.gültig Geschichte.

Und bei mir funktionierts auch nicht - so nach dem Motto - wenn schon keine Nähe und Zärtlichkeit mehr möglich ist, dann wenigstens irgend eine Form von Kontakt, der berührt - das ist ein Schuss ins Rohr - wer mich nervt wird ent.sorgt - auch, wenn es eine schöne Zeit war, in seinen Armen zu liegen.

Davon kann und will und werde ich nicht leben - und meine Aussage - Mann darf sich um mich bemühen - bedeutet -  auf meine Bedürfnisse eingehen - mir das zu geben, was ich brauche - mir Aufmerksamkeit zu schenken - mich zu verwöhnen - mich so zu nehmen, wie ich bin.

Es heisst nicht, mich verarschen zu wollen - wer das wiederholt glaubt, tun zu müssen, rutscht ganz schnell zu den bisherigen Streichresultaten ^^v^^ 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020