Posts

Es werden Posts vom 2009 angezeigt.

Win - Win

Ich hatte grad mal wieder ein nachhaltiges Aha-Erlebnis und möchte die, die es interessiert, dran teilhaben lassen.

Begonnen hatte es durch (m)ein Adventangebot auf FaceBook, eines meiner Bücher für Freunde günstiger an zu bieten - und dann kam eine Stellungnahme
ich habe mir nur gerade überlegt, im Prinzip ist das Schnäppchen, gerade im energetischen Sinne so, wie wenn man den Hund zur Jagd trägt. Eigentlich sollten die Preise drastisch steigen, und die Leute dann einkaufen, weil es eben so, zu einem gerechten energetischen Ausgleich kommt, der dann für beide Seiten stimmt.
die mich sehr zum Nachdenken angeregt hat - wieder einmal - gabs vorher auch schon öfter ;-) Ich hab dann argumentiert, dass ich eigentlich immer bemüht bin Win-Win-situationen zu schaffen und zu leben - aber irgendwas hat dabei gehakt, als ich das schrieb.

Dann wollte ich mir Frühstück machen - und stiess mit dem Brett gegen den Türrahmen - und alles fiel zu Boden - und ich überlegte, was mir das jetzt in Zusammen…

was du nicht willst, dass man dir tu - das füg auch keinem anderen zu

Irgendwie so ähnlich ging das Sprichwort, welches mir seit einigen Tagen nicht mehr aus den Koopf geht :-)

Anlass?

Ein Spiel ;-)

Noch dazu ein virtuelles.

Eigentlich gehts um nix - oder doch?

Ich hatte ja mal geschrieben, dass ich auf facebook diese ganzen Spielchens nicht wirklich mag, wo man anderen was klauen kann. Naja, eins hat mir dann rein optisch und vom Hintergrund her doch gut genug gefallen, dass ich mich angemeldet hab - Island Paradise - eine paradisische Insel - oder doch nicht?

Es kann der beste mensch nicht in Frieden leben, wenn es dem bösen Nachbarn nicht gefällt.

Ich nehms als Lernerfahrung, meine Klauphobie zu überwinden, weils einfach ne nette Insel ist - ich nehms in Kauf, dass mir "liebe Freunde" die Kokosnüsse klauen oder die Eier von den Hühnern - oder auch von der Saat.

Doch dann passierte was, was mich irgendwie ins Schleudern brachte - und auch ins Nachdenken - die Frage - wie hast du deine Hühner davor geschützt, dass die Eier geklaut werden können? Aber…

Wert.Schätzung

Noch ein "grosses" Thema am frühen Morgen - aber hat mich wieder mal ne Nacht lang nachhaltig beschaftigt - einerseits in Hinblick auf - was macht es in einem Team für einen Unterschied, ob gegenseitige WertSchätzung da ist - und andererseits auch - wie wirkt der - mehr oder weniger - wert.schätzende Umgang zwischen Dienstleistern und Klienten/Kunden.

Ausserdem wars auch eines der Hauptthemen des 4-tägigen Seminares, welches ich vorige Woche geniessen durfte. Da wurde mir ziemlich bald bewusst, dass ich gar nicht so "komisch" bin, wie ich befürchtet hatte.

Ich war ja jetzt 14 Jahre lang eher fast nur allein in Bezug auf Beruf - schon immer wieder mal als Wifi-Trainerin mit Kolleginnen gemeinsam - oder eben meinem Ex die Büroarbeit machend - aber da war nie wirklich jetzt so eine tägliche Teamarbeit in beruflicher Hinsicht notwendig.

Und jetzt hab ich ja seit 3.8. einen unselbständigen Job - und da gabs von Beginn an ein paar Kleinigkeiten, wo ich einfach davon ausging…

"natürliche" Autorität

Ein grosses Thema, welches mir in letzter Zeit konzentriert begegnet, um wieder einmal angeschaut werden zu können ;-)

Meine Meinung dazu - entweder man hat sie - oder nicht.

Und Autorität entsteht aus sich selbst - nicht aus einem Titel, den man von irgendwen bekommt.

Titel jetzt im Sinne von - einerseits als erworbener oder akademischer Titel - aber auch, indem man zum Vorgesetzten ernannt wird - oder sich selbst ernennt. Derartiges hat nicht zwangsläufig etwas mit Autorität zu tun - in meinem Verständnis davon, was ich mir unter Autorität vorstelle.

Ein paar Beispiele aus meinem doch schon recht umfangreichen und abwechslungsreichen Berufsleben, wobei ich dazu sagen muss, wirkliche Autoitäten - in meiner Definition von "natürlich" - gabs dabei noch nicht viele.

Eine der wenigen war damals der Verkaufsdirektor der metallverarbeitenden Firma in der Nähe meines Heimatortes, der zwar einige rethorische Mängel aufwies, nichts dest trotz aber über umfangreiches Fach- und auch Allge…

Wahn.Sinn, wie die Zeit ver.geht

Hallöchen meine Lieben,

unheimlich - 3 Monate - verflogen wie ein Atemzug - viel ist passiert - einiges hat sich ge.löst - anderes verfestigt - der unselbständige Job ist da - zwar mal vorerst nur bis Jahresende fix - aber es gibt trotzdem ein sicheres Gefühl.

Jetzt war ich grad 4 Tage auf einem Intensiv.Coaching.Seminar - und es war genau das - intensiv - auch hier - es hat sich einiges gelöst - anderes ist wieder ins fliessen gekommen - und es spürt sich rundum irgendwie stimmig an - nicht alles - nicht ganz - aber es muss ja nicht gleich perfekt sein ;-)

Es gäbe sooo viel zu schreiben - aber irgendwie passt es noch immer nicht ganz - also belasse ichs beim zwischendurch.Lebenszeichen ;-)

forever young

Es gibt noch eine grosse - und für mich sehr wichtige - Erkenntnis der letzten Tage - eigentlich seit dem Tag nach meinem Re.Set.

Als ich an dem Donnerstag vom Weichtalhaus im Höllental zurück nach Hause fuhr hatte ich irgendwie das Gefühl, um 25 Jahre in die Vergangenheit zurück vesetzt zu sein - in die Zeit nach meiner ersten Scheidung, wo ich mich das erste Mal bewusst aus dem Treibsand zog - und es irgendwie schaffte, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen - und ihm auch wieder einen Sinn zu geben.

Ich stand eigentlich mit Nichts da - ging zu meinen Eltern zurück - nach 4 Monaten war ich endlich fähig, mich von irgend einer Arbeit finden zu lassen - einerseits, damit ich endlich abglenkt bin - und auch endlich Geld verdiene.

Damals hat mir ein lieber Freund diesen Job vermittelt - und als nach einem Jahr die Firma in Konkurs ging begann ich dann endlich wirklich zu leben. Genauso spürt es sich jetzt wieder an - ich hatte 2006 und 2007 zwei heftige AMS-Maßnahmen - dann September…

Reichtums.Spiele

Da gab es schon vor Jahren mal so ne virtuelle Geschichte, wo man sich jeden Tag vorstellte, dass man um € 1.000 mehr bekommt wie am Vortag - und man muss die ausgeben und darf sie nicht sparen - also

1. Tag - € 1.000 zur freien Verfügung
2. Tag = € 2.000 zur freien Verfügung
3. Tag = € 3.000 zur freien Verfügung
.....

Irgendwie hab ich mich damit nicht anfreunden können - im Gegenteil - mich depremierte das Spiel eher, als dass es mich aufbaute - und ich hörte schnell auch wieder auf damit - wie auch der Großteil der restlichen Menschheit.

Was mich faszinierte war, dass die Hard.Core.Spieler letztendlich gestresst waren, weil sie nicht mehr wussten, was sie mit dem vielen virtuellen Geld anfangen sollten - und das, wo es real hinten und vorne nicht zum über.leben reichte.

Dann bekam ich vor einigen Monaten von einem Freund einen Scheck über

Zehn Milliarden Euros

geschenkt - einfach so - auch in der Form von dem Spiel - selbst gestaltet und ausgedruckt - aber der hatte eine andere Wirkung fü…

Spielchen spielen

Gibt noch ein paar Themen, die mich seit einiger Zeit begleiten - und die ich mal wieder irgendwie ausformulieren möchte. Da gibts das Thema - bewusst Spielchens spielen - auch mit und bei Menschen, die einem mehr bedeuten.

Ich könnts auch mit den Drama.Spielchens in Verbindung bringen - aber diesmal gehts mir nicht unbedingt darum, ein Drama zu initiieren - oder daraus wieder aus zu steigen - sondern generell darum, andere Menschen bewusst zu manipulieren.

(Mehr über Dramen nach zu lesen - von mir - im Netz - in meinen Buch.Blogs
Seelenheil - Lösung systemischer und karmischer Verstrickungen
Familiendramen
All.Parteilichkeit
Mein Freund KU - bewusste Arbeit mit dem UnBewussten
spiegeln und projezieren
Weltbilder bilden Welten - von Don Quijote bis Pippi Langstrumpf
Drama-Spiele
geheimnisvolle Alltags-Dramen
Lösung des inneren Dramas)

Wir haben schon real einige Male darüber diskutiert - meine Einstellung - ok, wenn mal was "passiert" - unbeabsichtigt und nicht bewusst provoziert - was …

Klein sein

Hatte grad mal wieder en Aha-Erlebnis, welches ich gerne - mit allen, die es interessiert - teilen möchte.

Mir ist ja schon seit langem bewusst, dass es aus systemischer Sicht eine gewisse Ordnung gibt, die beachtenswert ist, wenn ich mir selbst das Leben nicht allzu schwer machen möchte.

Innerhalb dieser Ordnung gibt es eben gewisse Positionen, welche unterschiedliche Qualitäten haben. Wenn ich jetzt von mir als Person ausgehe, dann bin ich - wenn ich die "gute Ordnung" einhalte:

==> meinen Eltern gegenüber "die Kleine"
==> meinem Partner gegenüber gleich.wertig
==> meinem Kind gegenüber "die Große"

So weit - so gut - ist mir seit Jahren bewusst - und habe ich auch schon einiges an mir und meiner Einstellung gearbeitet, damit ich diese natürliche Ordnung wieder her stellen kann - doch wirklich "klick" hats grad erst in der Badewanne gemacht.

Ich hab da vor einiger Zeit ein Ritual "er.funden", mit dem ich es auch ohne echter Aufstel…

Re.Set

Jetzt war es mal so weit - ich hab den Knopf gedrückt, um endlich wirklich mein Leben zu re.setten - bzw. eben sowas wie "format c:" gemacht - für alle, die noch wissen, was das sein könnte.

Vorigen Mittwoch überkam mich die absolute Leere - sie hatte sich eh schon länger abgezeichnet - aber dass sie dann so plötzlich da war hat mich dann doch heftigst überrascht - ok - ich war zu nix zu gebrauchen - und diesmal wirklich zu nix - normalerweise fahr ich trotzdem "auf Sparflamme" irgendwie weiter - aber diesmal - null - aus - Ende.

In der größten Resignation kam ein Anruf von einem eher nicht sehr guten Bekannten, der mir wieder Hoffnung gegeben hat - jetzt rein dadurch, dass er mir von seinen Tiefen erzählt hatte - und ich mir da einiges für mich raus nehmen konnte.

Donnerstag absolvierte ich mein Vormittags.Pflicht.Programm - am Nachmittag gönnte ich mir eine energetische Aufladung in der Natur - und letztendlich dann auch mit lieben Freunden.

Freitag dann nochmals Pfl…

Partnerschaft

Mir hat vor kurzem ein lieber Freund die Frage gestellt

Bist Du überhaupt bereit Dich auf eine Partnerschaft einzulassen?

Meine aktuelle Antwort - kommt drauf an ;-)

Das nachstehende sind meine persönlichen Gedanken - wahrscheinlich mehr noch als ich in meinen bisherigen Postings hier von mir gegeben hatte - wenns also jemanden nicht interessiert - einfach nicht weiter lesen ;-)


Für mich stellte sich in den letzten Wochen und Monaten eher die Frage, was verstehe ich persönlich unter einer Partnerschaft? Und da ist das Bild zwischenzeitlich relativ klar - für mich.

Ich hab keine Ahnung, ob es sowas je wird geben können, aber ich bin es mir wert, mich nicht mehr auf "Halbheiten" ein zu lassen - wenn es denn jemals wieder so etwas wie eine Partnerschaft mit einem anderen Menschen geben sollte.

Das ist mir in den letzten Tagen so richtig bewusst geowrden. Ich habe schon vieles gelebt, was sich Partnerschaft genannt hatte - schließlich habe ich 3 Ehen hinter mir - und habe auch abseit…

Es gibt sie wirklich

Ich hätte es nicht für möglich gehalten - und doch ist mich grad einer "angeflogen" - ein Engel in Menschengestalt - und jetzt bin ich hellwach - und noch mehr verwirrt wie vorher.

Vorgeschichte - mir gehts seit geraumer Zeit nicht wirklich gut - schon - eigentlich - aber manchmal stürz ich einfach ab - kilometer.tief - in den Treibsand - wühl mich durch - tauch irgendwie wieder auf - und mach weiter - um dann wieder ab zu stürzen.

Und heut war mal wieder Treibsand angesagt - naja, eigentlich hab ich vormittags EDV-Seminar - und bin da eh halbwegs anwesend - aber als ich heim kam gings wieder los - diesmal in einer bisher nocht nicht wirklich so extrem gefühlten Heftigkeit.

Ich hab ganz laut um Hilfe gerufen - naja, eigentlich ganz leise - mit ner SMS - die auch prompt beantwortet wurde - und wos dann geheissen hat - sei froh, wenn du dich "absolut leer" fühlst, weil dann kannst sicher sein, dass du einfach du selbst bist.

Klang recht gut - und ich hab mirs auch einige…

3 Mal reicht

Mir ist grad mal wieder was bewusst geworden, was ich in letzter Zeit immer wieder mal gesagt hatte - und was anscheinend auch so ne Art Glaubenssatz ist, der mich schon seit geraumer Zeit begleitet.

Nach meiner 3. Scheidung meinte ich - ok - 3x reicht, brauch ich nicht mehr - naja, ich hab zwar nochmal ein Treueversprechen abgelegt - aber diesmal mir selbst, damit ich mich nie wieder in Versuchung führe, so zu agieren wie in den letzten Beziehungen.

Und auch das Ende meiner 3. Ehe passierte nach 3x - 3x hatte ich gesagt, dass ichs nicht mehr schaffe - und einen Partner an meiner Seite bräuchte - nachdem dies anscheinend zu anstregend gewesen wäre, habe ich dann halt die Konsequenzen gezogen.

Gegen Ende des vorigen Jahres hatte ich dann ein etwas innigeres Verhältnis zu einem langjährigen Bekannten aufgebaut - aber nachdem er 3x ein Treffen platzen hat lassen, hats mir auch da gereicht - und ich habs endlich geschafft, mir "die Flausen aus dem Kopf zu schlagen".

Aktuell passiert…

ein neues Leben meldet sich mit leiser Stimme

War es letztens meine Heckenrose, die mir Freudentränen in die Augen trieb, so waren es heute die feinen piepsenden Stimmchens der frisch geschlüpften Vogelkinder, die sich unter meinem Dach eingenistet haben.

Dass da ein Vogelnest ist, war mir schon seit ein paar Tagen bewusst, aber jetzt dürften sie geschlüpft sein, weil ganz feine piepsende Stimmchen zu vernehmen sind - und die Eltern noch viel öfter hin und her fliegen um die Jungen zu nähren.

Und es passt mal wieder hervorragend - auch metaphorisch.

Neues Leben beginnt - nach der Depri am letzten Wochenende zeichnen sich jetzt auch bei mir neue Wege ab - einerseits der unselbständige Job, der in greifbare Nähe gerückt ist - und der mir genau das bringt, was ich so dringend benötige - die Sicherung der Fixkosten - andererseits auch, dass ich wirklich immer mehr dazu stehen kann, was mir persönlcih wichtig ist - unabhängig davon, was meine unmittelbare Umwelt möchte.

Heute früh ist mir durch das Mail meines Freundes bewusst geworden, d…

einmal Treibsand und zurück

Ich hab mirs mal wieder selbst beweisen müssen - naja, eigentlich nicht - diesmal wars etwas anders als die letzten Male, wo ich mir ne kurze Auszeit gegönnt hatte - und da allein durch wollte - diesmal wusste ich, dass ich einige ganz liebe Freund.innen habe, die ich jederzeit würde anrufen können - getan hab ichs allerdings trotzdem nicht *zugeb*

Ich erinnere mich noch an den Vorabend meines 50ers - das erste Mal seit 25 Jahren allein zu Hause - ich hatte kurzfristig überlegt, mich bei den Nachbarn auf ein Gläschen Rotwein ein zu laden - oder auch auf mehrere - um meinen Welt.Schmerz zu ertränken.

Letztendlich hab ich mich in Gallenkolik und Weinkrämpfe fallen lassen - und hab diese Nacht mitn Kübel aufn WC sitzend verbracht - vieles Altes los gelassen - ziemlich genau 2 Wochen nachdem mein letzter Ex ausgezogen war - hab mich noch von einigem erleichtert - und bin dann gegen 7 Uhr mit Schüttelfrost ins Bett gefallen - um einige Stunden später von einem ganz lieben Telefonat wieder i…

Vereinnahmung

Hi ihrs,

mich beschäftigt grad mal wieder ein Thema - und dazu möcht ich auch ein Testergebnis aus einer facebook-Anwendung voran stellen, weils ganz gut dazu passt - finde ich


Viele Leute mögen dich, denn du bist nicht eingebildet und immer Hilfsbereit!! Mit deiner sensiblen Art bist du ein guter Zuhörer und stets beliebt! Du zeigst deine Gefühle offen und was andere nicht wissen ist, dass du etwas zerbrechlich bist und andere dich verletzen können indem sie hinter deinem Rücken über dich sprechen!!! Was aber selten vorkommt!!.

Naja, stimmt - kommt selten vor - aber wenn, werd ich fast schon böse :-)

Vorgeschichte - ich hatte mal ne Freundin, die mir zwar oftmals eine große Hilfe war auf meinem Weg, immer mehr zu mir selbst zu finden - aber sie war auch lästig - auf ihre Art - und hat mir Unmengen an Energie gekostet, die ich damals noch nicht so schnell wieder.her.stellen konnte.

Als sie dann in ein anderes Bundesland zog - kam ich danach erst drauf, wie viel mehr Reserven ich hatte, sei…

Die Liebe er.blüht

Bild
Das Leben ist doch wirklich grenz.genial.

Ich hab ja da (m)einen Traum - dass sich demnächst orange.gelbe Heckenrosen über die Veranda des Knusperhäuschen ranken, welches sich hinter meinem Grundstück befindet - und das ich seit Jahren schon als Gästehaus dazu haben möchte - weil es eh nicht bewohnt ist.

Interessanterweise habe ich damals - 2001 - als wir damals hier eingezogen sind - die "normalen" Rosen ausgegraben - und meiner Mutter geschenkt - weil ich mit Rosen nicht wirklich viel anfangen konnte - und voriges Jahr kam dann der Wunsch nach Hecken.Rosen - so kleine feine, welche sich eben an den Stehern der Holzveranda empor ranken.

Und ich hab im Vorjahr - durch Scheidung und sonstigem Stress - mich auch nicht wirklich um den Garten gekümmert - hab erst heuer wieder angefangen um zu planen und neu zu arrangieren.

Jetzt war ich grad draußen - frische Luft schnappen - und schauen, obs eh noch nicht regnet - und ich sitz da - und auf einmal seh ich was ganz zartes - rosafarbe…

Wind.Mühlen.Felder

Ich mal wieder ;-)

War ja heftig dicht bei mir in den letzten Wochen - aber jetzt ist irgendwie neuer Schwung in mein Leben geflattert. Naja, eigentlich war er das schon zu Beginn des Jahres - so mal ein erster Vorgeschmack auf das, was da noch kommen könnte.

Aber vorigen Sonntag hatte ich mal wieder so ein richtig heftiges Aha.Erlebnis. angefangen hatte es ja mit der Aussage "Machts halt ein Holler.Ritual" (siehe vorigen Beitrag) - und dann wurde es nochmal ziemlich eng in meinem Leben - und ich machte mir wieder das Leben selbst schwerer als es sein müsste.

Samstag war noch ein netter Nachmittag und ein etwas missglückter Abend - aber es hatte den Vorteil, dass ich Sonntag früh ausgeschlafen war. Ich hatte mich ja schon seit einiger Zeit auf eine Matinée im Schloss Potzneusiedl gefreut.

Nachdem mir dann der Routenplaner erklärte, ich solle "über Wien" fahren, weil das schneller - allerdings auch weiter - als "unten rum" sei - hatte ich beschlossen, das selb…

Holler.Ritual

Nachdem ich ja vor einiger Zeit fest.gestellt hatte, dass, wenn der Goldregen blüht endlich der Geldsegen kommt, hatte gestern unser druidischer Hexen.Meister die spontane Idee, dass wir noch bis spätestens Sonntag ein zusätzliches Geld.Ritual machen sollten, um auch die Mengen und Zeitpunkte zu manifestieren.

Jetzt hab ich mit den Mädels ausgemacht, dass wir das am Sonntag durchführen werden. Da heut früh aber so schön die Sonne vom Himmel strahlte - und den Holler (Hollunder) beschienen hat, hab ich spontan beschlossen, meins schon heut zu machen.

Also hab ich heut früh 3 Hollunderblüten abgeschnitten und in die Sonne gelegt zum trocknen. Jetzt am Abend hab ich mich hin gesetzt - und meine drei nächsten konkreten Geld.Wünsche aufgeschrieben - jeden auf ein eigenes Blatt - mit ein paar Zeichnungen dazu - und hab mir vorgestellt, wie es jeweils sein wird, wenns eintrifft.

Dann hab ich mir ein gemütliches Feuerchen entzündet - hab jeweils eine Hollerblüte mit einem Zettel umwickelt - und …

Integrität

Das war das Thema beim heutigen WiSpi.Stammtisch in Wien - und mir fiel zuerst spontan "referentielle Integrität" ein - ein Begriff aus Access, wo es darum geht, dass eben Beziehungen zwischen einzelnen Tabellen der Datenbank definiert werden.

Und irgendwie ließ mich der Gedanke jetzt nicht aus - und ich hab auch beim heim fahren noch intensiv drüber nachgegrübelt, was diese Bezeichnung mit meinem Bezug zu Integrität zu tun hat. Naja, passt ja mal wieder 100 % ;-)

Wobei ich mit dem Begriff "Integrität" noch immer nicht wirklich was anfangen kann - aber die meisten Teilnehmer am Stammtisch haben ihn mit Authentizität in Verbindung gebracht - da wirds schon greifbarer für mich.

Ja - ist grad mal so richtig mein Thema - ich hab zwar schon länger das Gefühl, relativ authentisch zu leben - aber irgendwie auch wieder nicht. Und die Bezeichnung "referentielle Integrität" beschreibt in etwa das, was ich unter Authentizität verstehe.

Ich lebe mich - nicht immer - aber…

Märtyrer

Hatte grad eben wieder mal (m)ein Aha-Erlebnis.

Ich hab ja so meine Probleme mit meiner Mutter, da ich mit vielen Dingen, die sie tut und sagt, einfach nicht klar komme. Jahrzehntelang hatte ich mich drüber gärgert - oder mich arüber aufgeregt - dann wars mir ne Zeit lang egal - und seit Kurzem überleg ich, was das Alles mit mir zu tun hat.

Letztens hatte ich ein Gespräch, indem auf einmal die Aussage kam "Sie muss immer die Märtyrerin sein" - und ich konnte dem nicht wirklich widersprechen - aber trotzdem hats noch nicht wirklich "booom" gemacht - das kam erst heut früh.

Weil eigentlich leb ich ja genau das gleiche Muster - seit über einem halben Jahrhundert - ich habe mich in meinen Partnerschaften immer zurück genommen - und wenn ich dann nicht mehr konnte - bin ich dann irgendwie ausgebrochen - und hab meist viel zurück gelassen.

In erster Ehe wars die Einrichtung, die wir uns mit dem Hochzeitsgeld meines Großvaters gekauft hatten - ich wollte nur weg - das, was ic…

Gold.Regen = Geld.Segen

Hallo Ihrs,

einfach grenzgenial, was mir mal wieder passiert ist ;-)

Ich war vor ein paar Tagen im Garten gesessen - Existenzängste beschlichen mich mal wieder - ich konnte sie zwar abwehren, aber irgendwie liessen sie nicht locker.

Schau ich so in meinen Garten rum und sehe, dass der Gold.Regen.Strauch beginnt, seine Blüten zu ent.wickeln - und denk so bei mir - sobald der Gold.Regen blüht kommt auch der reale Geld.Segen - einfach so.

Gestern hatte ich einen geschäftlichen Termin - hat sich alles gut angelassen - nach einem netten Abend mit einem lieben Freund - und einer erholsamen Nacht, nach der ich schon um 7 aus den Federn sprang - geh ich raus - sehe die ersten kleinen gelben Blütenspitzen am Goldregen - genial - that's it - er blüht - es blüht.

Jetzt werd ich noch die nächsten Tage für einige manifestierende Meditationen verwenden - auch für liebe Freunde - wär doch gelacht, wenn das nicht hervorragend funktioniert.

Walpurgisnacht im Himmelreich

Ich hatte keine Ahnung, was passieren wird - und es wurde viel intensiver, als ich es mir vorstellen hätte können. Welch Energie - von 7 Frauen, die alle ähnlich schwingen - angeleitet und begleitet von dem einfühlsamsten Mann, den ich je kennen lernen durfte.

Es war schlichtweg traumhaft, mich wirklich fallen zu lassen - mich dem hin zu geben, was er uns in den geführten Meditationen vorschlug, zu sehen und hören und fühlen - während den Einzelsitzungen die Energien im Kreis nicht nur aufrecht zu halten, sondern noch zu potenzieren durch die Kraft aller.

Danach die Opfergaben beim Feuer - mit Blumen und Rotwein - der Sprung übers Feuer - seine Trommelbegleitung - der Kreis der 7 - tanzend um das Feuer - nach einem ausgiebigem Regenschauer duftete der Wald ganz frisch und rein.

Dazwischen dann immer wieder lustvolle Schlemmereien - Lachs und Kaviar und Toast - gemischt mit edlen Weinen - zum Abschluss dann noch Spätlese und Trockenbeerenauslese - nachdem wir uns auf die Besen geschwungen…

Hexen.Schuss

Was für eine Woche - was für Erkenntnisse.

Vorigen Mittwoch hatte ich um 14 Uhr einen Termin bezüglich Besprechung für eine HomePage - und um 15 Uhr traf ich mich mit einer langjährigen Freundin eines lieben Bekannten, dessen Blog ich betreue - und um 13:30 - beim Anziehen der Socken - gab es mir im rechten unteren Kreuzbereich einen Stich, dass ich für über 5 Minuten keine Luft bekam.

Naja, ich quälte mich ins Gewand, verzichtete aufs Stylen - und rauschte zu meinen Terminen. Am Abend telefonierte ich mit meinem Freund und er meinte "wogegen hast dich jetzt gar so verkrampft?" Ich fand nicht wirklich eine befriedigende Antwort - und am Donnerstag wurde es eh wieder leichter.

Freitag früh kam mein Freund zum Frühstück - ich nahm Tisch.Untersetzer aus einer Lade - rabautz - Krampf - noch heftigeres Aua - na super - ich hielt durch - danach fuhren wir noch zu einer Bekannten um Palmzweige - und am Abend hatte ich einen Vortrag über Netzwerken, den ich nicht nur halbwegs überstand…

meine große Liebe & weitere Erkenntnisse

Na super - das hatte ich jetzt wieder nötig. Fahr gestern mit meinem Freund brunchen - er meinte "was ist los, du bist so nachdenklich" und ich meinte, da wäre eben wieder ein Thema hochgekommen, an dem ich grad nage.

Und ich erzähls ihm - Verhältnis - alles bestens - passte auch sexuell (was bei mir eher die Ausnahme war bisher) - und dann wars aus - innerhalb eines Jahres wohnte ich mit meinem 2. Mann zusammen - mitten in 2. Ehe "flammte es" wieder auf - dauerte wieder einige Jahre - erlosch spontan - und innerhalb eines Jahres war ich mit meinem 3. Ehemann zusammen.

Sein trockener Kommentar "Ist dir aber schon auch bewusst, dass deine beiden Ehen eher eine Flucht vor dem war, was du eigentlich gewollt hättest? Alibihandlungen, um dich nicht dem eigentlichen Thema zu stellen? Das solltest nochmal anschauen - und vor allem rein.spüren, wie es dir geht, wenn du wirklich offen für eine Antwort bist - und mit dieser Person allein bist."

Na super - solche Freun…