Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 31. Januar 2014

Zeichen

Vor fast einem Jahr fuhr ich mit meinem damaligen Freund - nicht Lover - Freund seit an die 5 Jahre - zu meinem Masseur - kurz vor Kirchschlag stand Feuerwehr und Polizei und wir konnten nicht weiter. Letztendlich stellte sich raus, dass ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und im Bach gelandet war.

Wir riefen an und entschuldigten uns für die Verspätung - aber letztendlich betraf es uns jetzt nicht persönlich, wir wurden nur etwas aufgehalten, um diese megageile Massage geneissen zu können. Achja, nochwas sollte ich erwähnen - kurz vor diesem Vorfall erzählte ich ihm, meinem "Freund", dass mich ein Musiker gefragt hatte, ob ich ihn manage - und dass ich zugesagt hatte.


Donnerstag, 30. Januar 2014

ent.spannen und los.lassen

Während dieser Beitrag online geht, bin ich unterwegs - unterwegs zum Göttlichsten aller Masseure - Gottfried Schwarz - mit seinem - Entspannungsnest - ansässig im Hotel zur Post in Kirchschlag - und er ist jede Minute der für mich doch fast einstündigen Anreise wert.

Er ist ein Freund schon seit Jahren -  eigentlich schon seit dem vorigen Jahrtausend - wir lernten uns 1998 kennen - beim ersten Wochenende einer Shiatsu-Ausbildung in Wiener Neustadt. Ich war mit einer Freundin und deren Tochter dort - und da wir nur zu viert waren, bat mich meine Freundin, ob ich mit "dem Mann" arbeiten könnte, weil sie beide eher "Berührungsängste" hätten.


Mittwoch, 29. Januar 2014

und was nun?

Na was wohl - ein Ritual.

Ich hab in den letzten Tagen/Wochen hier wieder mal einige Themen auf- und abgearbeitet - für die Nachwelt aufgeschrieben - mir von der Seele geschrieben - ich war 4 Wochen krank - von Grippe über Nebenstrangangina bis hin zu Kehlkopfentzündung und Brechdurchfall - die ganze Palette.


Dienstag, 28. Januar 2014

VerÄnderungen & Beruf(ung)

Bei boniup geht unser Firmengründer, Kai Eskelsen, davon aus, dass wir eine Community für mündige und selbstbestimmte Bürger aufbauen - dass wir eine Gemeinschaft schaffen, die auf Win-Win-Situationen basiert - und darauf aufbaut - und auf der anderen Seite zweifle ich täglich mehrmals, ob es wirklich das ist, was Menschen wollen.

Ich war ja jetzt an die 15 Jahre Traeinerin für Berufsorientierung und Bewerbungstrainings im AMS-Kontext und ich habe wenige getroffen, die sich nicht nur als Opfer der Umstände gefühlt haben - sondern auch nicht bereit waren, daran auch nur irgendwas zu ver.ändern.


Montag, 27. Januar 2014

Outing

"Die hat mich in der Öffentlichkeit geoutet" - nein - hat sie nicht - weil "sie" nennt selten bis nie Namen - und wenn, dann nur in positiven Zusammenhängen. Ich habe noch nie jemanden namentlich "blos gestellt" - weder hier noch in anderen Blogs.

Ja - klar - die, die betroffen sind, fühlen sich betroffen - aber ich habe nie Namen genannt - und ich möchts hier und jetzt mal auf die Essenz herunter brechen.


Sonntag, 26. Januar 2014

verletzt sein

Michi sagt mir seit einigen Tagen, durch meinen Beitrag So eine Frechheit oute ich mich, verletzt worden zu sein und es klang irgendwie so, als ob das nicht gut wäre. Doch ich sehs anders. Ich bin ein menschliches Wesen - ich bin verletzlich - ich bin kein Übermensch, dem nichts an kann.

Ich bin eine fühlende Frau - und ich kann natürlich genauso verletzt werden wie jede und jeder Andere. Und ich stehe auch dazu, wenn ich verletzt bin - auf meine Art - also auch das - hier und jetzt - öffentlich ;-)


Samstag, 25. Januar 2014

Synchronizitäten

Na dann - wenn ihr unbedingt wollt, schreib ich halt wieder *lach* - die witzigste Ansage heute war - "brauchst jetzt nicht glauben, dass du, nur, weil du erst um halb zwei in der Früh heim kommst, keinen Blogbeitrag schreiben brauchst - das geht gar nicht ;-)"

Ich wollt euch echt mal n paar Tage ver.schonen - aber wenn ihr nicht wollt - mach ich weiter *lach*


Donnerstag, 23. Januar 2014

wer suchet, der findet

... und wenn doch nicht, dann muss mans halt um interpretieren - nach den eigenen Bedürfnissen auslegen - und dann für das nutzen, wofür mans glaubt, brauchen zu müssen.

Hallo meine lieben hier Mitlesenden,

ich möchte DICH heute gerne mal ganz persönlich anschreiben.


Mittwoch, 22. Januar 2014

ZuFälle

sind die Dinge, die einen zu.fallen, wenn die Zeit reif dafür ist ;-)

Und irgendwie ist anscheinend nicht nur mein großgeschriebenes "T" im Namen mittlerweile (m)ein Markenzeichen, sondern auch meine Schreibweise mancher Wörter - um deren mehrfach mögliche BeDeutung heraus zu streichen.


Dienstag, 21. Januar 2014

persönlich nehmen

Ich hatte heute ein nachhaltiges Problem (achja, der Beitrag geht morgen früh online)  - ich bekam ein Email - naja, eigentlich waren es zwei - woraufhin ich echte Probs hatte - hauptsächlich mit mir selbst - aber ich durfte mal wieder etwas erkennen ;-)

Da gibts boniup, was genau das ist, was ich mir immer schon von einem Network Marketing Unternehmen erträumt hatte - alle verzichten auf den gossen Tschaka-Rummel - auf das amerikanische Getue - es ist bodenständig - und doch auch irgendwie voll abgedreht und durchgeknnallt.


Montag, 20. Januar 2014

wahr.nehmen

Da  gibts ja den Spruch - wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil - naja, nicht unbedingt - weil von "lesen können" - zu verstehen, was geschrieben/gesagt wurde - bis hin zu "das Gegenüber als das wahr.nehmen, was sie/er ist" - da sind noch Welten dazwischen.

Aber ich glaub, genau darum gehts - immer und überall - viele Mistverständnisse auf dieser unserer Mutter Erde resultieren nun mal daraus, dass jemand etwas hört oder liest - ihr/sein ureigenstes Weltbild drüber stülpt - sofern sie/er überhaupt zu.hört - und die wenigsten auch nur ansatzweise bereit sind, verstehen zu wollen, was jemand anderer kommuniziert.


Sonntag, 19. Januar 2014

Kongruenz

Seit Wochen, nein, eigentlich schon seit Monaten, habe ich immer mehr den Eindruck, dass sich irgendwie irgendwas "verdichtet" - EntScheidungen sind gefordert - von jeder und jedem Einzelnen von uns - nicht gegen etwas - sondern für etwas.

Dies kann auch sein, dagegegen sein zu wollen, dass alles so bleibt, wie es ist - ohne echte und klare Vorstellung, in welche Richtung der weitere Lebensweg führen soll/wird - ist in meiner Sicht der Dinge die EntScheidung dafür, nichts ver.ändern zu wollen.


Geld regiert die Welt

Ein witziges Beispiel noch in Bezug auf unseren Verein - als wir ihn gründeten war die erste Meldung eines meiner angeblichen Freunde "Wenn ihr jetzt glaubt, das allein durchziehen zu wollen, wie wollt ihr das finanzieren?"

Was genau?
Wofür brauchen wir Finanzierungen?

Samstag, 18. Januar 2014

So eine Frechheit

Was bildet die sich eigentlich ein? So eine präpotente ausgefuchste Hexe aber auch. Die schämt sich nicht im geringsten, die Leute ab zu zocken und ihnen das Blaue aus den Augen zu nehmen. Die lügt und betrügt, sobald sie die Augen aufmacht und bereichert sich an den Ärmsten der Armen.

Das geht jetzt aber gar nicht.


Freitag, 17. Januar 2014

Seelengefährten

Woow - welch DejaVu am frühen Morgen. Nachdem ich gestern beschlossen hatte, dass ich ab Donnerstag wieder fit bin, hab ich mich heute früh in die Badewanne gelegt und meinem Körper neuen Schwung gegönnt - (achja, der Beitrag geht erst morgen online ;-))

Danach raus - zum PC - tägliche Arbeit erledigen - bzw. endlich mal wieder in die Gänge kommen - nach den doch mittlerweile 5 Tagen der relativen arbeitstechnischen Enthaltsamkeit - ist noch bissale was zu tun bis heut Nachmittag.


Donnerstag, 16. Januar 2014

verbrannte Erde

So fühlte ich mich, als ich Dienstag Nachmittag auf wachte - nach einigen Stunden innerlicher Aufarbeitung meines bisherigen Lebens - nach einer ungeschönten und unverblümten Bestandsaufnahme meines Seins.

Das Fieber ist weg - aber ich glaub, es hatte zuvor einen neuen Höhepunkt überschritten - zumindest hatte ich Bett- und sonstige -Wäsche absolut durchgeschwitzt - ich kroch triefendnass aus der Konversation mit meinem Unbewussten heraus.


Mittwoch, 15. Januar 2014

Freunde

Der Anlass zu diesem Thema ist eine konkrete Aussage, die vor Kurzem von jemanden getroffen wurde, den ich eigentlich als Freund gesehen hätte - bis kurz vor dieser Aussage: "Wirst schon sehen, was du an der hast, sie wird dich im Stich lassen und genauso enttäuschen wie alle anderen."

Erinnerte mich dann spontan an eine ähnliche Aussage, wo eine Lady meinte - "und sowas nennt sich Freundin (hatte ich nie, ausser auf Facebook), fällt mir in den Rücken und intrigiert gegen mich." Nein - hab ich nicht - weder das eine, noch das andere - aber ich habe mich geweigert, mir weiter ihre Raunzereien an zu hören.


Dienstag, 14. Januar 2014

haben feddich

morgen gehts zum ent.spannen und wellnessen - ausgiebige Ausschlafen - EntSpannungsbad - Haare sanieren - Rundumpflege - Altbau sanieren und renovieren - und langsam wieder in die Gänge kommen - mirs gut gehen lassen und wieder auf Touren kommen :-)

Heute hab ich mich auf den absoluten Albtraum eingelassen - bin durch ihn hindurch gegangen - und möglicherweise als neuer Mensch daraus hervor gekommen - noch nicht ganz - noch muss ichs aufarbeiten - und niederschreiben - danach darf es sein, wie es ist :-)


Sonntag, 12. Januar 2014

Oase der Kraft und des Friedens

Eine spontane Idee - mal sehen, was draus wird.

Von Freitag auf Samstag konnte ich nicht schlafen - ist stand nach 3 Uhr früh auf und ging zum PC - wollte ne Pille einwerfen gegen die Schmerzen und mir bissale die Zeit vertreiben - und das, was ganz oben in Facebook prangte war eine Meldung, die mit "Ruhe in Frieden" anfing - und den Namen eines Menschen beinhaltete, den ich erst vor Kurzem kennen gelernt hatte - und dessen Lebensfreude förmlich sprühte.


Samstag, 11. Januar 2014

verURTEILungen oder beWERTungen?

War es gestern eine Geschichte aus meinem dritten Buch, sind es heute zwei Geschichten, die ich in meinen vierten und bislang letzten Buch veröffentlicht habe - zum Thema beURTEILungen und beWERTungen.

Die Auszüge stammen von unbekannten Autoren, ich habe sie in meinem Buch "Weltbilder bilden Welten, Von Don Quijote bis Pippi Lnagstrumpf", erschienen 2007 im Verlag Edition Zaunreiter als Beispiele für meine Aussagen zitiert - und nun auch hier:

Freitag, 10. Januar 2014

Zwei Mönche

Diese Geschichte habe ich schon vor langer Zeit gehört - und sie hat mich sofort angesprochen - und grad in letzter Zeit muss ich sehr oft dran denken - keine Ahnung, ob ich sie komplett richtig nacherzählt hatte, aber ich hatte sie bereits in einem meiner Bücher zitiert ;-)

Konkret ist sie zu finden in "Mein Freund KU, bewusste Arbeit mit dem UnBewussten" , erschienen 2006 im Verlag Edition Zaunreiter, mittlerweile nur mehr Restexemplare über mich zu beziehen - hier geht's zum gleichnamigen Blog.

Donnerstag, 9. Januar 2014

Liebe - SehnSucht - Hoffnung

Hach jaaaa - schee wärs ;-)

spielts nur nicht - offensichtlich - Beziehung ist halt nicht wirklich meins ;-)

Träume sind was feines - aber die Realität hat ihre eigene Wirk.lichkeit - wo fang ich an - beim IST-Zustand - aber dazu lass ich jemand Kompetenteren zu Wort kommen ;-)

Mittwoch, 8. Januar 2014

Nachtragend

"Sei nicht so nachtragend, wenn Gras drüber gewachsen ist, wird sicher alles wieder gut. Ihr kennt euch doch schon so lange, da kann sowas doch nicht eine Freundschaft zerstören."

Doch - in meiner Welt kann es das.


Dienstag, 7. Januar 2014

RäucherSession

Zum Abschluss der Rauhnächte haben wir heute unser jährliches Räucherritual zelebriert - diesmal mit ganz anderen Menschen wie in den letzten Jahren - aber umso intensiver und gehaltvoller. (ja, ich weiß, bis der Beitrag online geht isses schon gestern, aber ich bleib bei heute ;-)

Ja - viel hat sich ver.ändert - einige Menschen, die mir im Vorjahr wichtig waren, haben mich von etwaigen Täuschungen befreit und geheilt - sodass ich wieder intensiver meinen ureigensten Weg gehen kann.


Montag, 6. Januar 2014

ist der Ruf erst ruiniert .....

..... lebt sichs völlig ungeniert ;-)

Oder auch: Brave Mädchen kommen in den Himmel - böse kommen überall hin ;-)

Ich wurde heute in einem Gespräch an einen langjährigen lieben und guten Freund erinnert, der mir ganz zu Beginn unserer Freundschaft mal erklärte, er habe ein Problem damit, dass ich meine EDV-Firma "WitchDesign" nannte und mich auch nicht dagegen wehre, wenn man mich als "Hexe" bezeichnet.


Sonntag, 5. Januar 2014

rein.rassiger Skorpion

Irgendwann hat sich mal ne Astrologin meine Daten angeschaut und gemeint, ich sei ein reinrassiger Skorpion, weil ich unzähliche meiner irgendwas im Skorpion hätte - keine Ahnung mehr, weil ich mich mit Planeten und Astrologie nicht wirklich auskenne.

Aber diese Aussage ist hängen geblieben ==> rein.rassiger Skorpion


Samstag, 4. Januar 2014

Hass

abgrundtiefer, leidenschaftlicher, nicht kontrollierbarer Hass - etwas, was ich vor Jahrzehnten einmal real erlebt hatte - und seither diesem Gefühl immer ausgewichen bin - ja, ich weiß, ich habe es gemieden - habe mich dem nicht gestellt - und es wurde immer und immer wieder an mich heran getragen.

Meist in abgeschwächter Form - dass sich Freunde und Freundinnen plötzlich von mir abgewendet haben und mich seitdem überall "schlecht machen" und verleumden. Aber so richtigen vollemotionalen Hass hatte ich mich jetzt eben seit Jahrzehnten nicht ausgesetzt.


schein.heilig

Letztens gabs ne Meldung in Facebook, wo ich nicht umhin konnte, an zu merken, dass ichs nicht nötig hätte, heilig zu scheinen - weil mich jemand anpfnauchte, dass ich es wag(t)e am "heiligen Abend" einfach weiter zu arbeiten, als wärs ein Tag wie jeder andere ;-)

Ja - ich gebs zu - zu Silvester hab ich nicht arbeitstechnisch durch gemacht - aber einfach aus dem Grund, weil mich mein Körper mit fast 39 Grad Fieber, heftigen Schnupfen, Kopfschmerzen und starkem Husten irgendwie ins Bett zwang, welches ich jetzt 3 Tage auch nicht verlassen hatte.


Freitag, 3. Januar 2014

BE

Gestern mal wieder sehr präsent in meinem Leben, hat es mich dazu veranlasst, wieder bissale herum zu spinnen und ein paar Gedanken dazu auf zu schreiben.

Wer kann sich noch erinnern?
An das Buch?
An den Film?
An die Musik?


Donnerstag, 2. Januar 2014

Böse Absicht

Ich habs in den letzten Tagen ja schon mehrfach geschrieben - ich stehe dazu, dass ich ne Hexe bin und auch magisch arbeite - aber immer nur, um Win-Win-Situationen zu er.schaffen.

Wenn jemand glaubt, mir böse Absichten unterstellen zu müssen, dann möge sie/er bitte mal auf sich selbst schauen - weil diese Intention ist dann ihre/seine ureigenste Veranlagung und primäre Motivation - so einfach ist es.

Da brauch ich keine Ahnung von Spiegelgesetzen zu haben - da brauch ich nur mal aufpassen, was läuft in meinem Umfeld.


Mittwoch, 1. Januar 2014

manches macht mich einfach krank

und das im wahrsten Sinne des Wortes. Jupp - einige Zeit war jetzt Ruhe - und seit Samstag hab ichs wieder hardcore - Neid & Mißgunst & Ignoranz - von Menschen, von denen ich es nicht erwartet hätte.

Ja - ich war gestern früh aufgewacht und fühlte mich, als ob ein Zug über mich hinweg gebraust wäre - irre Kopfschmerzen - Halsschmerzen - kratzender Hals - verstopfte Nase - und innerlich voll heiß von wegen nachhaltigen Fieberschüben.