Dieses Blog durchsuchen

Dienstag, 24. Januar 2012

Ent.Scheidungen

Vor über einer Woche kam eine Rechnung - und ich hatte schlagartig die Nase voll - und war heiß - auf die präpotente Art, sich zuerst um nichts zu kümmern - und dann noch den vollen Betrag zu verrechnen, obwohl man selbst schuld dran war, dass der Deal letztendlich halb in die Hose gegangen ist.

Halb jetzt nicht im Sinne von "fast" - sondern von, dass nur die Hälfte der Ware letztendlich geliefert wurde - der Rest landete im Nirwana - auf meine Kosten, weil bereits bezahlt - sie ist verloren.

Und trotzdem stellt er mir die gesamten Transportkosten in Rechnung - und denkt sich nicht mal was dabei - weil er ist doch nicht schuld dran - er hat ja nichts getan - genau - nicht - absolut nichts - und nochmal nichts.

Bevor ich auch nur irgendwas bestellt hatte, hatte ich mehrmals nachgefragt, ob das funktioniert, ob die Ware geleifert wird können - was ich brauchen werde, damit es so ist - nach über eine Woche kam die Antwort - ja, passt, geht klar.

Und ich Trotteline hatte damals doch wirklich geglaubt, dass er sich tatsächlich erkundigt hätte, ob es so ist - und nicht, dass er einfach nur seine Ruhe hat haben wollen von mir und deshalb halt irgendwas daher geschwafelt hatte.

Ok - es klappte nicht - nachdem ich drei Wochen nicht eruieren konnte, was jetzt ist, hab ich dort selbst angerufen - weil ich zu diesem Zeitpunkt eine Tel hatte - und ausser, dass die mir klipp und klar sagten, dass es nicht funktioniert - haben sie mir auch gesagt, dass "er" vorher nie angerufen hatte.

Na denn - mein erster Impuls - Rechtschutz und ihn aufmachen - nach allen Regeln der Kunst - und auch der Ratschlag vieler Bekannter ging in die Richtung. Aber irgendwie ist es trotzdem nicht meine Art - vor allem, was bringts letztendlich?

Ich zahl halt ein paar Euronen weniger von der Transportrechnung - und die Ware krieg ich trotzdem nicht - die ist unwiderbringlich verloren - und die war ja auch schon bezahlt, die kann ich schlicht und einfach vergessen.

Ich habe mich jetzt an die drei Monate über dieses geschäftsmäßig absolut unfähige ...... geärgert - und ich hab auch aktuell wieder (noch immer) die Nase voll und bin heiss auf diesen ...... - aber letztendlich bringts nix - und wenn ich mich noch 2 Monate ärgere, wirds trotzdem nicht besser.

Und mir war jetzt grad mein endfälliger Kredit eingefallen, den ich bei der Scheidung auf Abstattung umstellen wollte - und meine Banklady hat es mir ausgeredet - von wegen Kursverlust und so - und es hat mich unbewusst dauernd belastet - zumindest immer dann, wenn der quartalsmäßige Kontoauszug kam.

Vor eineinhalb Jahren war ich auf die Bank gegangen und hab gesagt - "mir ist es egal, was sie davon halten - ich ruinier mir nicht länger meine Nerven - ich stell um auf Abstattung - und sch.... auf den Kursverlust" - und seither schlaf ich viel besser und tiefer.

Und - ehrlich gesagt - das war damals sicher mehr als die blöde Ware und die ungerechtfertigte Transportrechnung - und wenn ich das jetzt durchzieh mit Rechtschutz und Klage - dann nervt mich dieser Typ noch weitere Wochen und Monate - und kostet meine Nerven - und das alles dann für ein paar Euronen, die ich weniger zahl.

Sch.....drauf - ich habe soeben die EntScheidung getroffen - er ist keine weiteres Stückchen meiner Nerven wert, mich über seine Unfähigkeit zu ärgern oder mich mit seiner totalen Ignoranz allem Geschäftlichen gegenüber zu ärgern.

Ich zahle und streiche den Typen end.gültig aus meinem Leben - der killt sich demnächst eh von selbst - geschäftlich - und wenns wider Erwarten doch noch ne Zeit dauert, die er überlebt, dann isses tortzdem sein Problem - und nimma meins.

Gehe hin in Frieden - oder auch nicht - nur - schnell - tschüss mit ü