Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.

etwas besser machen

*hihihi* typisch ich *lach*

Es gibt Dinge, die sind mir nicht nur gleich.gültig, sondern schlichtweg egal - da tangiert es mich nicht mal peripher, wenn in deren Zusammenhang irgendwer Schrott baut - noch dazu, wenn ich diesen Menschen auch nicht irgendwie sonderlich mag.


fürs Arbeiten dürfen auch noch bezahlen

Haben feddich - end.gültig.

Das Muster war mir aber erst gestern früh in der Badewanne aufgefallen - ich ging mal vor Mitternacht ins Bett - und war daher um 5:30 wach - überlegte, mich nochmals um zu drehen und weiter zu schlafen - beschloss dann aber - ein kuscheliges morgendliches Schaumbad könne nicht schaden.


meine Pflegekind

Nein, es wurde weder weggelegt noch sonst was - aber es wurde - für vorerst unbestimmte Zeit - meiner Obhut übergeben - und ich liebe es - mehr noch, als ich (m)ein eigenes weiter forcieren möchte - es bedeutet mir mehr, als mich (m)ein Aktuelles grad befriedigt.

Nein, ich spreche nicht von meiner Tochter - ich schreibe von einem beruflichen "Baby", wo ich mithelfen darf, ihm das Laufen bei zu bringen. Nachdem es übern Sommer etwas kränkelte, hatte ich ja begonnen, ein eigenes Projekt auf die Beine zu stellen - ja - war ganz nett - aber so wirklich ....


wieder mal - typisch ich *lach*

Eigentlich war heut früh die Meldung - eh klar, du schon wieder ;-)

Ja - passt mal wieder perfekt - wenns anders wär, würds eh nicht zu mir passen - ich fang mal beim aktuellen Thema an.

Ich bin ja arbeitssuchend gemeldet - seit 20.12.2013 - hab dann heuer im NichtSommer beschlossen, ich will endlich wieder mal was absolut Sinnvolles tun - was genau meins ist - was mein Herz zum Lachen bringt - und meine Seele erfreut - wo ich Menschen helfen kann - und diese meine Leistungen auch anerkannt werden.


wäre eine unglaubliche Chance gewesen, mal ganz am Anfang dabei zu sein!!!!

Bild
Das waren letztens die Worte eines langjährigen Bekannten, mit dem ich zu Zeiten meines ReStart im Network Marketing viel zu tun hatte - und ihm ne Zeit lang fast als Freund gesehen hätte - bis er mich dann entfreundete, weil ich ja dauernd mein Netzwerk ändere - ich hatte letztens drüber geschrieben.

Was mir jetzt noch dazu einfällt


Ein Schelm, der Böses dabei denkt

ist so ein geflügelter Spruch bei eindeutig zweideutigen Meldungen - doch mir ist er gesern in ganz anderem Zusammenhang mal wieder so deutlich bewusst geworden - und auch

jeder schliesst immer nur von sich auf Andere
und es wird mir immer klarer, dass es nötig ist, sich von den Dinge - und auch Menschen - zu distanzieren, die mich einfach nicht verstehe können oder wollen - bzw. null Ambition haben das, was ich sage, auch wirklich ernst zu nehmen - und zu akzeptieren und respektieren.


Vertrauensbruch

Es tut immer wieder von Neuem weh - wenn ich jemanden vertraue - eigentlich bedingungslos - und dann drauf komme, dass er mich bewusst und vorsätzlich belügt.

Ich weiß, grad im Network Marketing gibt es keine Freunde - jede.r ist immer nur sich selbst die/der Nächste - ich wollte es nicht wahrhaben - aber es wird mir immer und immer wieder bewiesen, dass es doch so ist.

ALS - Ice Bucket Challenge

Diesmal eine ganz andere Bertrachtungsweise - weil ich es am Wochenende geschafft habe, jemanden auf einen Teilaspekt aufmerksam zu machen, woran diese Person vorher nicht gedacht hatte - es auch nicht gewusst hatte.

Da gbs ja diese sogennante Ice Bucket Challenge - und ich kenne ein paar Personen, die sich auch das Eiswürfelwasser über den Körper geschüttet haben. Bisher gab es nicht viele, die ich persönlich kenne, die darüber nachgedacht hatten, warum grad Eiswürfel.


i have a dream

..... und möglicherweise ist er grad dabei, sich zu verwirklichen .....

Die, die mich real kennen, werden wissen, dass ich von der ersten Sekunde an begeistert war - von der Idee - vom System - vom Team - boniup.market yourself. Klar gibts immer und überall - ab und zu - irgend welche Mißstimmungen - aber im Großen und Ganzen hatte ich sowas wie hier noch nie erlebt.


den Schlaf geraubt

Ich gestehe die Art, in der mir früher Männer den Schlaf geraubt haben, waren weit befriedigender als letzte Nacht. Keine Ahnug, ob es nur die Übermüdung war - oder die ungewohnte Umgebung.

Fakt ist, ich hab nicht wirklich ein Auge zu gemacht - und das wo ich ja nächtens wieder heim fahr - das kann noch lustig werden ;-( 

9 1/2 Stunden

insgesamt ;-)

Start 9:30 - Ankunft in Geiselwind knapp vor 19:00 Uhr - davon 5 Stunden von zu Hause nach München - mit Freitagssstau in Salzburg - dann legga Latte Macchiatto mit hexenmässigem Schokikuchen - danach Auto entbüchern - und dann noch 3,5 Stunden im Auto mit an die 5 Staus.


wenn eine eine Reise tut

ja, danach werd ich ws erzählen - jetzt sollt ich dann bald mal fertig werden, damit ich überhaupt weg komme :-)

Ja, ich bin mal wieder zeitgenau mit meinen Beiträgen - alle Reserven sind wieder aufgebraucht - keine Ahnung, ob ich heut irgendwo noch dazu komm, für morgen einen Beitrag zu schreiben - ihr werdet es sehen - oder eben auch nicht.


geiler als Sex

... naja, nicht wie guter und ausdauernder und überhaupts und ausserdem Sex - aber so wie 08/15-Gschichteln alle mal :-)

Worums geht?

Darum, dass ich es liebe, andere Menschen in ihrer SelbstEntFaltung und EntWickung zu Unterstützung - oder auch einfach nur - andernen zu helfen - ihnen mein Wissen zur Verfügung stellen - ihnen neue Denkanstösse geben - Ratgeber zu schreiben.


Spaß und Freude

Ich hab jetzt grad nen lieben Bekannten etwas erzählt, woraufhin er meinte: "Es ist wirklich schön zu sehen, wie du dich freust,..." und das muss ich jetzt noch zum Anlass nehmen, noch einen weiteren Blogbeitrag zu schreiben - weil es ein grosses Thema meines Lebens ist.

Ich habe 2006 mein erstes Buch veröffentlicht - und 2007 dann 3 weitere - ich habe etwas geschaffen, was mich überleben wird - aber ich hab mich eigentich über keins der Bücher so richtig gefreut - oder mich freuen können.


Loyalität

Wikipedia sagt:
Loyalität (ˌlo̯ajaliˈtɛːt, von franz.: legal „dem Gesetz entsprechend“) bezeichnet (in Abgrenzung zu Treue, Unterwerfung oder Gehorsam) die auf gemeinsamen moralischen Maximen basierende und somit von einem Vernunftinteresse geleitete innere Verbundenheit und deren Ausdruck im Verhalten gegenüber einer Person, Gruppe oder Gemeinschaft. 

aber mit der entsprechenden WertSchätzung isses noch viel geiler

*ups* - sorry für dieses pöhse Wort - aber isso *lach*

When dreams come true ..... und noch dazu Geld bringen ..... isses meist wesentlich befriedigender - für mich - als mit irgend wen mal zwischendurch blöd rum zu v...... *ggg*

Ich schliesse an den gestrigen Beitrag an - ich mach es nicht des Geldes wegen - und bin grad live - was die Zeit der Veröffentlichung betrifft - d.h. dieser Beitrag wurde vorgezogen, damit er zeitgerecht passt :-)


ich mach es nicht des Geldes wegen

Das war heut ne Aussage von jemanden, der anscheinend alles nur aus diesem Grund macht - wobeis nicht stimmt - ich mach manche Dinge schon auch, weil ich damit Geld verdienen werde - aber es ist halt nicht meine vorrangige Ambition, warum ich mich manchmal in Projekte reinstürze, die letztendlich nicht immer auch wirklich das bringen, was mein Einsatz wert gewesen wäre.


Anerkennung und Wertschätzung

Ich erlebe grad eine voll spannende Zeit - 2 Gruppen auf Facebook - gleiches Thema - in einer werde ich geduldet - in der anderen fühle ich mich anerkannt und wert.geschätzt - obwohl ich in beiden das gleiche tue - und schreibe - von mir gebe.


ich bin nachtragend

... ohne jemanden wirklich was nach zu tragen - aber ich vergesse nichts - nie und nimma - ich bin selten wem so richtig böse - oder hasse jemanden - aber ich werde einen Menschen, der mich mal verletzt hat - der mein Vertrauen mißbraucht hat - auch nie wieder irgendwie näher an mich ranlassen - und das mein ich jetzt nicht körperlich, obwohls die meisten auch daran merken ;-)


ich nerve

ja - tu ich - manche - weil ich eben jeden Tag einen Blogbeitrag erstelle - und deshalb auch fallweise über Nichtigkeiten berichte.

Wobei die, die ich nerve offensichtlich mit irgendwas ein Problem haben, sonst würd ich sie ja nicht nerven, sondern sie würden es - und mich - einfach ignorieren können und/oder wollen. Wenn sie es nicht tun, habe sie möglicherweise noch etwas zu lernen - durch mich - bzw. dadurch, dass sie sich weiterhin von mir nerven lassen ;-)

In diesem Sinne - viel Spaß beim Lösen *ggg*


Odysee in den absoluten Frust

Da gibts ja die Sache mit meiner Mutter - also dürfte einigen hier bewusst sein, dass ich sie jetzt nicht wirklich heiss und innig liebe - aber trotzdem "pflichtbewusst" genug bin, sie so jede 2. Woche im Heim zu besuchen.

Nein, ich habe sie nicht "ins Heim gesteckt" - aber seit sie im Heim ist, besuche ich sie öfter als früher - warum auch immer - ist mir jetzt auch grad erst beim Schreiben aufgefallen. Als sie noch zu Hause war, war ich maximal 1x pro Monat bei ihr - zu Begin ihres Heimaufenthaltes fuhr ich jede Woche rüber.


die Sache mit der Erleuchtung

Nein, es geht nicht darum, den Lichtschalter zu finden um den Strom auf zu drehen, so nach dem Motto - "der Herr sprach, es werde Licht - aber der kleine Maxi fand den Schalter nicht". Es geht um "die Erleuchtung", nach der viele EsoterikerInnen nachhaltig streben.

Kürzlich hatte ich eine Diskussion mit einer jahrzehntelangen Bekannten und sie erzählte mir von einem Seminar über die Liebe - ich hatte es mir angeschaut - war dann noch auf ein anderes gestossen, was mich persönlich noch mehr zum schmunzeln brachte - eben eins über Erleuchtung.


warten ist nicht meins

Ja - es gibt für mich fast nix Schrecklicheres, als wenn ich auf irgendwelche Antworten warten muss. Wenn ich jemanden irgendwas frage, rechne ich mit irgend einer Antwort - ja - nein - lmaa - was auch immer - konkrete Fragen - konkrete Antworten.

Alles andere macht mich unrund - manchmal auch richtig krank. Ich akzeptiere viele Gründe, warum ich auf konkrete Fragen keine konkrete Antworten erhalte - aber wenn ich dann ewig auf irgendwas warte, dann zuck ich aus - und ich stelle auch oftmals viel in Frage - bei solchen Gelegenheiten.


Meine sadistische Ader

Jajaja ;-)

Kennst du den Unterschied zwischen einen Masochisten und einem Sadisten?

Der Masochist fleht "bitte, bitte, schlag mich."
Und der Sadist grinst mit einem nachhaltig satistischen Grinsen und antwortet "nöööööööööö"

Ja - ich weiß - uralt, aber immer wieder gut.


Out of Order

Ich weiß, ich schriebs schon mal - wenn ich "out of order" bin, dann ist das ein Zustand, wo andere Menschen schon lange im Grab lägen. Dienstag wars mal wieder so weit - mein Körper verlangte nach Ruhe.

Naja, wundert es wirklich wen?


den Hals nicht voll bekommen

Ich sitz grad da - mit nem heissen Süssen (Hot Chocolate) und nem SchokiKuchen und philosophiere über den Sinn des Lebens und die ZuFälle, die einem zu.fallen, wenn die Zeit reif dafür ist.

SchokiKuchen - Becherkuchen in seiner perfekten Form - alle Zutaten mischen - ab ins Rohr - nach ner dreiviertel Stunde oder Stunde (je nach Form) raus nehmen - auskühlen lassen - geniessen.


hab mal wieder Grisu gespielt ;-)

Nein, kein Feuerchen angezündet - aber Feuerwehr gespielt - mehrfach gleichzeitig - und ich gestehe - sowas liebe ich - ich möcht jetzt nicht behaupten, dass ich heute Stress hatte - aber so richtig nix getan hab ich auch nicht *lach*.


von Chefs und sich wichtig machenden Giftzwergen

Ich möchte vorweg schicken, dass diese metaphorische Bezeichnung jetzt nicht zwangsläufig etwas mit dem Aussehen und/oder der Körpergrösse dieser Gift"Zwerge" zu tun hat - wobei ich aber auch zugeben muss, viele derer, die sich aufführen und wichtig.machen.müssen - erinnern dann doch fallweise auch wieder an solche ;-)

du schaust voll Scheisse aus

das war dann die zweite Sache, was letzte Nacht noch passierte - in Zusammenhang mit dem Typen, der sich so echauffiert hatte, weil Leute einfach Schrott posten und dann rumraunzen, weil sie abgemehnt werden :-)

Also nicht, das mir in dem Zusammenhang wer obiges gesagt hatte - nein, das war schon vor 3 Monaten - aber auch wieder so ein Muster, wo Menschen mit ihren Vorurteilen und ihrem eingeschränkten Weltbild einfach überall ihren Senf dazu geben müssen - obs passt oder nicht.


immer diese angsoffenen Raser

war die Ansage eines riechbar nach Bier duftenden Besuchers des Zeltfestes in Grafenbach - am Pfingtsonntag 2011. Grund für seine Meldung war, dass ein 6jähriger Junge in ein Auto gerannt war und er dachte, sich eben über die "angsoffenen Raser" echauffieren zu müssen.

Wobei er sich diese Meldung lieber erspart hätte *lach*.

Zumindest hätte er sie sich in meiner Gegenwart verkneiffen sollen.