Out of Order

Ich weiß, ich schriebs schon mal - wenn ich "out of order" bin, dann ist das ein Zustand, wo andere Menschen schon lange im Grab lägen. Dienstag wars mal wieder so weit - mein Körper verlangte nach Ruhe.

Naja, wundert es wirklich wen?


Nachdem ich mal wieder fast 3 Wochen "durchgemacht" hatte - ja, schon, ich hab jede Nacht geschlafen - und mir auch fallweise was zu Essen gemacht - aber im Prinzip hab ich mein eBook fertig gemacht - nebenbei ein paar andere EDV-Probleme gelöst - und fast alle Videos für meinen 21-tägigen Workshop gedreht.

Manchmal sass ich bis halb vier Uhr früh - weils grad so flott von der Hand ging - manchmal ging ich schon um Mitternacht ins Bett - ich hab halt getan, solange ich konnte - dann geschlafen - dann weiter gemacht - auch am Wochenende - naja, eh klar - meine persönliche Deadline war 31.8..

Und das eBook ging auch wirklich am 1.9. raus - zuerst noch mit ein paar technischen Problemen - aber letztendlich passts. Und ich hab jetzt inden letzten Tagen auch etwas beschlossen - für mich und meine zukünftige Betätigung - ich arbeite nur mehr mit Menschen zusammen, die wirklich wollen.

Ja, ich habs schon öfter gesagt, dass ich das möchte - aber mittlerweile sag ich, ich tus auch - macht nen kleinen aber feinen Unterschied. Früher hätte ich auf ne blöde Meldung trotzdem lieb und nett re.agiert - jetzt isses mir echt egal - wer nicht will, der hat schon.

Wenn wer glaubt, ohne mich klar zu kommen - schön für ihn oder sie - ziehet hin in Frieden - oder im Krieg - ist mir doch sch.....egal - nur eins - geht - und dann noch das Wort mit den 2 t -> flott.

Ich hatte gestern noch ne Diskussion zu meiner Abmahnung - so viel Schrott auf einem Haufen hab ich überhaupt noch nie gehört - also die Begründung, warum man meinen Kollegen und mich abgemahnt hatte, ist so dubios wie die "Nebel von Avalon".

Aber egal - es hatte sein Gutes - ich hab dort etwas gesehen, was ich für mich brauchen kann - und was ich natürlich sofort auch umgesetzt habe ;-) Wär ja nicht ich, wennichs nicht gleich machen würde *lach*.

Und ich habe es - mir und anderen - wieder mal bewiesen - obwohl ich das eigentlich gar nicht bräuchte, aber es tut dann doch auch gut, es mal wieder von Extern zu hören, dass ich gut bin - dass ichs innerhalb von 2 Wochen schaffe, meine Seiten auf Platz 2 bei Google zu katapultieren.

Das ist jetzt auch genau das, was mir echt Spaß macht - für mich und andere - ihnen dabei zu helfen, gnaz schnell irgendwo ganz nach vorn zu kommen - aber wirklich nur mehr für jene, die es wirklich auch wert sind - und wert.schätzen, dass ich tue, was ich tue.

Ich werde nie wieder ein Projekt eines anderen Menschen wichtiger nehmen als diese Person selbst es tut. Ich habe viel Lehrgeld bezahlt in den letzten Jahren - und ich habs einfach wirklich nicht mehr nötig, irgendwen sch......en zu tragen.

Die wichtigste Person in meinem Leben bin => ICH - dann kommt meine Tochter - und dann kommt gaaaanz lang => NIX.

Im beruflichen Kontext steht mal mein Projekt im Vordergrund - mein Workshop - meine EMail-Liste => danach kommt boniup, weil das faszinierte mich von der ersten Sekunde an und entspricht auch so voll meiner Einstellung => und wenn wer bereit ist, sich auch selbst zu verwirklichen, kann sie/er meine Unterstützung haben.

Aber dann muss sie/er mir auch beweisen, dass sie/er will - ich hab jetzt endlich gottseidank genug zu tun, dass ich immer irgendwie gefordert werde - und gar nicht auf die Idee komme, irgend was zusätzliches Neues anfangen zu wollen :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020