Posts

Es werden Posts vom Juli, 2009 angezeigt.

forever young

Es gibt noch eine grosse - und für mich sehr wichtige - Erkenntnis der letzten Tage - eigentlich seit dem Tag nach meinem Re.Set.

Als ich an dem Donnerstag vom Weichtalhaus im Höllental zurück nach Hause fuhr hatte ich irgendwie das Gefühl, um 25 Jahre in die Vergangenheit zurück vesetzt zu sein - in die Zeit nach meiner ersten Scheidung, wo ich mich das erste Mal bewusst aus dem Treibsand zog - und es irgendwie schaffte, mein Leben wieder in den Griff zu bekommen - und ihm auch wieder einen Sinn zu geben.

Ich stand eigentlich mit Nichts da - ging zu meinen Eltern zurück - nach 4 Monaten war ich endlich fähig, mich von irgend einer Arbeit finden zu lassen - einerseits, damit ich endlich abglenkt bin - und auch endlich Geld verdiene.

Damals hat mir ein lieber Freund diesen Job vermittelt - und als nach einem Jahr die Firma in Konkurs ging begann ich dann endlich wirklich zu leben. Genauso spürt es sich jetzt wieder an - ich hatte 2006 und 2007 zwei heftige AMS-Maßnahmen - dann September…

Reichtums.Spiele

Da gab es schon vor Jahren mal so ne virtuelle Geschichte, wo man sich jeden Tag vorstellte, dass man um € 1.000 mehr bekommt wie am Vortag - und man muss die ausgeben und darf sie nicht sparen - also

1. Tag - € 1.000 zur freien Verfügung
2. Tag = € 2.000 zur freien Verfügung
3. Tag = € 3.000 zur freien Verfügung
.....

Irgendwie hab ich mich damit nicht anfreunden können - im Gegenteil - mich depremierte das Spiel eher, als dass es mich aufbaute - und ich hörte schnell auch wieder auf damit - wie auch der Großteil der restlichen Menschheit.

Was mich faszinierte war, dass die Hard.Core.Spieler letztendlich gestresst waren, weil sie nicht mehr wussten, was sie mit dem vielen virtuellen Geld anfangen sollten - und das, wo es real hinten und vorne nicht zum über.leben reichte.

Dann bekam ich vor einigen Monaten von einem Freund einen Scheck über

Zehn Milliarden Euros

geschenkt - einfach so - auch in der Form von dem Spiel - selbst gestaltet und ausgedruckt - aber der hatte eine andere Wirkung fü…

Spielchen spielen

Gibt noch ein paar Themen, die mich seit einiger Zeit begleiten - und die ich mal wieder irgendwie ausformulieren möchte. Da gibts das Thema - bewusst Spielchens spielen - auch mit und bei Menschen, die einem mehr bedeuten.

Ich könnts auch mit den Drama.Spielchens in Verbindung bringen - aber diesmal gehts mir nicht unbedingt darum, ein Drama zu initiieren - oder daraus wieder aus zu steigen - sondern generell darum, andere Menschen bewusst zu manipulieren.

(Mehr über Dramen nach zu lesen - von mir - im Netz - in meinen Buch.Blogs
Seelenheil - Lösung systemischer und karmischer Verstrickungen
Familiendramen
All.Parteilichkeit
Mein Freund KU - bewusste Arbeit mit dem UnBewussten
spiegeln und projezieren
Weltbilder bilden Welten - von Don Quijote bis Pippi Langstrumpf
Drama-Spiele
geheimnisvolle Alltags-Dramen
Lösung des inneren Dramas)

Wir haben schon real einige Male darüber diskutiert - meine Einstellung - ok, wenn mal was "passiert" - unbeabsichtigt und nicht bewusst provoziert - was …

Klein sein

Hatte grad mal wieder en Aha-Erlebnis, welches ich gerne - mit allen, die es interessiert - teilen möchte.

Mir ist ja schon seit langem bewusst, dass es aus systemischer Sicht eine gewisse Ordnung gibt, die beachtenswert ist, wenn ich mir selbst das Leben nicht allzu schwer machen möchte.

Innerhalb dieser Ordnung gibt es eben gewisse Positionen, welche unterschiedliche Qualitäten haben. Wenn ich jetzt von mir als Person ausgehe, dann bin ich - wenn ich die "gute Ordnung" einhalte:

==> meinen Eltern gegenüber "die Kleine"
==> meinem Partner gegenüber gleich.wertig
==> meinem Kind gegenüber "die Große"

So weit - so gut - ist mir seit Jahren bewusst - und habe ich auch schon einiges an mir und meiner Einstellung gearbeitet, damit ich diese natürliche Ordnung wieder her stellen kann - doch wirklich "klick" hats grad erst in der Badewanne gemacht.

Ich hab da vor einiger Zeit ein Ritual "er.funden", mit dem ich es auch ohne echter Aufstel…