Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 31. Mai 2013

Der Typ auf dem Stein

so lautete mal die Geschichte einer lieben Freundin, welche unter dem Pseudonym Libellchen bloggt

Der Typ auf dem Stein

Konkret gehts um den Teil

Du wirst einen Mann kennen lernen. Er wird dir zeigen wer du bist, was du willst und wie viel Liebe in dir steckt. Du wirst dich ihm öffnen wie noch nie jemanden zuvor. Doch er ist noch nicht der Richtige für dich. Siehst du, am Ende des Weges sitzt er alleine auf einem Stein und lächelt, weil er weiß, dass er dir alles beigebracht hat, was du wissen musst um für den Richtigen bereit zu sein. Jetzt bist du noch verschlossen, doch er wird dein Herz öffnen und wenn dann der Richtige kommt, bist du bereit. Und der Typ wird aus deinem Leben verschwinden. 


Liebe deinen Nächsten wie dich selbst

Hatte ich schon mehrfach drüber geschrieben - früher - zu Zeiten, als ichs nicht immer wirklich gelebt hatte - seit ichs immer mehr leb, komm ich immer weniger dazu, wirklich ernsthaft drüber nach zu denken.

Aber da ich grad auf Facebook einen Spruch gelesen hab

Deine erste Natur ist die bedingungslose Liebe. Deine zweite Natur ist die ständige bewußte Wahl, wie du deiner ersten, deiner wahren Natur Ausdruck verleihen willst.
~ Neale Donald Walsch in „Gespräche mit Gott, Band 1“, Seite 126


Donnerstag, 30. Mai 2013

Ent.Täuschung

Ich habe heute einen Menschen ent.täuscht, der mir mal sehr viel bedeutet hat - viel zu lange - viel zu viel. Er versteht es nicht, warum ich wegen einer Lappalie eine lange Freundschaft beendet habe, doch es war nur der Tropfen, der ein Faß zum überlaufen brachte.

Ihm war nie wichtig, wie es mir wirklich geht - er hat in mir immer nur das gesehen, was er sehen wollte - und auch, wenn ich versuchte, so zu sein, wie ich wirklich bin, hat er mich wieder auf seine Sicht reduziert.


Mittwoch, 29. Mai 2013

Leere

Absolute Leere - das ist etwas, was ich noch nicht wirklich oft erlebt hatte - aber grad jetzt ist es wieder mal so weit - Müdigkeit - Leere - der Wunsch nach Aufgeben, mich in einer Höhle verkriechen - und nichts tun müssen.

Ich gehe mal davon aus, es hält nicht wirklich lange an - aber aktuelle isses fast tragisch für mich - keine Ideen - keine kreative Schaffensphase - nur Leere. Ich hab mich gestern zum Compie gesetzt - und es kam - Nichts - ich musste mich bemühen, etwas zustande zu bekommen.


Dienstag, 28. Mai 2013

Weltbilder bilden Welten

Korrekt - ist der Titel meines bisher letzten Buches, welches 2007 im Verlag Edition Zaunreiter erschienen war - Weltbilder bilden Welten - mit dem Untertitel "von Don Quijote bis Pippi Langstrumpf".

Nein, es war keine Geschichtensammlung - die beiden Charaktäre sollten nur die jeweils unterschiedlichen Enden möglicher WeltBilder darstellen - auf der einen Seite der permanente vergebliche Kampf gegen Windmühlen - und auf der anderen die lebensbejahende Pippi, die nirgendswo auch nur ansatzweise ein Problem sah, sondern nur immer wieder neue Spiele, die Spaß machten.


Montag, 27. Mai 2013

jemanden weh tun - Part II

Keine Ahnung, ob da noch weitere kommen werden - ist anscheinend grad n nachhaltiges Thema in meinem Leben - siehe dazu auch den ersten Teil unter

jemanden weh tun

Gleich vorweg gesagt, ist einiges passiert in den letzten Tagen und grad hatte ich beim Telefonat mit meiner Tochter wieder mal mein absolutes Aha-Erlebnis.


Sonntag, 26. Mai 2013

schaun ma mal

Wie ist das mit den bellenden Hunden die nicht beissen?
Und den gebrannten Kindern, die das Feuer scheuen?

Keine Ahnung, wie ich auf das grad komme, weil eigentlich gehts mir mehr ums Spiegelgesetz und Ressonanzprinzip :-)

Wie soll ichs sagen - das, was uns am meisten be.troffen macht, ist mit ziemlicher Sicherheit etwas, was uns letztendlich - zumindest unbewusst - nachhaltig selbst auch betrifft.


Samstag, 25. Mai 2013

Team

Ist ja seit einiger Zeit nachhaltiges Thema in meinem Leben. Ich hatte 2007 meine erste Analyse gemäß der Human Design Matrix  damals von einem HDS-Analytiker in Wien, der mir erklärte, meine bevorzugte Geschäftsform, um erfolgreich werden und sein zu können ist "Zusammenarbeit" - und seither lässt mich dieses Thema nicht mehr los.

Ich habe einiges versucht, was jetzt kein Angestelltenverhältnis im klassischen Sinn ist - sondern eben Richtung Zusammenarbeit und Kooperation geht. Zuerst neuerliche Versuche im Network Marketing, was aber letztendlich der gleiche Konkurrenzkampf ist wie ich es damals im esoterischen Bereich schon nicht wollen hab.


Freitag, 24. Mai 2013

Projektionen

Wieder mal ist Facebook für etwas gut - ein toller Bericht einer tollen Frau, die mir auch persönlich bekannt ist - und die ich als Mensch sehr schätze - und dann kommt ein Kommentar

..... das klingt für mich ganz schön ärgerlich und als würdest du dich ausgenützt fühlen? Es ist sicher wichtig,dass du deine Grenzen setzt! ......
...... Ist es nicht so,dass wenn jemand seine Haltung zum Leben momentan noch nicht ändert,dass er es einfach nicht kann bzw noch nicht so weit ist?


Donnerstag, 23. Mai 2013

Höhenangst

Hatte grad ne Einladung zu einer Veranstaltung bekommen und dachte, sollt ich das Thema auch noch mal aufgreifen und nieder schreiben :-)

Grenzen neu definiert! Mit Klettern und Klopfen!

Klopfen von wegen eine der Arten von Klopftechnik, mit der man Blockaden auflösen und weg.klopfen kann. Ist jetzt zwar nicht mein Zugang, aber Claudia hat was drauf, falls es also jemand möchte - unbedingt empfehlenswert.


Mittwoch, 22. Mai 2013

wenn Koordinatoren eher Stress machen als koordinieren

Ich hatte letztens über

offenes Ego in Business und Privat


geschrieben - und möchte da jetzt noch was ergänzen, was für mich grad nachhaltig dazu gehört - aber doch bissale was anderes ist- also es betrifft wieder meine Arbeit mit der Human Design Matrix - bezieht sich aber nicht auf ein bestimmtes Zentrum, sondern hat mit dem allgemeinen Typ zu tun.

Es gibt 5 Typen

Dienstag, 21. Mai 2013

offenes Ego in Business und Privat

Ich weiß, es würd eher in meinen Blog über die Human Design Matrix gehören, aber da ich dort schon so viel drüber geschrieben hab - und es irgendwie grad meine persönliche Aufarbeitung des Themas ist, lass ichs mal hier ;-)

Wobei ich eh grad nicht wirklich weiß, wie ich anfangen soll - es ist doch heftig komplex das Thema - und es ist mir auch wichtig, wieder mal von Beginn an fest zu stellen - nein, ich verallgemeinere nicht - ich schreibe meine Erfahrungen und Erkenntnisse nieder - und ich nehme Bezug auf die Menschen, die ich persönlich und real kenne.


Montag, 20. Mai 2013

Eifersucht .....

..... ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.

Ist zwar jetzt nix akutes in meinem Leben, war mir aber beim Schreiben gestern aufgefallen - und ich dacht, sollt ich auch mal drüber schreiben - weil ich auch mit meinen Jungs schon drüber diskutiert hatte.

Meine persönliche Einstellung entspricht voll diesem genannten Spruch - und ich für mich gehe davon aus, dass ich selten bis nie - nicht mal Anflüge - von Eifersucht mein eigen nenne. Ginge auch gar nicht, weil ich noch nie meinen Partner als "mein Eigentum" gesehen hatte.


Sonntag, 19. Mai 2013

jemanden weh tun

Da gabs vor Kurzem ne Meldung, die mich irgendwie beschäftigt - und die ich gern auch noch hier aufarbeiten möchte. Irgendwie war sie für mich absolut emotional positiv belegt, aber ich glaub, dass viele es ganz anders verstehen könn(t)en wie ichs verstanden hab :-)

Es geht um einen Mann in meinem Leben, mit dem ich in den letzten Wochen doch fallweise relativ viel Zeit verbracht habe - und wo meine Jungs mein(t)en, er täte mir gut - und ich würde mich offensichtlich auch immer wieder freuen, ihn wieder zu sehen.


Samstag, 18. Mai 2013

das Ende vom LiebesLied


Ich schrieb grad parallel im Blog über die Human Design Matrix, weil irgendwie ist die Thematik grad zu umfangreich, um sie in einem einzigen Beitrag rein zu packen - von daher trenne ich zwischen allgemeiner Befindlichkeit und Erkenntnissen gemäß der Human Design Matrix ;-)
Gleich vorweg - mir ist bewusst, dass ich durch meine Aussagen "drüben" jetzt wieder einigen auf die Zehen steige - und sie mir vorwerfen werden, dass ich voreingenommen, bewertend und verurteilend schreibe - ja, tu ich - ich schreibe aus meiner Erfahrung - und - sorry, liebe Leute - meine Erfahrung ist, wie sie ist - und wenn - speziell du - jetzt ein Problem mit diesen meinen Aussagen hast - guter Tipp - einfach meine Beiträge nicht lesen - oder dein Problem lösen - mir isses zwischenzeitlich relativ gleich.gültig, ob man mich als lieb und nett empfindet.

Donnerstag, 16. Mai 2013

Treue

Heute hat in Facebook ein Bekannter einen Spruch gepostet, der mich dazu animiert, einen eigenen Artikel zu verfassen ;-)

Vielleicht bin ich altmodisch
aber mir bedeutet Treue noch was

Wieder mal ein Grund - auch für mich - drüber nach zu denken ;-)

Wobei wir definieren sollten, was "Treue" bedeutet.


Mittwoch, 15. Mai 2013

sinnlose Lügen

Ich packs grad überhaupt nicht - weils so übermächtig ins Leben brescht - mein lebenslanges Thema, welches mich seit frühester Jugend begleitete - was mich schon immer nervte - womit ich überhaupt nicht klar kam - und worüber ich schon mehrfach geschrieben hatte.

Lügen

und noch viel ärger

sinnlose Lügen


Dienstag, 14. Mai 2013

Freundschaften?

Jetzt war er schneller ;-)

Ganzen Tag überleg ich schon, ob ich nicht noch einen Artikel schreibe über Freundschaft - bzw. über das, was ich mir unter Freundschaft vorstelle - und was alles andere als Freundschaft ist - na klar gibts nen speziellen Anlass zu diesen Überlegungen - und jetzt schau ich grad ins I-Net und seh

 Freundschaft…………oder so

und denk mir - naja, auch gut, hat er mir die Arbeit abgenommen - aber nein, ein paar Zeilen muss ich auch noch dalassen.


Montag, 13. Mai 2013

Mama-Ersatz

Tja - eins hamma noch - ein grosses Thema der letzten Jahre, bei dem ich dachte, dass es durch meine 3. Scheidung endlich vorbei ist - aber - Pustekuchen - es kommt immer wieder - und ich überleg aktuell, ob ichs mir nicht einfach mal bewusst gönnen sollte, es aus zu leben - vielleicht kann ichs dadurch ja endlich lösen - weil bisher hab ich immer nur gesagt - nein, danke - will ich nicht - brauch ich nicht.

Als meine 3. Ehe in den letzten Zügen lag, war mir bewusst, wenn ich "das Thema" nicht erkenne und aufarbeite, wirds ev. noch ne 4. und/oder 5. geben, bevor ich weiß, worums eigentlich geht. Naja, irgendwann wars klar - es gibt ein gemeinsames Thema bei 2. und 3. Ehemann - beide waren zwar jeweils 10 Jahre älter als ich - aber bei beiden war ich einfach der Mama-Ersatz - die Putze, die ihr Schnuckelchen Sch..... trägt - und ihm dann noch das Popöchen auswischt.

Nein - danke.

Das Thema war klar - brauch ich nimma


Sonntag, 12. Mai 2013

sich verlassen können

Ich hatte mir jetzt überlegt, ob ichs hier schreib oder mal wieder im Blog über die Human Design Matrix, weil eigentlich wärs mal wieder ein Zusatz zu den ganzen Geschichten über offenes versus definiertes Ego - aber ich dacht, schreibs mal hier, dass ichs nicht ganz so theorielastig abhandle :-)

Vorgeschichten:

Ich hab schon immer und grundsätzlich "Probleme" mit Menschen, die unpünktlich sind, oder auf die ich mich nicht verlassen kann - und ja, betrifft auch Zusagen bei Veranstaltungen in facebook - bei Menschen, die ich real kenne - da gestatte ich mir auch weiterhin zu unterstellen, dass sie wissen, was sie tun - und wenn sie dann doch nicht kommen können, dass sie es entsprechend kommunizieren.


Samstag, 11. Mai 2013

Deja Vu

Da gibts ja in Matrix I die Szene mit der Katze - wos dann heißt, Deja Vus sind Risse in der Matrix, an denen man erkennt, dass es gleich bissale rund gehen wird. Na dann - meine Deja Vus der letzten Tage habens in sich - irgendwie kommen absolut viele Themen - doch wieder - hoch, wo ich dachte, sie schon lange bereinigt zu haben.

Das akuteste ist Alkohol - speziell der Bierkonsum von Männern - von Männern, die mir nicht egal sind - aber es kommt mit einer anderen Intensität als im Vorjahr - weil diesmal betrifft es niemanden, bei dem ich ernsthaft überlegte, ob ich mit ihm eine Beziehung - im klassischen Sinn - eingehen möchte.


Freitag, 10. Mai 2013

Dir sollte man die Bezüge streichen .....

..... war die Aussage eines Bekannten zu fortgeschrittener Stunde am letzten Wochenende.

Nein, es war nicht bös gemeint und ich gebs zu, er hatte recht. Nicht, dass man mir die Bezüge streichen sollte - aber mit dem Nachsatz, dass ich zu meiner Höchstform auflaufe, wenn "Feuer am Dach ist" - und andere möglicherweise das Handtuch in selbiges werfen.

Naja, mir wurden nicht die Bezüge gestrichen - aber ich war mitn Auto beim Service - und als sowohl der Geschäftsführer, als auch der Verkaufsleiter draussen mit einander diskutierten - und dann schnurstracks auf mich zuschritten, zündete ich mir sicherheitshalber lieber ne Ziggi an - das verhieß nix gutes.


Donnerstag, 9. Mai 2013

Es gibt keine Probleme ...

... nur Herausforderungen.

Fahr gestern locker und beschwingt zum Pickerl-Service und bekomm dann die Hiobsbotschaft - spielts nimma - und vor allem, zahlt sich nicht aus, das noch zu reparieren - und am Gscheitesten wär, neues altes Auto - aber hallo - passt jetzt grad nicht wirklich ins Budget.

Irgendwie war ich leicht "unrund" nach dieser Diagnose, wo dann auch das Angebot für nen anderen Gebrauchtwagen auch nicht wirklich meine Stimmung gehoben hat. Aber wozu hab ich tolle Männer an meiner Seite - Anruf genügt, einer ist immer in der Näh und auch bereit, ins Haus zu kommen, um mich wieder bissale auf zu muntern :-)


Alkohol löst Zungen

Und er hat mal wieder den Nagel auf den Kopf getroffen - eh klar - was sonst - Peters Frage heute  - "Passiert dir das eigentlich öfter, dass Männer sich nur dann (mit dir über ihre Bedürfnisse reden) trauen, wenn sie dicht sind?"

Ja
Leider

Vielen davon ist es danach auch irgendwie peinlich, dass sie mir gegenüber ihr Herz ausgeschüttet haben - bzw. wissen dann auch nicht wirklich, wie ich reagiere, wenn sie wieder nüchtern sind - nicht bedenkend, dass ich auch nüchtern war, als sies getan haben - und trotzdem nicht schreiend davon gelaufen bin ;-)


Mittwoch, 8. Mai 2013

Tattoo's

Ich bin 54 - ich hab mich vor 3 Wochen tätowieren lassen - nein, ist nicht die Midlifecrises - die hab ich schon lang hinter mir :-) Für mich ist auch das eine rituelle Handlung - und beide Tattoos haben ihre ureigendste Bedeutung - für mich - ganz persönlich.


Vor Jahren wollte ich mir mal ein Piercing stechen lassen - bzw. 2 - und ich hatte schon eine symbolische Nadel zum Geburtstag geschenkt bekommen - von einem Mann, der das wirklich auch gekonnt hatte - irgendwie sollte es damals allerdings nicht sein, weil bevor wir dazu kamen, es zu machen, verlor sich der Kontakt (er war Deutscher).

Auch gut - dann halt nicht - genau so dachte ich damals.


Dienstag, 7. Mai 2013

Die Männer an meiner Seite

Wir hatten gestern ein voll spannendes Gespräch, als wir gemeinsam unterwegs waren, um einen Konzerttermin zu organisieren.

Ich erzählte ihn von einem "Date", wo mir nach einigen Sekunden bewusst war, dass das nix werden kann und wird - also nix beziehungs-, nicht mal sextechnisch :-) Der junge Mann stieg damals vom Auto aus und ich spürte - nö - mit ihm nicht - nichts körperliches.

Und einer der beiden schaute mich von der Seite an und meinte - eh klar, mit uns an deiner Seite hats jeder schwer - und ich muss sagen - jupp, er hat recht *lach*.


Freitag, 3. Mai 2013

Kein Platz an meiner Seite

Es ist an der Zeit, mich bewusst für etwas zu ent.scheiden - und dies auch gleich mal wieder öffentlich kund zu tun, um es auch wirklich zu manifestieren. Viele haben es mir sowieso schon prophezeiht, ich wollts nicht wahrhaben - aber ich hatte jetzt grad draussen im Garten das absolute DejaVu.

Ich bin 3x geschieden - habe immer wieder die Tendenz, wenn mir jemand "gut tut", dass ich mich selbst zurück nehme und diesen meinen "Partner" nach vorne stelle und ihn manchmal sogar auch "sch....en trage". Das ist Fakt, das ist mir bewusst - da hab ich noch keinen Weg gefunden, damit um zu gehen.