Projektionen

Wieder mal ist Facebook für etwas gut - ein toller Bericht einer tollen Frau, die mir auch persönlich bekannt ist - und die ich als Mensch sehr schätze - und dann kommt ein Kommentar

..... das klingt für mich ganz schön ärgerlich und als würdest du dich ausgenützt fühlen? Es ist sicher wichtig,dass du deine Grenzen setzt! ......
...... Ist es nicht so,dass wenn jemand seine Haltung zum Leben momentan noch nicht ändert,dass er es einfach nicht kann bzw noch nicht so weit ist?


Ich muss den Kommentar jetzt noch zerlegen, weil mich persönlich einige Dinge dabei förmlich "anspringen", auf die ich hier näher eingehen möchte:


..... das klingt für mich ganz schön ärgerlich und als würdest du dich ausgenützt fühlen? ....

Für mich hats ganz und gar nicht ärgerlich geklungen - aber ich kenne derartige ReAktionen von eigenen ähnlichen Postings, wo ich für mich eine Feststellung treffe - und sich dann manche Menschen berufen fühlen, ihre Emotionen hinein zu interpretieren. 

Und es triggert natürlich meine eigene Befindlichkeit - also das ursprüngliche Posting, weil auch ich vor Kurzem an dem Punkt war, wo ich beschlossen hatte, ich geb mirs nicht mehr, mich mit Menschen zu beschäftigen, von denen nichts zurück kommt, was mich bereichert - und das muss kein Geld sein - das kann einfach auch Wertschätzung und/oder Anerkennung sein.

Beispiel - ich arbeite ja mit der Human Design Matrix - ich liebe dieses Analysetool - und ich mache es gerne - und wenn dann wer wirklich interessiert ist - und rückfragt und sich wirklich damit auseinandersetzt, wie sie/er sich ihr/sein Leben leichter machen kann - oder nachhaltige Erkenntnisse draus mit nimmt - und dies auch kommuniziert - dann verbringe ich gerne Stunden mit diesen Menschen - und erwarte mir auch keine finanzielle Abgeltung.

Auf der anderen Seite gabs immer wieder Bekannte, die jemand neuen kennen lernten, mir die Geburtsdaten nannten - und ich setzte mich hin, machte ne Auswertung - und kommunizierte die Ergebnisse und Erkenntnisse - mein Gegenüber war interessiert - bedankte sich auch nett - kam aber 3 Wochen später mit dem nächsten Geburtsdatum des nächsten Mannes.

Irgendwann hab ichs einfach ignoriert - und als sie mich drauf ansprach, wie lange sie jetzt noch warten müsse - scherzhaft - meinte ich nur, ich wart noch ne Woche, dann hat sich der eh wieder von selbst erledigt. Sowas brauch ich nicht mehr - wenn mir fad ist, isses ok - aber aktuell hab ich so viel schönere und befriedigendere Dinge zu tun, dass ich mich durch derartiges nicht mehr runter ziehen lassen möchte.

Ausserdem haben sich meine "Freundinnen" eh umorientiert - und sich zu einem neuen intimen Grüppchen zusammen geschlossen - ziehet hin in Frieden - aber dauerhaft - meine Jungs sind so ganz anders - da kommt so viel zurück an positiven Energien - an "good vibrations" - wobei - auch erst, seit wir nur mehr zu Dritt sind - vorher war auch eine ähnlich spannungsggeladene Atmosphäre wie ich sie auch bei den Damen fallweise erlebt hatte.

Nein - nicht alle Frauen "ziehen mich runter" - es ging hier nur um spezielle, wo ich mich irgendwie "verpflichtet fühlte", weil wir gemeinsam was machen wollten - wobei ich eh ziemlich bald wusste, dass sie mich fallen lassen wie ne heisse Kartoffel, sobald ich ihren Wünschen und Vorstellungen nicht mehr entspreche - praktizieren sie ja unter sich auch schon seit Jahren.

Wie auch immer - als ich das Posting heute gelesen hab dacht - ja - sie spricht mir aus den tiefsten Tiefen meiner Seele - und als dann kam "ärgerlich" hab ich beschlossen, einen neuen Beitrag hier zu verfassen - weils eben etwas ist, was ich schon ewig auch kenne.

Ich bin sachlich unterwegs - verfasse in dieser Stimmung einen Beitrag - und werde dafür gerügt - oder getadelt - weil ich es wage, ärgerlich oder ängstlich oder vorwurfsvoll zu sein - auf die Idee, dass ich eine sachliche Feststellung getroffen haben könnte, kommen einige einfach nicht.

Was jetzt natürlich auch wieder klar ist - allein schon aus der Sicht des 4-Ohren-Modells von Schulz von Thun wärs gwesen - es kann mich niemand mit ihrem/seinen sachlichen Ohr verstehen, wenn er nur ein anderes sein eigen nennt - oder alle anderen ausgeprägter hat als genau das.


....Es ist sicher wichtig, dass du deine Grenzen setzt! ....

Also ich würd mich jetzt für diese Erlaubnis, Grenzen setzen zu dürfen, ganz herzlich bedanken - wenns mich betreffen täte - weil es ist schon ne große Ehre, diese Wichtigkeit hervorgestrichen zu bekommen. Wobeis eigentlich selbstverständlich sein sollte, dass man nicht nur seine eigenen Grenzen setzt und kommuniziert, sondern auch dass die vom Gegenüber akzeptiert und respektiert werden.

Ich habs ja ewig lang nicht getan - wegen meiner Harmoniesucht auf Grund meines offenen Emotionalzentrums gemäß der Human Design Matrix - ich hab jahrzehntelang immer alles "runter geschluckt" - jeden Ärger - jeden Zorn - jede emotionale Regung - nichts zugelassen - immer ruhig und beherrscht - Resumèe - ich hab mein Gewicht mehr als verdoppelt - ohne wirklich viel zu essen - und ich hab mir nen Reflux geholt.

Seit ich das nicht mehr tu - mir nimma alles gefallen lasse - Themen, die irgendwo wie ein Damoklesschwert zu schweben drohen - einfach runter fasse und anspreche - und ausspreche - seither verliere ich Gewicht - fühle mich wohler und fiter - ohne nahrungstechnisch oder auch bewegungstechnisch - irgendwas umgestellt zu haben.

....  Ist es nicht so, dass wenn jemand seine Haltung zum Leben momentan noch nicht ändert, dass er es einfach nicht kann bzw noch nicht so weit ist? .....

Jupp - issso - allerdings brauche ich - seit ich mein Rettersyndrom abgelegt habe - nicht mehr alles mitmachen wollen. Nur, weil ich etwas verstehe, warum was so ist, wie es ist - und es auch akzeptiere, dass es so ist, wie es ist - heißt es nicht automatisch auch, dass ichs mir weiterhin antun muss.

Ja - der Kommentar war nicht auf mich bezogen - aber er be.trifft genau den Punkt, der mich seit einigen Tagen nachhaltig begleitet - und wo ich immer und immer wieder versuche, ihn auchf den Punkt zu bringen - und genau das isses jetzt - ich verstehe - ich akzeptiere - aber ich hab null Bock, mich mit solchen Menschen zu umgeben - Punkt - aus - Schluss.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens