Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2014 angezeigt.

Juli 2015 ==> annehmen und vertrauen

Bild
Silvester - 31.12.2014 - der letzte Tag des Jahres - der 7. Tag der Raunächte - das 7. Monat = Juli 2015. Nachdem wir uns in den Zielen und deren Erreichung gewidmet haben, wird es jetzt Zeit, das Leben auch so richtig zu geniessen :-)

Juni 2015 ==> Weitblick und Klarheit

Bild
Der 6. Tag der Raunächte = 30.12.2014, das 6. Monat des Jahres = Juni 2015 - ich würde spontan als Thema dieses Tages, dieses Monats vorschlagen ==> Weitblick und Klarheit

Mai 2015 ==> Möglichkeiten und Handlungsfähigkeit

Bild
Der 5. Tag der Raunächte - 29.12.2014 - das 5. Monat des Jahres - Mai 2015 - ich möchte es unter das Motto ==> Möglichkeiten und Handlungsfähigkeit - stellen

April 2015 ==> Wunscherfüllung

Bild
der 4. Tag der Rauhnächte - 28.12.2014 - entspricht dem 4. Monat des Jahres 2015 = April - und ich stelle den Tag - und das Monat - unter das Motto ==> Wunscherfüllung. Gestern war Zielerreichung - heute nochmals zur Verstärkung eben ein ähnliches Thema :-)

März 2015 ==> Zielerreichung

Bild
Der 3. Tag von den Raunächten = das dritte Monat des Jahres - kommen wir am 27.12.2014 zu dem, was wir uns für den März 2014 wünschen

Februar 2015 ==> Struktur und Ordnung

Bild
Gestern haben die Raunächte begonnen - 12 Tage, in denen die Weichen für das neue Jahr gestellt werden. Heute haben wir den 26.12.2014 - dieser Tag entspricht dem Monat Februar 2015

Jänner 2015 ==> EntScheidungen

Bild
Heute beginnen die Raunächte - 12 Tage, in denen die Weichen für das neue Jahr gestellt werden - es gibt Korrekturmöglichkeiten - aber wenn wir von Beginn an diese unsere Tage so gestalten, wie wir dann die jeweiligen Monate erleben wollen, können wir uns einiges ersparen.

Beginnen wir mit dem 25.12.2014 - dieser Tag entspricht dem Monat Jänner 2015

Weihnachtsfriede überall

Kleines Scherzchen zwischendurch - also ich hab meinen Frieden - aber nicht nur zu Weihnachten - irgendwie isses sowieso grad urfriedlich und gemütlich - durch meine Kehlkopfentzündung, das teilweise hohe Fieber und die knapp vorbei geschrammte Lungenentzündung geniesse ich ja schon seit 19.12. mittags meine ganz persönliche Auszeit.

verpasste Gelegenheiten

tja - c'est la vie - oft hast a Pech :-)


Es soll ja immer wieder Menschen geben - meist - aber nicht immer - Männer - die davon ausgehen, ne Frau, die Single ist, hat absoluten Notstand - was die sexuellen Aktivitäten betrifft.

Und dann gibts da zwei Möglichkeiten:

entweder muss sie froh sein, wenn sie doch mal Einen abbekommt oder
sie lügt doch, wenn sie behauptet, Sex wäre ihr nicht wichtig

ich liebe dich

Finde ich jetzt voll spannend - weil ich es in letzter Zeit öfter gesagt habe - auch zu Männern - und sie hatten kein Problem damit - warum auch - ist ja nix Schlimmes :-) So bin ich einfach - endlich gestehe ich es mir auch zu, so zu sein, wie ich bin.


Krankenstand statt Urlaub

Ein uraltes Muster - schon seit geraumer Zeit erkannt - und mittlerweile liebevoll angenommen - naja, krank sein geht mir immer aufn ........ - aber zumindest ärgere ich mich nicht mehr - so wie früher. Weil - ich fühle mich niemanden gegenüber verantwortlich - will niemanden jetzt auch noch das recht machen, dass ich mit ihm den Urlabu verbringe.


die Glucke

Auszug aus Wikipedia :-)

DieBrüder Grimmschildern in ihrem Wörterbuch die Bedeutung der Glucke alsvon fürsorglichen frauen, besonders mütternoderglukke eine familienmutter in scherzhafter redeundälteres mädchen, das gern mit kleinen kindern spieltsowiemutter, um die viele kinder herumlaufen


boah eye - oida

Na dann, wieder rein ins Vergnügen - mit 32 Kidds zwischen 15 und 25 - wobei ich gestehen muss - ich hab mirs echt ärger vorgestellt - heftiger - wir haben echt die Zuckersüssen ausgefasst - dürften alle brav gewesen sein, dass die Rabauken dann erst im nächsten Anlauf kommen :-)


ist Stärken stärken wirklich immer "das Wahre"?

Da gibts ja den Spruch "Besser als seine Schwächen zu schwächen ist es, seine Stärken zu stärken". Ich habe den jahr(zehnt)elang berücksichtigt und auch gelebt - auch in Hinblick darauf, dass ich andere Menschen so sein ließ, wie sie waren - aber auch immer wieder deren Stärken wahrgenommen habe.


ver.rückt und ab.normal

Ich gesteh, ich find beides nicht wirklich tragisch - und wenn ich nicht nachhaltig durchgeknallt wär, würd ich nicht das tun, was ich tue - beides nicht *lach* - aber es ist soooo cool - schlichtweg grenz.genial - passt beides voll zu mir ;-)