Posts

Es werden Posts vom Juni, 2008 angezeigt.

Selbst-Erkenntnis

Hi ihrs,

ich bin ja grad auf dem ersten Teil meiner HDS-Ausbildung (Human Design System®) und ich bin noch immer - oder sogar noch mehr - begeistert davon, was ich dort höre und erkenne.

Es macht alles so viel klarer - und für mich leichter nachvollziehbar, warum ich genau so re-agier(t)e, wie ichs bisher getan habe.

Und es ist für mich auch toll, zu erkennen, dass ich eigentlich schon seit eineinhalb Jahren immer intensiver auf dem Weg dorthin bin, immer mehr zu mir selbst zu finden.

ansonsten waren die letzten Tage und Wochen sowas von dicht, dass ich nicht mal Zeit für meine Lieblingsbeschäftigung hatte - nämlich zu schreiben - wann und wo auch immer - aber das wird sich ab Montag wieder ver-ändern *droh* ;-)

Ent-Täuschungen

Ich hab schon vor einer Woche in meinem Blog im "The Secret"-Forum meine Bedenken über die Gefahren von Wunscherfüllungen geschrieben und möchte hier noch etwas weiter ausholen - und noch intensiver auf das Thema eingehen.

Im Prinzip gehts mir grad darum, dass ich eben drüber nachdenke, ob viele Ent-Täuschungen vielleicht nur deshalb statt finden, weil man sich eben irgendwann einer (unbewussten) Täuschung hin gegeben hatte.

Mir wars vor Kurzem rückblickend auf meine vorherige Ehe aufgefallen. Ich hatte in erster Ehe eine schwierige Phase - und war am Ende ziemlich down. Doch ich hatte schon immer einen starken Willen, wenn es drauf an kam - und so rappelte ich mich wieder auf - und nahm mein Leben in die eigenen Hände.

Nach meiner Scheidung stand ich so ziemlich mittellos da - und musste auch wieder zu meinen Eltern zurück, damit ich "über-lebe". Es dauerte auch einige Monate, bis ich wieder genug Kraft aufbrachte, um mich auf zu raffen, mir einen Job zu finden - ab…

loslassen und ausmisten

Irgendwie passt es grad mal wieder - vielleicht ja auch für irgend wen, der hier fallweise vorbei schaut und mit liest - mentales und reales los-lassen und ausmisten ist angesagt in meinem Leben.

Also begonnen hatte es mit Brechdurchfall, was ja auch was mit loslassen zu tun hat ;-) Und dann hatte ich auf einmal das unstillbare Verlangen, wieder mal die Vorhänge im Seminarraum zu waschen, zu putzen, Staub zu saugen - und überhaupt.

Zwischenzeitlich habe ich angefangen, auch im Büro-Wohnzimmer auf zu räumen - und nachhaltig aus zu misten - Ablage machen - und auch vieles einfach weg zu werfen, was ich jetzt schon längere Zeit immer wieder aufgehoben habe.

Und ich habe beschlossen, sobald der Regen aufhört, mich auch über die Garage her zu machen - und die zwischenzeitlich dort entstandene Rumpelkammer aus zu misten. Wobei es einiges an Gewand gibt, was ich noch nicht ganz weiß, was ich damit machen werde - also entweder einfach entsorgen - im Internet her zu schenken - oder vielleicht bei…

starker Mann

Paßt eben auch grad zu meinem aktuellen und akuten Thema. Nach meiner 1. Scheidung hatte ich eine heftige Krise - naja, eigentlich hatte ich sie schon vorher - und danach hab ich die Scherben meines Lebens aufgesammelt und (m)ein neues Behältnis draus gemacht.

Und dann habe ich begonnen, darüber nach zu denken, was ich gerne erreichen möchte in meinem Leben. Nach dem Konkurs der Firma, in der ich fast ein Jahr gearbeitet hatte, begann dann meine Karriere.

Es war wie im Bilderbuch. Zuerst eine von vielen in einer Verkaufsinnendienstabteilung - dann (nach einem halben Jahr) eine von zweien, allerdings für meinen eigenen Bereich - selbstverantwortlich für die ganze kaufmännische Abwicklung - nur die Preisverhandlungen führte unser gemeinsamer Chef durch.

Doch so ganz ohne EDV war es mir dann doch etwas zu unbefriedigend - und so stieß ich "zu-fällig" 1983 auf Selbsthypnose und Autosuggestionen - und begann, mir nochmals detaillierter zu überlegen, was ich wirklich möchte.

Da kamen …

starke Frau ;-)

Menno - welch Erkenntnisse in den letzten Tagen.

Da gibts ja diesen unterschwelligen Ärger darüber, dass ich in den letzten Monaten feststellen musste, dass ich es mir einfach nicht leisten kann, endlich einmal wirklich "schwach sein zu dürfen" und dann sagt mir eine langjährige Internet-Bekannte, dass auch das nur ein Spiegel ist.

Naja, daran hatte ich natürlich auch schon mal gedacht - aber ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich wirklich nichts tun möchte - und von daher erschien mir diese Theorie als irgendwie nicht passend.

Und dann sagte sie - naja, wenn in meiner Gegenwart jemand "schwach wird" - dann bringt mich das eben in meine Kraft und Stärke - und diese Aussage hat mal wieder ein paar Puzzleteile an den richtigen Platz verschoben.

Plötzlich wurde mir auch bewusst, dass ich gewichtsmässig zulege, seit ich das erste Mal dachte, an der Seite eines "starken Mannes" endlich auch mal schwach sein zu dürfen. Und als ich dann merkte…