loslassen und ausmisten

Irgendwie passt es grad mal wieder - vielleicht ja auch für irgend wen, der hier fallweise vorbei schaut und mit liest - mentales und reales los-lassen und ausmisten ist angesagt in meinem Leben.

Also begonnen hatte es mit Brechdurchfall, was ja auch was mit loslassen zu tun hat ;-) Und dann hatte ich auf einmal das unstillbare Verlangen, wieder mal die Vorhänge im Seminarraum zu waschen, zu putzen, Staub zu saugen - und überhaupt.

Zwischenzeitlich habe ich angefangen, auch im Büro-Wohnzimmer auf zu räumen - und nachhaltig aus zu misten - Ablage machen - und auch vieles einfach weg zu werfen, was ich jetzt schon längere Zeit immer wieder aufgehoben habe.

Und ich habe beschlossen, sobald der Regen aufhört, mich auch über die Garage her zu machen - und die zwischenzeitlich dort entstandene Rumpelkammer aus zu misten. Wobei es einiges an Gewand gibt, was ich noch nicht ganz weiß, was ich damit machen werde - also entweder einfach entsorgen - im Internet her zu schenken - oder vielleicht bei ebay zu versteigern.

Eigentlich tendiere ich am ehesten zur letzten Möglichkeit, weil da dann auch etwas Geld herein kommen könnte. Und da ich für meine eBooks dann sowieso ein neues Konto einrichten werde, kann ich das ja vielleicht auch gleich machen - und dies auch für ebay nutzen.

Naja, mal sehen - ist ein ganz neuer Gedanke - durch das loslassen von "alten" Sachen sogar auch noch Geld zu verdienen.

Witzigerweise paßt dazu auch, dass ich erstmals überlegt hatte, ein Buch über die Tiefpunkte meines Lebens zu schreiben - dann könnte ich auch aus diesen "alten Sachen" noch Geld heraus schlagen.

Ich gestehe, die Idee fasziniert mich immer mehr :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu