Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 28. Februar 2015

Zeit zu lügen - oder endlich damit auf zu hören ;-)

Grenzgenial - gestern abend ist es mir so richtig bewusst geworden, dass es aktuell nicht nur mein Thema ist - sondern ein richtig allgegenwärtiges ;-(

Ich hab ja das Problem, dass, wenn mich was nachhaltig nervt, ich das immer irgendwie auf mich beziehe - und schaue, was es mir sagen möchte.


Freitag, 27. Februar 2015

bist du irgendwie frisch verliebt?

War grad die einleitende Frage bei einem wieder mal ausgiebigeren Telefonat :-) Naja, so wirklich leugnen kann ichs nicht *lach*. Wobei ichs eh schon länger bin - aber irgendwie hab ichs mir nicht gestattet, es mir einzugestehen.

Wie kann ich nur - in meinem Alter?

Donnerstag, 26. Februar 2015

wenn mir was auf die Nerven geht


Ich muss voraus schicken, dass ich die letzten Tage nachhaltig "schaumgebremst" war, weil ich nach meinen Nierenkolliken dann noch ne heftige zweitätige Migräne einfing, die nahtlos in eine Nervenentzündung über ging, die den gesamten Rachen und Kopfbereich betraf.


Mittwoch, 25. Februar 2015

Wenn das du zum ich wird - oder wars umgekehrt?

Ich und du = wir ;-) Tja, eigentlich ne ganz einfache Rechnung - aber dann auch wieder nicht - hatte da grad eben ein fast schon schockierendes Aha-Erlebnis der etwas anderen Art.

Ich bin da ja seit Jahrzehnten die Coole und Nüchterne, die ihre Gefühle nachhaltig im Zaum hat und hält - und auch sonst wenig bis nichts zulässt, was irgendwie an fantastische Hirngespinste erinnert.


Dienstag, 24. Februar 2015

wenn ich ruhig werde - lauf

Da gibts nen Spruch, der irgendwie endet mit - aber wenn ich ruhig werde - lauf.

Am Wochenende wars mal wieder so weit - ich machte mir Sorgen - ich wartete auf ein (Lebens)Zeichen oder was auch immer - aber es kam - nichts.


Montag, 23. Februar 2015

abschalten und nichts tun

Ich gestehe, für mich ein Ding der Unmöglichkeit. Ja, ich kann mich am Abend ins Bett legen und tief und fest schlafen - oder aktuell auch am Wochenende vormittags oder nachmittags - weil ich einfach derart fix und foxi bin, dass ich mich nicht wach halten kann.


Sonntag, 22. Februar 2015

wenn sich Prioritäten ver.ändern ;-)

Es gibt Dinge, für die mein Herz brennt - wo ich mit Leib und Seele dabei bin - und wo ich auch jederzeit sozusagen "auf Abruf bereit stehe" - wenn es darum geht, gemeinsam etwas Neues zu erschaffen und/oder auf zu bauen.

Da gibt es von meiner Seite aus eine gewisse Dynamik und Selbstmotivation, die auch andere begeistert und mitreisst - aber das funktioniert nicht ewig und drei Tage.


Samstag, 21. Februar 2015

Grenzüberschreitungen

Zur Zeit stosse ich immer wieder an meine Grenzen - und überschritte sie - in fast schon nachvollziehbarer Regelmässigkeit - obwohls Grenzen zu unterschiedlichsten Thematiken sind.

Da ist auf der einen Seite meine Harmoniesucht, die mir ja immer wieder mal nachhaltige Probleme bereitet hatte in der Vergangenheit - ich lies mir selbst meist lieber weh tun - als dass ich jemand anderen auch nur einen Bruchteil dessen angetan hätte, was sie sich mir gegenüber herausnahmen.


Freitag, 20. Februar 2015

Migräne

Irgendwie hatte ich schon länger keine mehr - und vor allem nicht so heftig - wobei - die Nierenkolliken letztens - und der Brechdurchfall - waren letztendlich auch nicht angenehmer.

Naja, diesmal nur kurzer "Lagebericht", weil ich seit gestern früh um 4 derart heftige Migräneattacken habe, dass ich gestern nach Dienstende sofort heim fuhr und ins Bett fiel - und nächtens dann nur raus krabbelte, um ne trockene Semmel zu mir zu nehmen, damit ich nochmals Pillen einwerfen kann kurz nach Mitternacht.

Donnerstag, 19. Februar 2015

Lust auf mehr

Aktuell stellt sich grad mal wieder die Frage, ob ich nicht mal wieder Lust auf ein Schäferstündchen hab - aber eigentlich muss ich zugeben - ich hätt echt mal wieder Lust auf mehr als das ;-)

So ein echt tolles - durchwegs auch mal romantisches Wochenende - oder auch einfach nur mega.befriedigend - mit jemanden, der mir wirklich ziemlich wichtig ist und viel bedeutet.


Mittwoch, 18. Februar 2015

bewusst Sein oder die Sache mit den selbsterfüllenden Prophezeihungen

Gestern war mal wieder ein grenzgenialer Tag - wo ich das schreibe ist Valentinstag - und gestern war Freitag, der 13. - Februar - 2015 - und ich hatte vormittags "Brandschutz" zum Thema in den "übergreifenden Inhalten" gemacht - und am Abend war ich bei nem Netzwerktreffen.


Montag, 16. Februar 2015

meine grosse Liebe

Sorry, falls du da jetzt irgendwelche erotischen Phantasien lesen möchtest - ich bin so pervers, dass ich meine Liebe nicht nur an Menschen ausrichte, sondern auch an Projekte "verschenke" - an jene, die es wert sind, dass frau sie nachhaltig unterstützt.


Sonntag, 15. Februar 2015

Kampf.Ansage ;-)

Hej cool - Freitag der 13. - mein ganz persönlicher Glückstag - und in nem Monat gibts den nächsten - Zeit, einige grundlegende EntScheidungen zu treffen ;-)

Wir hatten ja vorigen Dienstag Brandschutzübung - und ich hatte angekündigt, dass ich Mittwoch und heute (also es ist noch der 13. wo ich das jetzt schreibe) dieses Thema noch weiter führen werde in den jeweiligen "übergreifenden Inhalten" - und das natürlich - auf meine Art ;-)


Samstag, 14. Februar 2015

oben ohne und das liebe Kopfkino

Vorweg für alle, die nicht wissen, wovon ich schreibe - ich arbeite ja mit dem Analysetool der Human Design Matrix - und da gibt es definierte und offene Zentren und Kanäle und Tore. Wie auch immer - zwei dieser Zentren sind - Denken und Verstehen - ein drittes (von 9) wäre da auch noch die Emotionalität.

Freitag, 13. Februar 2015

Seelenverwandschaft

Ich habe diesen Begriff kennen gelernt zu einer Zeit, wo sich viele dahinter verschanzt hatten, um ihr Leben nicht selbst auf die Reihe bekommen zu müssen - zum Beispiel eben - wie schon mal beschrieben:

Donnerstag, 12. Februar 2015

emotionale Befindlichkeit

Ich hab da ja nen nervtötenden Kollegen, wo ich letztens - beim Gespräch mit meinem Chef - absolut unrund und zickig war - dass danach meine Kollegin meinte, so würde sie mich nicht kennen. Und auch mein Chef meinte, ich hätte mir einige Meldungen ersparen können.


Mittwoch, 11. Februar 2015

voll produktive Woche

Eigentlich gibt es immer mindestens 2 Möglichkeiten im Leben - entweder man verzweifelt an einer Situation - oder man macht das Beste draus. Manchmal geht es dann aber nicht ganz so, wie man sichs eigentlich erhofft, aber auch da gibts meist mehrere Möglichkeiten.


Dienstag, 10. Februar 2015

jemanden/etwas "ernst nehmen"

Ich hatte schon mehrfach kommuniziert, dass ich mit manchen "Scherzchens" einfach nix anfangen kann - so auch nicht mit den Kindergartengebahren mancher TeilnehmerInnen - und Erwachsener - mit denen ich jetzt in meinem realen Vollzeitjob zusammen komme.

Stimmt - man sollte nicht alles allzu ernst nehmen - aber wenn ich drauf komme, dass jemand permanent nur Lügengeschichten auftischt, dann ist diese Person für mich keine Option mehr, mich mit ihr/ihm intensiver befassen zu wollen.

Montag, 9. Februar 2015

wieder mal ein DejaVu

Da gabs mal ne Situationen - vor ca. 30 Jahren ;-)

Ich hatte einen Lover, mit dem ich eigentlich viel Spaß hatte - und der auch immer großzügig war, wenn er mich besuchen kam. Und dann lernte ich jemanden kennen, der so ganz anders war - der mir das gab, was ich zu dieser Zeit voll nötig brauchte.

Sonntag, 8. Februar 2015

jeder Mensch sehnt sich nach jemanden an seiner/ihrer Seite

Das ist ein Spruch, der zwar für den Großteil der Menschheit zutrifft - aber nicht für mich - ja, auch ich sehne mich nach Zärtlichkeit und Nähe - fallweise - so 3-4 Mal im Jahr - die restliche Zeit hab ich nicht wirklich ein sonderliches Problem, meine Zeit - und mein Leben - allein und unbeschwert geniessen zu können.


Samstag, 7. Februar 2015

kein TV, kein Radio, keine Zeitung

auch keine Mikrowelle und kein Mann - das ist mein Standardspruch, wenn mich wer um irgendwelche News fragt - danke - haben fertig - brauch ich nimma - ist eh alles nur Volksverdummung.

Gestern ruft mich son CallCenter an und fragt, welche Zeitungen ich am liebsten lese - ich drauf - "keine" - sie weiter im vorgegebenen Text - und wie informieren sie sich sonst noch übers Weltgeschehen - ich "gar nicht, interessiert mich nicht" - sie daraufhin, danke für die Umfrage, wir möchten ihnen gerne ein Zeitungsabo schenken, entweder dieses oder jenes - ich "was war unklar an - keine Zeitung - interessiert mich nicht?"


Freitag, 6. Februar 2015

mein Kampf

Das war heute was, was voll den Punkt getroffen hat - "das ist dein Kampf - das, was du wirklich und nachhaltig der Nachwelt hinterlassen kannst und wirst - das, wofür es sich auch für dich auszahlt, zu kämpfen."


Donnerstag, 5. Februar 2015

ich bin eine Sirene

das hatte mich jetzt zwar bissale geschockt, als ich die Überschrift las, aber der Beschreibungstext klang dann echt voll nach mir ;-)

"Du bist eine Sirene.


Mittwoch, 4. Februar 2015

rote Lackschuhe und dazu passendes Stecktuch

Ich bleib beim gestrigen Thema - Wasser predigen und Wein trinken - oder in diesem Fall jetzt - Wein predigen und Wasser trinken. Es gibt nicht viele "Branchen", in denen so viel gelogen und betrogen wird wie im Network Marketing.


Dienstag, 3. Februar 2015

Team-Arbeit oder auch Kampfansage an die Dummheit

Irgendwie verfolgt es mich - das Thema "Team" und Zusammenarbeit. Manchmal denke ich, ich muss irgendwie total pervers sein in dem, was ich mir unter "Team" vorstelle, weil anscheinend sehen es die meisten Menschen ganz anders - oder sind einfach absolut nicht teamfähig - wär für mich jetzt mal die logische Schlussfolgerung :-)


Montag, 2. Februar 2015

wenn die Schmetterlinge fliegen

hm - tja, Alter schützt vor Torheit nicht *rofl* - jupp - es gibt sie noch - gelegentlich - wenn ich mirs gestatte, dass ich mich nicht bewusst beherrsche.

Wobei - stimmt so nicht - es gibt einen Menschen, wo ichs schon seit geraumer Zeit zulasse, dass er mich bis in die tiefsten Tiefen meiner Seele berührt - der mich kennt wie kein anderer - und bei dem ich auch keine Hemmungen oder Bedenken habe - bei dem ich sein kann - und bin - wie ich bin - verletzlich und zerbrechlich - einfach ich.


Sonntag, 1. Februar 2015

Prioritäten definieren

Letztens meinte jemand - "Das sind so Sachen wo niemand sagen kann wofür sowas gut sein soll im Leben!" - als ich ihm erzählte, dass ich extreme Nierenprobleme habe seit Anfang der Woche. Doch - für mich macht es voll Sinn - nämlich, meine Prioritäten zu überdenken.