mein Kampf

Das war heute was, was voll den Punkt getroffen hat - "das ist dein Kampf - das, was du wirklich und nachhaltig der Nachwelt hinterlassen kannst und wirst - das, wofür es sich auch für dich auszahlt, zu kämpfen."


Au weia - ich und kämpfen - mit einem definierten Thronverzicht in der Veranlagung gemäß der Human Design Matrix - noch dazu bewusst - immer die, die jeden Kampf vermeidet - und ihre Harmoniesucht hegt und pflegt. Grad ich soll(te) (m)einen Kampf ausfechten?

Doch es hat sich voll stimmig angefühlt - und zwar in zweifacher Hinsicht.

Auf der einen Seite mein realer Vollzeitjob - also real im Sinne von - vor Ort - so richtig mit Büro und KollegInnen, die ich täglich sehe - naja, wochentags - und mit unseen Schutzbefohlenen - und genau das ist der sprignende Punkt - es geht nicht nur um mich - es geht um die Zukunft von zahlreichen Menschen, denen wir gemeinsam einen Schritt weiter helfen können.

Es geht um unser aller Zukunft - darum, einigen Menschen das Leben lebenswerter zu machen - und mit System an zahlreiche Lebensplanungen heran zu gehen - dies zu initiieren - und bei einigen auch nachhaltig bei der Umsetzung mit zu wirken.

Gemeinsam können wir etwas Grosses er.schaffen - wenn wir alle in die gleiche Richtung gehen - und unserem gemeinsamen Ziel zuschreiten - und dafür zahlt es sich auch aus, gewisse Kämpfe aus zu fechten.

Auf der anderen Setie meine virtuelle Tätigkeit - wo ich meine KollegInnen zwar fast täglich lese - oder auch manchmal höre - aber wo wir uns real eher nur quartalsweise mal wirklich treffen. Und auch da zahlt es sich voll aus, diesen unseren gemeinsamen Kampf zu kämpfen - auf unsere gemeinsame Vision hin zu arbeiten - und uns gegenseitig zu unterstützen.

Jahrzehntelang hab ich mich geweigert zu kämpfen - seit einigen Tagen "verfolgt" mich die Möwe Jonathan - ich kann mal wieder nicht aufhören, sie immer und immer wieder zu hören - diese bekannten Melodien von Neil Diamond - aber gleichzeitig auch die dazu gehörende Geschichte.

Diese Möwe, die immer wieder Stufen des Seins überwunden hat - um sich weiter zu ent.wickeln - um höher auf zu steigen - und immer rasantere Flüge hin zu legen - quasi Dimensionssprünge zu machen, um immer mehr zu ihren wahren Kern zu gelangen.

Es wird Zeit, auch diese Stufe zu erklimmen - sie zu überwinden - den Kampf nicht länger zu scheuen - um mich weiter zu ent.wickeln - um meine Fähigkeiten zu vervollkommnen - und um anderen Menschen noch mehr als Vorbild zu dienen.

Danke @Monika - du hast wie immer die "richtigen" Worte gefunden, um mich nachhaltig neu zu motivieren, nachdem ich jetzt einige Tage einfach nur mehr müde war ;-)


ja - ich kämpfe weiter
jetzt erst recht
!!!!!!!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu