meine grosse Liebe

Sorry, falls du da jetzt irgendwelche erotischen Phantasien lesen möchtest - ich bin so pervers, dass ich meine Liebe nicht nur an Menschen ausrichte, sondern auch an Projekte "verschenke" - an jene, die es wert sind, dass frau sie nachhaltig unterstützt.


Ja, das ist auf der einen Seite mein realer unselbständiger Vollzeitjob, der mir schon seit Anfang November 2014 sehr viel Freude bereitet - wo ich aber auch feststellen musste, dass ich mich wirklich mit voller Kraft dafür einsetze, das zu erreichen, wo wir hin wollen.

Und wenn was unrund läuft - laufe auch ich "unrund" - und das ist letztendlich eher kontraproduktiv - weils an meinen Kräften zehrt - und mir diese auch raubt - und weil es meine Gesundheit teilweise nachhaltig belastet.

Am 31.1.2015 hatte ich mir einen Termin bei meinem Masseur ausgemacht - und ich hatte mich schon tagelang vorher irre gefreut - weil ich hätte ihn ganz nötig gebraucht - ich wollte ihm einiges "dort lassen" - einige von meinen akuten Befindlichkeiten.

Am Vortag hatte er einen Unfall und rief mich abends an, dass er den Termin absagen muss - ich war am Boden zerstört - es war sowas wie eine der grössten EntTäuschungen meines Lebens - weil ich ihn ganz dringend und nötig - not.wendig - gebraucht hätte.

Naja, spielte es nicht - da führte kein Weg dran vorbei - ich musste meine aktuelle Krise wieder mal allein und selbst überstehen - mir (m)einen anderen Weg finden, damit um zu gehen - und weiter zu leben.

Heute kann ich sagen - es war mal wieder nicht der leichteste und angenehmste Weg - aber ich habe auch dieses Tief wieder mal ohne bleibende Schäden überstanden.

Ganz im Gegenteil - es hat mich noch mehr gestärkt - und mich über einige der bisherigen Grenzen geführt - ich habe mich das erste Mal dazu entschlossen, nicht wieder auf zu geben und meinen Thronverzicht aus zu leben - sondern darum zu kämpfen, mein Lebenswerk mit einem riesengrossen Erfolg zu beenden - oder auch - nur mal wieder zu krönen - bevor ich die nächste Grenze überschreite *lach*

Hatte ich gestern über meine KampfAnsage geschrieben, ist das hier und jetzt die Erklärung dazu - nein - ich gebe nicht auf - weder beim einen noch beim anderen Projekt - noch nicht - und noch länger nicht - wir sind gemeinsam schon so weit gekommen - wir werden noch viel weiter kommen.

gemeinsam sind wir stark
wesentlich stärker als die Summer aller Einzelteile

dazu hatte ich jetzt auch ein geniales Video wieder.gefunden, welches ich dir nicht vorenthalten möchte :-)



Und dann hab ich heute noch einen Spruch gelesen, den ich als Bild aufbereiten musste - es passt sowas von perfekt zu mir - und zu den EntScheidungen, die ich in den letzten Tagen und Wochen getroffen habe - zu den Bewusstwerdungsprozessen, die mir im heurigen Jahr schon zuteil wurden.



Es gibt einige Menschen in meinem Leben, denen ich grossen Dank schulde - weil sie mich immer wieder fordern - mich dazu bringen, meine bisherigen Grenzen zu überschreiten - teilweise, indem sie mich so lange provozieren, bis ich ausraste - oder auch - indem sie einfach immer dann für mich da sind, wenn ich selbst jemanden brauche, der mir das Gefühl gibt, für sie/ihn wichtig zu sein.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020