wäre eine unglaubliche Chance gewesen, mal ganz am Anfang dabei zu sein!!!!

Das waren letztens die Worte eines langjährigen Bekannten, mit dem ich zu Zeiten meines ReStart im Network Marketing viel zu tun hatte - und ihm ne Zeit lang fast als Freund gesehen hätte - bis er mich dann entfreundete, weil ich ja dauernd mein Netzwerk ändere - ich hatte letztens drüber geschrieben.

Was mir jetzt noch dazu einfällt


Man(n) bietet mir eine unglaubliche Chance - hm - begonnen hat sein Abwerbespruch mit

Hi Christina, ich wollte Dich einfach kurz mal fragen, ob Du offen für "NEUES" bist?
ICH BRAUCHE DRINGEND WEIBLICHE UNTERSTÜTZUNG!!!!!!!

Ja - ich bin offen für Neues - für alles, was mir wirkich Spaß macht - und zu dem mein Bauchgefühl klar und deutlich JA sagt.

Aber ich bin auch NLP-Trainerin und Coach - ich beschäftige mich seit 1983 mit Suggestionen und Marketingtechniken - mit der bewussten Kommunikation mit dem UnBewussten - es gibt wahrscheinlich nicht viele psychologische Verkaufstricks, die ich nicht schon wieder vergessen habe.

Und ich habe seit Jahren keinen Hehl daraus gemacht, dass mich derartige Aktionen einfach abstossen, bevor ich überhaupt nur drüber nachdenken möchte, wirklich zu zu hören. Sobald ich bewusste Manipulation merke - und ich merke es fast unmittelbar - ist dessen Zug abgefahren.

Ich habe auch immer kommuniziert, dass ich diese Methoden und Techniken nicht nur verabscheue - sondern schichtweg ablehne - und mit derartigen Machenschaften nichts zu tun haben will - ich brauchs einfach nicht mehr.

Wenn mit mir jemand nicht auf gleicher Augenhöhe kommunizieren kann - dann soll sie/er es bleiben lassen - dann habe ich keine Lust drauf, meine Zeit mit dieser Person zu vergeuden. Und wenn ich mich mit jemanden beschäftige, dann kenne ich diese Person auch - und komm der nicht mit irgendwelchen PsychoPhrasen.

Ja - ich bin systemischer NLP-Coach - ich bin seit kurzem auch GeniusCoach - ich kenne alle Tipps und Tricks, einen Menschen dort hin zu führen, wo man ihn hin haben möchte - aber ich be.nutze mein Wissen einzig und allein nur mehr dazu, andere Menschen auf ihren Weg zu sich selbst zu begleiten.

Wenn ich einen dezitierten Coachingauftrag habe, dann verwende ich mein Wissen dazu, diesen Menschen dort hin zu begleiten, wo sie/er letztendlich hin möchte - da ist mir jedes Mittel recht - was vorher abgesprochen wurde.

Aber zu glauben, ich würde bei jedem Scheiss mitmachen, nur, weil ich ja so dringend gebraucht werde - weil man(n) glaubt, mich mit Schlagworten ködern zu können - nein danke - mein Rettersyndrom geht irgendwo im Wald spazieren.

Ich bin ausgelastet - ich bin von Anfang an mit dabei - seit ziemlich genau einem Jahr - bei boniup - ich geniesse WertSchätzung und Anerkennung von Menschen, die mir wichtig und wert.voll sind - ich würde das nicht um viel Geld für windige Phrasen aufgeben wollen.

Ich lebe meinen Traum - einen - und vielleicht bald auch noch einen zweiten - und beides fühlt sich voll gut an - und ich stehe in beiden Bereichen an der Seite von tollen Menschen, die mit mir gemeinsam einem grossen Ziel zustreben.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020