immer diese angsoffenen Raser

war die Ansage eines riechbar nach Bier duftenden Besuchers des Zeltfestes in Grafenbach - am Pfingtsonntag 2011. Grund für seine Meldung war, dass ein 6jähriger Junge in ein Auto gerannt war und er dachte, sich eben über die "angsoffenen Raser" echauffieren zu müssen.

Wobei er sich diese Meldung lieber erspart hätte *lach*.

Zumindest hätte er sie sich in meiner Gegenwart verkneiffen sollen.


Weil es war knapp vor 14 Uhr - ich war auf dem Weg, um meinen Dienstvertrag zu unterschreiben - ich fuhr im Schritttempo, weil ich wusste, dass Zeltfest war - weil ich 1 Stunde vorher von einem anderen Termin heim gekommen war - und ich hatte Kardinalschnitten im Auto - wollte nicht, dass mir ein Betrunkener rein torckelt.

Und ja, der Junge war mir ins Auto gelaufen - war von rechts hinter einem parkenden Auto vorgeschossen - dass man den Abdruck seines Körpers in der Beifahrertür sah - und klatschte mit dem Kopf auf den Seitenspiegel - überall spritzte Blut - und ja, ich hatte einen Schock - und dann kommt ein Besucher des Zeltfestes und macht diese Ansage - genau zu mir.

Er hat dann gleich mal gewusst, dass es ein Fehler war - weil ich bin zwar ein friedliebender Mensch - aber das war dann doch eine Spur zu viel - in dieser Situation - an diesem Tag - ich hab ihn ungespitzt in den Boden gerammt - verbal - und wenn er noch nen Mucks gemacht hätte, wär ich um den Zaun rum und hätte ihn auch so fertig gemacht - ich sah nur mehr rot.

Ich habs doch echt ne halbe Stunde geschafft, aufrecht zu bleiben und mich zusammen zu reissen - als ich dann aber hinters Polizeiauto geholt wurde wegen Alkotest - der natürlich 0,00 ergab - brach ich dann zusammen - von weichen Knien bis Nasenbluten, dass ich von den Sanitätern versorgt werden musste.

So etwas gönne ich nicht mal meinem ärgsten Feind - aber mir wars ne Lehre - und auch genau der Typ - dass ich mir sowas nicht mehr gefallen lasse - wenn mir einer mitn A.... ins Gesicht springt, dann sollte er meine Rück-Blähungen aushalten ;-)

Gestern passierte mir etwas ähnliches - weit weniger dramatisch und schrecklich - aber trotzdem hat es mich daran erinnert - und mich in dem bestärkt, dass ich mir noch immer zu viel gefallen lasse - von manchen Typen - und das nicht sein muss.

Ich hatte ja nicht nur hier den Beitrag über die Abmahnung gechrieben - sondern auch in der entsprechenden Gruppe drauf hin gewiesen, dass man mit den Formulierungen - und überhaupt damit, was man wo postet - vorsichtig sein solle, weils Abmahnungen regnet - und dann kam was ähnliches wie von dem Typen damals:

Es kann nicht sein das es immer und immer wieder Leute gibt die hier denken Sie können machen was Sie wollen werben wie Sie wollen und am Ende regen Sie sich auf und wundern sich wenn man eine Abmahnung bekommt. Wenn ich in der Firma sitzen würde gäbe es eine sperre wo man erstmal nicht weiter machen kann oder man würde komplett verbannt weil sowas würde ich nicht dulden.Ich weiß eins wenn ich mit bekomme das einer meiner Leute falsch wirbt so würde ich ihn zusammenfalten und es ihm immer und immer wieder nochmals erklären wie es genau abläuft. 

Achja, scheint, dass er meinen Beitrag nicht wirklich gelesen hatte - aber was solls  - ich hab dann versucht, es ihm zu erklären, woraufhin er meinte, er meine ja nicht mich - obwohl ich die einzige war,  die drüber geschrieben hatte - also was jetzt - wie auch immer - ich dachte, das wars dann - aber es widerholte sich dann noch ne zweite Geschichte - aber die erzähl ich euch morgen ;-)

Irgendwie isses gradvoll genial, wie schnell hintereinander alte Themen hoch kommen, damit ich sie nochmals anschauen und er.lösen kann. Aktuell gehts Schlag auf Schlag - und ich lern auch immer besser, meinen Standpunkt klar zu artikulieren und solchen Typen einfach eine verbal aufs Maul zu hauen :-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020