meine Krankheit als zusätzliche Chance

Am Samstag Abend hat mich ein Vieh gestochen - ich dachte zuerst an eine Gelse - zumindest war das Ding, welches auf mir rumkroch eine - aber vielleicht war vorher auch was anderes da - wie auch immer - im Laufe des Abends schwollen die 2 Einstiche dann doch etwas an.

Nachdem ich Sonntag Besuch erwartete - und Kardinalschnitten versprochen hatte, stellte ich mich dann um 22 Uhr noch in die Küche - sicherheitshalber, weil ich nicht wusste, ob ich Sonntag Früh irgendwas machen konnte.


Ich erinnerte mich an vor ca. 2 Jahren, als mich auch irgendwas stach - auch am Wochenende - und ich dann Montag zum Arzt ging und der meinte - "Knapp an ner Blutvergiftung vorbei geschrammt - das nächste Mal gehen sie gleich zum Wochenenddienst."

Hab ich diesmal gemacht - der hat mir Desinfektionsmittel drauf geschmiert und eingebunden und gemeint, dürft früh genug sein, ums im Keim zu ersticken - und es reicht, am Montag zum Hausarzt zur Kontrolle.

Ich dacht mir jetzt nicht viel dabei - ausser - dass, wenn ich nichts tun soll, ich mir einfach nen netten Nachmittag mach. Als ich zu meinen Freunden kam, sah er ziemlich bedient aus - naja, war ja kein Wunder, schliesslich hatte er Samstag Schüttelfrost und erhöhte Temperatur.

Wir sassen bei Kaffee und Schnittchens - als er dann aufstand und ins Haus ging, um irgendwas zu holen - und beim zurück kommen meinte die, die mit Blick zur Tür sass - "Was hast Du auf dem Fuss, der ist ganz rot unt entzunden."

Ums kurz zu machen - Spital - Diagnose Rotlauf.

Ich könnte jetzt noch einige andere aufzählen - von grippalen Infekten bis hin zu "keine Stimme" - und vieles andere, was mir in den letzten Tagen so über den Weg lief an akuten Erkrankungen in meinem Umfeld.


Jetzt sitz ich hier bei nem Tee und betrachte die erschreckende Häufung von Krankheitsfällen - und ausserdem wieder mal die Synchronizitäten - alles hat irgendwie mit EntZündung und/oder allergischen ReAktionen zu tun.

Und ich hab mir mal wieder das kleine Büchlein von Luise L. Hay her geholt - Heile Deinen Körper - und ich gehe jtzt nur mal von mir aus:

  • Allergie steht für "gegen wen bist du allergisch?"
  • Handgelenk steht für "Bewegung und Leichtigkeit"
  • Juckreiz steht für "Verlangen, das einem zuwider ist" 
  • Hautausschlag steht für "Irritiert durch Verzögerungen"
  • Schwellung steht für "im Denkprozeß hängen geblieben"
  • Stiche/Bisse stehen für "Angst, offen für jede Verletzung"
  • EntZündungen steht für "Angst, Rotsehen, erhitztes Denken"

hhhhhhmmmm ;-)
Naja, dem ist eigentlich eh nix hinzu zu fügen *lach*
zumindest nicht für jene, die eh ständig hier mit lesen ;-)

Also das mit den Verzögerungen ist mir auch bewusst, dass ich mich da in den letzten Tagen und Wochen in was reingehängt hatte, wo ich echt emotionale Probs bekommen hatte, weil es sich immer und immer wieder verzögert - dazu passt auch die allergische ReAktion jetzt.

Und ja, es macht mich heiss, wenn ich machtlos zuschauen muss, wie mal wieder was den Bach runter geht, weil man(n) nicht auf mich hört, sondern die akuten Probleme einfach negiert und herunter spielt.

Wobei - wie war das nochmal mit meinem definierten Thronverzicht entsprechend der Human Design Matrix? Wenn mir etwas wichtig ist, dann rede ich zwar auch mehrmals - aber wenn man(n) trotzdem nicht auf meine Vorschläge eingeht - dann such ich mir ne neue Spielwiese.

Haben schon Einige merken müssen - ich knie mich immer zu 111 % in Aufgaben, die mir Spaß machen - aber wenn dann irgendwas nicht so läuft, wie es soll - und ich mich anbiete zu helfen - und ignoriert werde - oder mit Peanuts abgespeisst - ich das GEfühl habe, beschäftigt zu werden, um nicht länger lästig zu sein - dann geb ich irgendwann auf - und eben - siehe oben - neue Spielwiese.

Ich bin gemäß HDM geboren mit einem Profil 4/6 - was im klassischen Human Design System als "opportunistisches Rollenvorbild" bezeichnet wird - und genau das lebe ich - ich bin jetzt keine Fahne im Wind, die ständig mit dem Strom schwimmt - aber ich bin hochgradig flexibel - und wenn jemand die Hand, die ich ihm reiche - ausschlägt - dann positioniere ich mich neu.

Oder - wie letztens in einer neuen Auswertung so treffend angemerkt

Ich liebe es, effektiv zu sein - das Verhältnis von Input und Output zu maximieren. Ich verstehe es, Inhalte verständlich zu vermitteln und kann taktisch geschickt vorgehen.

oder auch

Ich verfüge über einen rezeptiven Verstand, der im Moment präsent ist und alles rundherum absichtslos wahr- und aufnimmt. In dieser unfokussierten Präsenz im Moment sammelt mein Verstand breites und tiefes Wissen. Damit kann ich für andere eine wichtige Ressource sein, wenn deren Wahrnehmung vielleicht nicht so umfassend ist.

Tja - anders gesagt - wer nicht will, der hat schon - allerdings bin ich nicht länger bereit, mich verletzen zu lassen - eins ist allerdings witzig - an dem Tag, wo ich wieder mal umgeschwenkt hab - hin zu einer neuen Aufgabe - an diesem Tag hat mich das Vieh gestochen.

Wobei für eins wars auf alle Fälle gut - weil ich hab mich im aktuellen TUN eingebremst - und nochmals überdacht - und mir dadurch vielleicht - wieder mal - unnötige Arbeit erspart - weil ich werde auch in dem, was ich grad tue - mir selbst treu bleiben - und genau das hat sich in den letzten Stunden heraus kristallisiert.

Mir sind andere Menschen - und deren Befindlichkeiten - deren Wohlergehen - wichtig - wichtiger als Lifestyle und Luxus - für mich ist Erfolg, wenn ich Einigen auf ihren Weg wirklich und nachhaltig weiter helfen kann - und auch, wenn ich mir nie die herumliegenden Grundstücke und mein Knusperhäuschen leisten kann, ist es mir trotzdem lieber, wenn ich mir selbst treu bleibe - als dass ich mich noch einmal von mir und meinen Werten abbringen lasse.

Ich werde mein neues Projekt durch ziehen - ich habe bereits am Samstag damit weit grössere Fortschritte gemacht wie in den letzten Jahren - aber ich werde es adaptieren - meinen Werten und Bedürfnissen anpassen - ich werde auch dabei zu dem stehen, was mir wichtig ist - es wird mittlerweile "runder" und stimmiger.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020