erste Schritte zu meinem Produkt

Gestern ging es um "warum machst du es nicht selbst?" heue möche ich den nächsten Schritt beschreiben :-) Ja, ich weiß - ich schon wieder - wieder typisch ich *ggg*

Ich nahm Blogbeiträge und begann, ein eBook zu gestalten - ein Ding der Unmöglichkeit - das wird zu komplex - zu umfangreich - das liest kein Mensch. Ausserdem ist es fad auf Dauer - also mir zumindest - da gehört mehr Abwechslung rein - das muss mehr "leben".


Vidoes und kleinere Häppchen - aber dann isses kein eBook mehr - ja - und?

Wer sagt, dass es ein eBook bleiben muss - also nur ein eBook - was, wenn es zwar ein eBook mit einer groben Übersicht gäbe - aber danach noch eine Video- und EMail-Reihe, welche das Ganze vertieft?

Aber alles herschenken mag ich auch nicht - also nochmals unterteilen - für die Profis reicht das eBook und die daran anschliessende 21-tägige Video- und EMail-Reihe - für Anfänger gibts dann noch kostenpflichtige Detailworkshops.

Dort kann ich mich dann austoben und wirklich alle Bereiche abdecken, die so richtig "meins" sind - angefangen von Blogerstellung mit der kostenlosen Form bei Wordpress.com - wozu hab ich damals Seminarunterlagen für eine entsprechende Seminarreihe im Wifi erstellt?

Dann auch noch alles in Richtung "bewusste Kommunikation mit dem UnBewussten" - inkl. Zieldefinitionen und Unterstützung, um sie auch erreichen zu können.

Und dann bekam ich noch den Tipp - für mich selbst nicht diese kostenlose Möglichkeit des bloggens zu verwenden, sondern die severbasierte Software zu be.nutzen - hatte ich schon mal - weiß jetzt auch wieder, warum ich damals umgstiegen war - und es auch weiter so empfehlen werde :-)

Aber wenn ich mich schon wieder mit Software und Datenbanken am eigenen Speicherplatz beschäftige - warum nicht auch noch ein zweites Lieblingskind mit einfliessen lassen?

Das gabs auch schon - wurde sehr gerne besucht und genutzt - und eigentlich war es das, warum ich bei meinem Network Marketing Unternehmen von der ersten Stunde an mit Feuer und Flamme dabei war - was mittlerweile aber etwas in den Hintergrund gerückt ist.

Und ja - ich finde es ein ganz wichtiges Tool, um MehrWert für meine TeampertnerInnen und/oder KundInnen zu schaffen - aber wenn ichs nicht bekomme - na was wohl? Eh klar - wenn ichs dort nicht bekomme, wo ich mich drauf gefreut hätte - mach ichs mir - mal wieder - selbst ;-)

Als Austauschbasis für alle, die meine eBooks lesen - und/oder irgend einen Kurs oder Workshop mit machen - (m)ein eigenes Forum - zu all jenen Themengebieten, die ich in meinen Kursen und Workshops behandle - mit geschlossenen Bereichen für die TeilnehmerInnen, damit sie sich auch ungezwungen austauschen können.

Und da es schon den 3. Tag regnet - und ich keine neuen Videos für meinen Workshop drehen kann - arbeite ich mal wieder alles auf, was so liegen geblieben war in den letzten Tagen. Achja, falls wen die öffentlichen Videos interessieren - die gibts auf YouTube

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020