Wie sich die Sätze ähneln ;-)

Da gabs mal meinen Beitrag

Freundschaften?

 

und dort gabs einen Kommentar - den ich vor Kurzem in fast identer Form auf der Pinwand von jemand anderen in Facebook wieder fand - im gleichen Zusammenhang - von der gleichen Person - fast unmittelbar nachdem mir mitgeteilt wurde, dass ich ausgedient hätte.


Und gestern musste ich mir den "Vorwurf" gefallen lassen, ich brauche über Freundschaften überhaupt nicht reden, schliesslich habe ich meinen besten Freund kalt abserviert - ihm mit nem kühlen Händedruck verabschiedet.

Jupp - hab ich  - mich nach fast 5 Jahren von einem Menschen getrennt, der mich ein Stück meines Weges begeleitet hatte - den ich zu Beginn geliebt hatte - der mir immer wieder deutlich machte, dass er nur an einer Art Freundschaft interessiert sei - und das auch nur, dass ich jederzeit anrufen und um Hilfe bitten durfte - aber er nur wenige Zentimeter seine Maske bereit war, mir gegenüber fallen zu lassen.

Ich hab ihn trotzdem gemocht und als Menschen geschätzt, der jederzeit für mich da war - aber da gibt es eben noch eine andere Geschichte - und das ist die berufliche Seite - ich kann und will mit niemanden zusammen arbeiten, auf den ich mich nicht verlassen kann - dann bleib ich lieber allein und kaufe mir die Ressourcen zu, die ich selbst nicht abdecken kann.

Wir waren ein Team - und von Teammitgliedern erwarte ich mehr, als dass sie einige Zeit voll super mit tun, um dann wieder zu beginnen, Versprechungen zu machen, die sie letztendlich nicht einhalten wollen und können - da kippt bei mir auch die beste Freundschaft - fällt ins bodenlose.

Ich hatte es auch schon bei

jemanden weh tun - Part II


bechrieben - wenn zu einer doch mittlerweile recht lockeren Freundschaft dann auch noch dazu kommt, dass dieser Mensch jemand anderen weh tut, den ich nicht minder mag, dann muss ich mich ent.scheiden - und das habe ich getan - witzig - Ironie des Schicksals? - im Prinzip für und wegen dem, der mich jetzt hat fallen lassen wie ne heisse Kartoffel :-)

Nein - nicht mißverstehen - also jene, die mich nicht real kennen - ich bin und bleibe sachlich - es war nur eine Feststellung - ich gebe niemanden die Schuld an der aktuellen Situation - doch - mir, weil ich so kurzsichtig war, den Worten eines Menschen zu vertrauen - nach Jahrzehnten wieder einmal - und nicht immer und immer wieder zu hinterfragen, ob sie auf stabilem Fundament gebaut wurden.

Es war wichtig für mich - zu vertrauen - und wieder mal nachhaltig ent.täuscht zu werden - damit ich in Zukunft - mich - immer und immer weiter hinterfrage - jedes Mal neu - ob es den Preis wert sein könnte, den ich bereit bin, dafür zu zahlen.

Was ich absolut nicht behaupten würde - und das weiß jeder, der mich real kennt - und mich in den Tagen real gesehen und erlebt hat - nur zu gut - ist, dass es mir letztendlich auch nur annähernd leicht gefallen wäre - meinen langjährigen Freund "kalt ab zu servieren" - ich gestehs, es fällt mir jetzt sogar leichter, den anderen ziehen zu lassen, der mir noch vor 2 Monaten kommentiert hat, dass es so bleiben wird.

Tja - so schnell ändern sich die Befindlichkeiten - heute noch die dicksten und besten Freunde - und morgen schon steht der nächste an der Seite. Und mir vorhalten, ich hätte meinen besten Freund kalt abserviert?


Da war doch der "Freund fürs Leben" - das hielt ganze 10 Monate ab dem Wiedersehen - dann war ich - von Beginn unseres Kennenlernen bis zum Ende an die 8 Monate - jetzt isses ein anderer - schaun ma mal, was bis zum Herbst des Jahres dann wieder aktuell ist.

Ja, ich habe mich von einem Freund getrennt - aber ich habe ihn mittlerweile wieder gesehen - und ich empfinde ihm gegenüber keinerlei Schuldgefühle - ganz im Gegenteil - ich geh mal davon aus,  dass ich ihm gegenüber jetzt ähnlich empfinde, wie es ihm schon seit Jahren mir gegenüber ging - wenn wir uns sehen, ok - wenn nicht, auch gut.

Wenn er Hilfe braucht kann er gern kommen - er wird es - im Gegensatz zu mir - nie tun - von daher - es hat sich freundschaftlich nicht viel geändert - dass wir beruflich nie wieder irgendwas gemeinsam unternehmen werden ist für mich allerdings ganz klar - also nicht als Team - falls ich mal wieder was brauch, will ich von ihm nie wieder was geschenkt - allerdings kann ich mir durchaus vorstellen, ihn dafür entsprechend zu bezahlen, wenn er mir PR-mäßig etwas macht.

Und ja, ich arbeite weiter meine Themen in meinen Blogs auf - falls es wer überhaupt nicht lesen mag - bitte einfach tun - also nicht lesen - ich möcht euch wirklich zu nix zwingen - und euch nicht nötigen, sich wirklich alles rein zu ziehen, was ich so im Laufe meines Lebens hier rum labbere.

Dieser Blog heißt "ChrisTinas Welt" - wer daran nicht teilhaben möchte - möge sich bitte davon fern halten - das hier ist wie mein Knusperhäuschen im Himmelreich - für mich - wer rein kommt und mit liest ist selbst schuld ;-)

Es gibt noch 2 andere Blogs, wo ich auch immer wieder auch Themen behandle, von denen sich manch einer betroffen fühlen könnte - das eine ist mein Blog über die Human Design Matrix - und das andere mein Energy-Blog, wo ich oftmals eher allgemeine Thematiken aufgreife - oder auch persönliche Postings rein stelle - wenn ich einem speziellen Menschen etwas mitteilen möchte, auch, wenn er das möglicherweise auch gar nicht lesen mag.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens