Warten

Ich hab gestern lange mit einer jahrzehntelangen lieben Bekannten telefoniert, die mir in manchen Dingen ziemlich ähnlich ist - und von daher gibts auch wieder mal ein gemeinsames Thema - warten - drauf warten, dass uns ein Mann uns seine Gunst erweist ;-)

Naja, geht nicht um irgend einen Mann - sondern um "den" - also bei ihr schon seit Jahren um den gleichen - aber ich kenns auch von mir - nicht immer mitn gleichen - aber immer wieder in Hinblick auf "Beziehungen" - oder auch "Liebschaften".


Keine Ahnung, ob es ein "männliches Thema" ist - oder ein grundsätzliches - mir wars bisher eben auch immer nur in Bezug auf Männer aufgefallen - und zwar auf solche, die mir wichtiger waren und sind - als andere.

Wenn es einen potentiellen "Lover" in meinem Leben gibt - ich schreib absichtlich nicht "Partner", weil ich mir ja so ne klassische Partnerschaft nicht vorstellen kann - aber für mich wär auch ein "Lover" etwas, was ich unter dem Überbegriff "Beziehung" einordnen könnte - oder auch als "den Mann in meinem Leben".

Also - wenn es jetzt so nen potentiellen "Lover" gibt - wo auch schon bissale mehr war als nur mal ein vielsagender Flirt - dann ist die Wartezeit, bis er sich wieder mal herablässt, mich mit seiner ungeteilten Gegenwart zu beehren - manchmal recht langwierig.

Und wenn ich dann eigentlich fest damit rechne, dass wir uns in einem bestimmten Zeitraum - allein - wieder sehen, dann wirds umso langatmiger und langwieriger, wenn sich das immer und immer wieder "verschiebt" - oder auch kein bestimmter Zeitpunkt kommuniziert wird.

Da kommt jetzt auch noch der "Lover" ins Spiel - im Gegensatz zu ner Partnerschaft - weil Lover - für mich - immer auch bedeutet, dass dieser Mann auch noch "andere Verpflichtungen" hat, wo ich mich weder einmischen möchte - noch, wo ich ihm Schwierigkeiten machen möchte - d.h. ich übe mich in Geduld - was jetzt nicht grad was ist, was zu meinen Stärken zählen würde.

Doch bleiben wir bei unserem gestrigen Telefonat - ihr Lover, wo sie eigentlich fix damit gerechnet hatte, dass er sie diese Woche mal besuchen kommt - und das noch dazu für einen vielleicht sogar längeren Zeitraum als nur eine Stunde - sagte schon mal ab, wegen anderer Verpflichtungen - und kann auch heut nicht - wegen Dingen, die eigentlich unwichtig sein sollten, wenn er nur annähernd ähnliches für sie empfinden würde, wie sie für ihn.

Ok - sie liebt ihn - und das seit Langem - aber irgendwie kiregens die beiden schon seit Jahren nicht auf die Reihe, dass sie endlich mal Klartext miteinander reden. Es wird immer um den heissen Brei rum diskutiert und alles ins Lächerliche gezogen - und keine.r der Beiden sagt klipp und klar, worums eigentlich geht.

Na gut - mir hats heut gereicht - und ich hab ein Gespräch geführt, dass mir nicht zusteht - aber es war auch für mich wichtig, weil es auch mich betrifft - und weil ichs ein für alle Mal aufarbeiten möchte. Ich bin single - ich habe keinerlei Verpflichtungen, die mich davon abhalten würden, eine neue Liebe in vollen Zügen geniessen zu können.

Keine - ausser, dass ich weder lästig sein möchte - und auch niemanden zu nix drängen. Wenn ich einem potentiellen Lover wichtig genug bin, wird er sich entsprechende Freiräume schaffen, dass wir nette Stunden gemeinsam verbringen können - und das auch ohne, dass ich dauernd nachfrage, ob und wann er jetzt endlich Zeit für mich hätte.

Und ich bin - nein, wir sind - flexibel - wir können uns unsere Zeit einteilen - es gibt in unserem Leben Menschen, die uns einfach wichtiger sind - und um die wir unseren Zeitplan drum herum planen - aber das geht leider nur, wenn wir auch nen zeitplan hätten, wann sie uns wieder mal mit ihrer Gunst beehren wollen *lach*

Ja - ist bissale überpsitzt formuliert - aber ich meins auch gar nicht böse - weil das vor Kurzem geführte Telefonat hat mir irgendwie die Augen geöffnet - weil ich dann auch meinte "Sorry, ich weiß, steht mir nicht zu, so zu reden, aber ich wußte nicht, wie ichs dir schonend beibringen soll und kann" und als Antwort kam "Im Gegenteil, ich finds super, dass dus einfach direkt ansprichst, Danke, so hab ichs noch nie gesehen gehabt".

PS: es kommt auch nicht gut, wenn man(n) einer Frau sagt, dass man sie gerne besucht hätte - aber ...... viele andere Dinge wichtiger waren ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu