November 2015 ==> Ausdauer und Kraft

Der vorletzte, der 11. Tg der Raunächte - 4.1.2015 entspricht dem 11. Monat des Jahres - November 2015 - stellen wir beides unter das Motto Ausdauer und Kraft



Im Endspurt bei der Erreichung unserer Ziele - im Endspurt, ein neues Jahr erfolgreich ab zu schliessen - doch noch gilt es, duch zu halten, Ausdauer und Kraft auf zu wenden - um alles zu einem guten Abschluss zu bringen.

Daher diese beiden Themen als Motto des heutigen Tages - und des Monats November. Wenn die Nächte wieder spürbar und merklich länger werden - wenn der Nebel durch die Täler kriecht brauchen wir Motivation und Begeisterung, dafür, durch zu halten.

Nicht nur der starke Wille zählt - nicht nur die Konzentration auf unsere Ziele - sondern die Ausdauer, durch zu halten - den Weg wirklich bis zum Ende weiter zu schreiten - um danach neue Ziele zu definieen.

Ich sg immer - Leben ist VerÄnderung - ich könnte es mir nicht vorstellen, im Alltagstrott dahin traben zu müssen - ohne Perspektiven - ohne Möglichkeiten - ohne Chance, immer wieder meine Grenzen zu überschreiten und mich weiter zu ent.wickeln.

Stimmt - ich bin ich - ich bin nicht unbedingt der Maßstab dessen, was Leben und EntWicklung global für die Menschheit bedeutet - doch du liest diesen Blog - es wird irgend einen Sinn haben, warum du hier her gefunden hast.

Kann sein, um fest zu stellen - die Alte ist absolut durchgeknallt - und beruhigt wieder von dannen zu ziehen - froh, nicht auch nur annähernd so ver.rückt zu sein wie ich - oder auch, um mal deine eingefrahrenen DenkBahnen zu verlassen - und meine Themen auf zu greifen und ihnen die Chance zu geben, sichauch in deinem Leben manifestieren zu können.

Ganz ehrlich - ich hatte die Idee zu dieser Reihe - ich habs nach der Hälfte bereut, damit angefangen zu haben - weil ich einfach nicht die Zeit hatte, es wirklich durch zu ziehen - aber - siehe heutiges Thema - Ausdauer und Kraft.

Nein, es ist für mich nicht anstrengend, zu schreiben - meine Gedanken fliessen zu lassen - aber es gibt in meinem Leben so viele Dinge, die mir letztendlich jetzt wieder wichtiger sind und waren - aber da galt jetzt auch für mich - Ausdauer und Kraft.

Es ist jetzt 1:33 - ich hatte mich gestern um 17 Uhr kurz hingelegt, wollte mich ein Stündchen ausruhen - ich war vor Kurzem aufgewacht - aufgestanden, damit dieser Blogbeitrag rechtzeitig um 07:07 online geht.

Nein, niemand zwingt mich dazu - es passieren keine schrecklichen Dinge, wenns nicht gewesen wäre - aber das bin ich - wenn ich etwas zusage - oder mir vor nehme, dann zieh ichs durch - solange es mir selbst jetzt nicht nachhaltig schadet.

Leider ist das nicht üblich - ist eher ab.normal - weil der Großteil der Menschheit unbewusst und unreflektiert in den Tag hinein lebt - und somit den Großteils des Lebens vertrödelt. Aber es ist nie zu spät, dies zu ändern - wenn du willst.

Muss nicht sein - ich gestehe, es tangiert mich nur peripher, ob du dein Leben versch.....en möchtest oder endlich in die Gänge kommen - dir ein Ziel zu suchen, welches sich lohnt, erreicht zu werden - oder ob du mir der Bierflasche in der Hand vor der Glotze verbringen möchtest.

Dein Leben - deine EntScheidung - ich habe mich dafür ent.schieden, aktiv ins Geschehen ein zu greifen - und seit einiger Zeit auch wieder beruflich voll aus zu leben und zu ent.falten.  Mich befriedigt es, etwas zu tun, was meinen Qualifikationen entspricht.

Und seit Kurzem macht alles Sinn. Ich hatte lnge Zeit gezweifelt, wofür ich all das gelernt und erfahren hatte, was meinen Weg in den lezten 56 Jahren kreuzte - und auf einmal fügen sich die Puzzleteile zusammen - ergeben ein grosses Ganzes.

Ich hatte es schon mal erwähnt - ich hatte vor einiger Zeit einen Job gefunden, den ich haben wollte - aber er war schon durch eine andere Person besetzt - heute sage ich - weils noch nicht meiner war - weil für mich eben genau das jetzt viel besser passt.

Hier kann ich mich voll ent.falten - sei es bei boniup, indem ich für mich die Position der Hofnärrin des Kaisers "er.funden" hatte - nein, ich mache nicht nur Support - ich gestalte auch die Newsletter und quäle den Kaiser - oftmals auch mit Themen, wofür mir andere schon den Kopf abgehauen hätten.

Auf der anderen Seite eben mein Vollzeitjob als Koordinatorin - mit einem realen Team von VerRückten, die durchwegs fast alle auch im Urlaub bereit waren und sind, Vorbereitungen für unseren nächsten grossen Meilenstein zu treffen - und auch tatkräftig an zu packen.

Nein, das ist absolut nicht normal - normal ist für die meisten Menschen - in der Früh in den Job zu gehen - den runter zu biegen - und abends nach Hause - eben mitn Bier vor die Glotze - und dem Leben beim Verschwinden zuschauen.

Wir alle wollen etwas - und wir wollen etwas bewegen und ver.ändern - in unserem Sinn - auf unsere Weise - in unsere - gemeinsame - Richtung. Und der Großteil derer, die wirklich "vorne" mit dabei stehen - meinen es auch genau so, wie ich es schreibe - und vor allem eins - wir tun auch etwas dafür.

Du kannst mich gerne jederzeit kontaktieren - wenn du in der Nähe wohnst können wir mal auf nen Kaffee gehen und bissale plaudern - ansonsten vielleicht über Skype - wenn ich jetzt keine Terminarbeit hbe, lasse ich mich auch gern mal von der Arbeit ablenken - für kurze Zeit ;-)

Ausdauer

 Kraft

© ChrisTina Maywald
die Monatsmandalas stammen aus meinem Kalender 2008
die Themenmandalas sind aus meinem Buch
Ceteem® EnerQi - 49 Mandalas mit meditativen Texten

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020