eine Schulter zum anlehnen

und Arme, die dich auffangen und einfach fest halten.

Nein, ich biete es nicht jeder oder jedem - aber es gibt einige Menschen in meinem Leben, die jederzeit davon Gebrauch machen können und dürfen - und sollen :-)

Und nochmals nein - ich bin kein Übermensch - keine Mutter Theresa - oder was auch immer - aber ich habe mich der Liebe geöffnet - nicht dem Besitzstreben, einen Menschen in seine Gewalt zu bringen - und zu besitzen - sondern einer Liebe, die gerne gibt - und auch dankbar jegliches Geschenk entgegen nimmt.

Auch ich brauche fallweise eine Schulter zum anlehnen und Arme, die mich festhalten - einen Menschen, der wartet, bis meine Tränen wieder getrocknet sind.

Ja - ich habe so einen Menschen - und ich gönne mir einmal monatlich ein ausgiebiges Zusammensein mit ihm - eine energetische Verbindung vom Feinsten - er hilft mir, meine Reserven wieder auf zu laden - und bei ihm kann ich ganz ich sein - mit allem Schmerz und allem Leid - er hilft mir dabei, dies wieder los zu lassen - und eben neue Kraft zu tanken.

Ich wäre auch gern bereit, dieses Geschenk weiter zu geben - an jemanden, der es zu schätzen weiß - der dieses Geschenk auch geniessen und annehmen kann.

Nein, ich kann mir absolut nicht vorstellen, jemals wieder mit irgend einem Menschen zusammen zu leben - ich hatte schon vor geraumer Zeit die ideale Form einer "Partnerschaft" für mich definiert:

Ich möchte einen Menschen an meiner Seite wissen, mit dem mich vieles verbindet - und mit dem ich immer wieder mal auch real Zeit verbringe, in der wir uns gegenseitig das Wichtigste im Leben sind - um danach wieder für geraume Zeit unsere eigenen Wege zu gehen.

Allein die Vorstellung, noch einmal permanent mit jemanden richtig zusammen zu leben sorgt für Unbehagen - ich hatte vor über 2 Jahren festgestellt, einmal monatlich ein gemeinsames Wochenende wär schön, wenns nur alle Quartal mal ist, würds mir wahrscheinlich auch genügen.

Wenn der Rest passt - wenn es trotzdem immer wieder Kontakt gibt - Gespräche - Chats - SkypeCalls - was auch immer. Gibt nur zwei Dinge, die wirklich wichtig sind - absolutes gegenseitiges Vertrauen - und die Zeit, die wir echt real mit einander verbringen können - die gehört nur uns.

Es ist mir bewusst, dass es bisher niemanden gab, der dies akzeptieren konnte und wollte - aber irgendwo wird es einen Menschen geben, der damit kein Problem hat - ganz im Gegenteil - für den genau so eine Konstellation passen wird.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020