3x reicht

Ärger und Zorn sind Dinge, die ich jahrzehntelang "runter geschluckt" hatte - und die mit dran beteiligt waren, dass ich mein Gewicht verdoppelte. Mir ist schon klar, dass dies jetzt nicht einfach wieder so umgedreht werden kann - also nicht allein dadurch, dass ich mir nicht mehr auf den Kopf kacken lasse :-)


Aber es ist einfach voll toll - seit ich mir endlich nicht mehr alles gefallen lasse. Da gabs ein Muster in meinem Leben - also unabhängig davon, dass ich selten bis nie auf mein Bauchgefühl hörte und immer den Verstand drein quatschen ließ:

Ich bin gutmütig - und ich lasse mir viel gefallen - bin auf der anderen Seite aber auch stark - und halte es auch aus, wenn sich jemand auf mich einschiesst - aber brauch ich das wirklich, um mir zu beweisen, dass ich "stark" bin?

Wenn ichs recht bedenke, brauch ich weder mein Gewicht - noch die andauernden "Herausforderungen" in meinem Leben - um endlich und end.gültig an zu erkennen, dass ich eine "starke Frau" bin - ein Vollblutweib - mit vielen und teilweise ungestillten Bedürfnissen - die ich mir jahrzehntelang verwehrt hatte - weil man einiges ja einfach nicht tut.

Heute hab ich so n komischen Quiz auf Facebook mit gemacht - und dann wär ich beinah vor Lachen unterm Tisch gefallen:

"Du bist ein

Werwolf

Bei Vollmond wirst Du unruhig und dann gibt es kein Halten mehr. An sich ein grundsolider Mensch, hast Du in regelmäßigen Abständen wilde Phasen, in denen Du Dich einfach austoben musst. Dann kannst Du zügellos all das genießen, was Du Dir sonst strikt untersagst."

Also irgendwie konnt ich nicht drüber lachen - sondern sass mal da und starrte auf den Bildschirm - so punktgenau hats schon lang niemand mehr getroffen *lach* - wobei ichs nicht an Vollmond festmachen würde - aber ab und zu "brauch ichs" - einfach mal raus und das volle Leben auskosten.

Und falls es keine wilde Party ist, dann halt n paar Stunden durch den Wald gelatscht, um mich ab zu reagieren und aus zu toben.

Wobei mir jetzt eben auch noch aufgefallen ist, dass ich immer öfter zulasse, Ärger und/oder Zorn zu kommunizieren - weil beides dann weg sein kann und darf - solange ichs immer weiter mit mir rumgeschleppt - und in mich rein gefressen hatte - konnte ich nicht davon los lassen - das ist jetzt wesentlich leichter.

Heut hat mich zum Beispiel einer genervt, weil er seine Kommentare löschte - erster Impuls - entfernen und blockieren - zweiter - naja, ich kenn ihn ja auch real und war schon mal auf nen Kaffee und n Eis mit ihm - und dann ....

... hab ich ihn blockiert - weil er war mir auch real aufn Keks gegangen - und er hatte mir gleich beim ersten Treffen ein absolut unseriöses Angebot gemacht - nä - nix sexuelles - aber was, was nicht mit meinen Vorstellungen von Moral und Ethik zusammen passen.

Sagen wirs mal so - ich hab kein Problem damit, wenn jemand die ganzen esoterischen Dinge für Schwachsinn hält - aber wenn mir jemand eine Stunde lang eine absolute EsoIdee auftischt und mich um meine Hilfe beim promoten bittet, dann sollte er sich dann nicht den Fauxpax erlauben, in einem Nebensatz zu erwähnen, dass er das sowieso alles für Humbug hält, aber er würde sich somit einiges im Leben vorfinanzieren.

Ich muss ihn angeschaut haben wie die Kuh vorm neuen Tor - und dann erzählt mir der Typ auch noch, dass er ja niemanden schädigt - wenn er bewusst Menschen täsucht und blendet - und ihre Gutgläubigkeit ausnutzt, um sich sein Leben zu finanzieren.

Die meisten EsoFuzzis und Fuzzilinen glauben wenigsten an das, was sie "verkaufen" - aber nicht mal an das glabuen, wofür man ein ausgeklügeltes System ent.wickelt hat - das geht gar nicht. Und heut ist mir bewusst geworden - ich hätte damals einfach aufstehen und gehen sollen.

Aber - blöd wie ich bin - war ich dann noch 2x mit ihm auf n Eis - aber es war beide Male letztendlich genauso frustrierend wie beim ersten Mal - dann hat er letztens auch noch den Firmengründer von boniup angepflaumt - bei einem meiner Beiträge, da war ich schon versucht, ihn zu blockieren - und heut hats mir end.gütlig gereicht.

Wie war das mit - maximal 3x dann isser tot - jeder - auch jene, für die ich irgendwann mal mehr empfunden hatte ;-) Also - nicht wirklich - ich kille die Menschen nicht - aber für mich sind sie gestorben - end.gültig.

Nämlich auch mein "Freund" der letzten Jahre - das erste war, dass er auf einmal verschwunden war - eine Woche lang - und ich fast gestorben wäre vor Sorge - und dann kam er - unbeschwert wie immer - und erklärte kaltlächelnd, dass sie ihm das Handy abgedreht hatten und er erst am Wochenende drauf kam.

Dann war da das versprochene Wochenende im Weichtalhaus - wo wir uns ne nette Zeit machen wollten - hinten übernachten, Gläschen Rotwein am Abend trinken - ich hatte mich soooo gefreut - als er am Freitag in der Früh bei mir eintraf meinte er, er fahre selbst, weil er müsse Abends heim, weil Muttern im Spital läge und er Vatern versorgen müsse.

Jahre später hatte ich ihn in ein Geschäft mit eingebunden - bzw. ihn um Unterstützung gebeten - und das hatte mich letzlich eine Menge Geld gekostet - woran naütrlich wieder mal er in keinster Weise auch nur annähernd sowas mit Mitschuld gehabt hätte.

Ja - stimmt - er hat mich nicht gewzungen, das zu machen - aber er hätte wissen müssen, wie es ausgeht, weil das war ja auch der Grund, dass ich ihn um ein Urteil gebeten hatte, ob ich mich mit der Person überhaupt auf ein Geschäft einlasse, weil er kannte sie damals weit besser als ich.

Und das vierte Mal war dann, dass er einen (damals) Freund mehr oder weniger im Stich ließ - und es innerhalb eines Monats auch nicht der Mühe wert fand, dies zu kommunizieren, dass er da mal wieder was verbockt hat.

Das war dann wieder das Tüpfelchen auf dem I - und eben auch mein Muster - solangs nur mich betrifft, sehe ich laaaang zu - aber wenn man meine Freunde blöd anmacht, dann werd ich nachhaltig unrund - und ziehe auch meine Konsequenzen.

Hm - wenn ich jetzt so recht nachdenke - eigentlich wars auch beim Letzt.Ex so  - solange nur ich Probleme hate, schaute ich weiter zu - aber als er dann in geschäftlichen Belangen dazwischen funkte und dadurch eine Freundschaft, die mir wichtig war (und ist) aufs Spiel setzte, dann sah ich rot und zog die Konsequenzen.

Auf der anderen Seite war es bisher immer so, dass die Menschen 3 Chancen bekamen - auch das wird sich in Zukunft nachhaltig verändern. Und wenn mich jemand ärgert, dann wird sie/er es gleich und unmittelbar merken - in welcher Form auch immer *ggg*

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu