Grund zum Feiern

Ich finds grad mal wieder grenz.genial.

Meine Tochter hat sich ne Wohnung gekauft - und ein Arbeitskollege hat sich angeboten, ihr beim Siedeln zu helfen. Aktuell ist er zwar auf Dienstreise, aber bis sie übersiedelt ist er wieder zurück. Und dann war da die Sache mit nem Nachmieter oder ner Nachmieterin.


Weil wenns sowas nicht gibt, muss die Wohnung besenrein übergeben werden, was bedeuten würde, dass alle Möbel raus müssten und alles neu ausgemalt und überhaupt und ausserdem. Und der Arbeitskollege stresste vor seiner Abreise bissale von wegen: "Hast jetzt schon wegen NachmieterIn geschaut?"


Und sie meinte cool lächelnd - nö, weil ich hol mir erst das Handy von Muttern - und danach kann ich est Zettel aufhängen - was sie dann auch tat - und dann kam gleich am nächsten Tag die erste Interessentin - die hat dann gleich auch gesagt, dass sie die Wohnung übernehmen will.

Sie hat dann auch gleich ihre Daten an die Genossenschaft weiter geleitet - und die meinten, falls sie nicht "genommen" wird, dann bekämen beide noch in der gleichen Woche Bescheid - also vorige.

Heute, es ist übrigens Montag, jetzt, wo ich den Beitrag schreibe - auch, wenn ihr ihn erst Wochenende lesen werdet, aber ich will meiner Tochter nicht vorgreifen - von wegen "verschreien" und so - also veröffentliche ich ihn erst, wenn wirklich die offizielle schriftliche Besätigung im Haus ist.

Also heute sehe ich meine Tochter online - ruf sie an wegen Mängelbegehung in der neuen Wohnung - und sie erzählt mir, dass sie noch keine Info wegen Nachmieterin hat - aber da es hieß, wenn nicht,dann Info, gehe sie davon aus, dass es klappt.

2 Stunden - und eine Besichtigung - später ruft sie mich an und meint - ich hab ne Nachmieterin - weil die heute meinte, sie hätte mit einer von der Genossenschaft ausgemacht, dass sie die Wohnung bekäme, wenn sie ihr gefallen würde - und daher gehöre sie ihr.

Daraufhin rief meine Tochter bei ihrer Sachbearbeiterin bei der Genossenschaft an und die meint "das geht nicht,wir haben ja schon eine Nachmieterin" - voila - ich hab mir grad ein Flascherl Rotwein aufgemacht - weil das gehört gefeiert.

Die erste, die besichtigen kam, wird die Wohnung auch nehmen und bekommen - und sobald ihr das liest, ist auch alles über die Bühne gegangen - und meine Tochter ist ab Mitte Juni viel näher bei ihrer Arbeitsstätte - und braucht sich auch um nichts kümmern.

Ich perösnlich hab jetzt ein Problem - ich wär sogern ein unsichtbares kleines Mäuschen, wenn sie ihrem Arbeitskollegen sagt, dass er sich nicht ums räumen kümmern braucht, weil sie ne Nachmieterin hat - den trifft der Schlag, weil damit rechnet er überhaupt nicht - weil alles muss schwer sein - und kann doch nicht ganz einfach und leicht funktionieren ;-)

Ich liebe es, wenn ein Plan gelingt - der Plan, einfach ne Nachmieterin zu bekommen, die alles so übernimmt, wies in der Wohnung ist - sprich - Töchterchen schnappt sich in der 2. Juni-Woche ihre Sachen - karrt sie mit dem Transporter in die neue Wohnung - und das wars - finito - Schlüssel zurück - und sich im neuen Heim wohnlich ein kuscheln.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens