bin ich negativ?

Jein :-)

Also ich empfinde mich nicht so - allerdings bin ich realistisch - und ich weiß, was ich will - und was nicht - und wenn wer kommt, der mir was einreden möchte, was ich ganz sicher weiß, dass ichs nicht mag, dann kann das auf mein Gegenüber durchwegs auch mal - negativ - wirken ;-)



Ich erinnere mich grad an einen ehemaligen Teilnehmer in einer AMS Maßnahme - Berufsorientierung - der erklärte mir - mit an die 40 - Mamasöhnchen  noch nie wirklich nen Job gehabt - dass er entweder in einer christlichen Bibliothek arbeiten möchte - oder Hendlgriller werden.

Später erfuhr ich, dass er sich bei seiner Betreuerin beschwert hatte, weil ich negativ sei und ihm seinen Lebenstraum ausreden möchte - ich gestehe, ich hatte ihn gefragt, ob er sich das wirklich vorstllen kann, ganzen Tag in der Hitze vorm Hendlgrill zu stehen und freundlich zu sein, während er Menschen bedient.

Auf der anderen Seite gabs mal nen Teilnehmer, der sich über seine Betreuerin ärgerte und sich - von gleich auf jetzt - selbständig machen wollte - um vom AMS weg zu kommen.

Dem hab ich damals gesagt - §machst du JETZT nicht - zuerst rechnen wir das gemeinsam durch und erkundigen uns für die Voraussetzungen als Marktfahrer - dann schaust du dich um ein 2wöchiges Praktikum um, wo du mal kostenlos mit wem mit fährst - und erst, wenns funktioniert, dann machst dich selbständig damit."

Er hat mir Jahre später gedankt, dass ich ihn nicht überstürzt aufbrechen hab lassen.

Noch was fällt mir ein - als ich Support machte - alleine - und nebenbei noch Werbematerialien kreierte - und die Ein- und Auszahlungen überwachte und gegebenenfalls korrigiert - und und und - erklärte mir mal einer, ich sei ja auch nur wer, der groß redet und als Vertrieblerin nicht in die Gänge kommt.

Stimmt - ich hab auch immer gesagt - ich bin keine Vertrieblerin - weil mir diese penetrante Keilerei auf den Nerv geht - sei es direkter Produktverkauf - oder sonstige Art von Penetranz - achja, dazu zählt - für mich auch - das heutzutage so geliebte Messenger Marketing - wo man eben iemanden mehr auf der Straße anspricht - aber immer bei den neuen FreundInnen von Facebook FreundInnen schaut, ob die eventuell in die eigene Zielgruppe passen - und sie dann per Messenger belästigt.

Ja - ich seh es als Belästigung - und das mag ich nicht - weder mag ichs selbst tun - noch mag ichs, wenns wer bei mir tun will - da schalt ich ab - und werd durchaus auch mal giftig - und aus Sicht der verkaufswütigen Keilers - sicher auch negativ.

Ich sehs anders - weil ich hab zwar vor, in Zukunft auch Methoden aus Internet Marketing und Online Marketing ein zu setzen - aber ich keile nicht - das find ich einfach nur zum Kotzen - und geb ich mir sicher nie wieder.

Irgendwann hatte ichs versucht - danach gekotzt - danach immer wieder kommunizert - ist nicht meins - mach ich nicht - und wenn wer mein - NEIN - nicht akzeptiert, dann hat sie/er ein Problem - welches sie/er lösen darf - oder behalten - ist ja schließlich ihres/seines.

Und wenn solche Leute meinen, ich sei ja nur negativ, dann schmunzle ich mal vor mich hin und denk mir meinen Teil - von wegen deren eigenes WeltBild - und die daraus resultierenden Filter, die alles andere überdecken.

Wenn ich davon augsgehe, dass alle anderen Menschen - ausser mir und meinen Jungs - zu blöd für alles sind - dann ist es klar, dass ich denen einfach meine Weisheit aufs Auge drücken muss - und wenn sie nicht so re.agieren, wie ich will, dann mach ich sie eben noch mehr nieder - weil dann sollen sie eben in ihrer Negativität verrotte.

So in etwa kommen manche Aktionen dieser Keiler bei mir an.

Paßt übrigens auch zu dem Beitrag ==> gemma ficken

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu