der Stress lässt nach

Wie geil ist das denn?

Ich hatte doch gestern über Druck geschrieben - und auch Stress - und heute (Freitag) hab ich eins meiner Geburtstagsgeschenke eingelöst - ich war bei einer Kartenlegerin - und da gibt es bei der Legung einen Platz, wo es um Tod geht - also die Karte, die dort liegt, bezeichnet etwas, was gestorben ist - was es nicht mehr gibt - und dort lag ==> Stress.


Ich konnte mir das Lachen nicht verhalten - wie passend - soooo super, es noch einmal bestätigt zu bekommen - und vor allem - so auf den Punkt gebracht - braucht keiner mehr - ist gestorben ..... der Stress darf gehen.

Und da ich davon ausgehe, dass der Großteils meines bisherigen Stresses aus meinem - mir selbst unnötigen Druck machen - resultierte, gehe ich jetzt mal davon aus, dass ich das Thema meines definierten Wurzelzentrums schön langsam in den Griff bekomme.

Wie auch immer - das aktuelle Thema ist meine Gesundheit - und dass ich Urlaub machen solle - passend zum geplanten Winterschlaf. Ursprünglich wollte ich bis zur Rente viel mehr schaffen, aber durch die Borreliose und die Grippe hatte ich beschlossen, ich starte erst im Frühjahr so richtig durch.

Das war im Prinzip der erste Schritt in Richtung stressfreies Leben - ich hab meinen mir selbst auferlegten Druck heraus genommen - und da ich vorhabe, noch mindestens 30 Jahre mein Leben zu geniessen, brauch ich mich jetzt wegen eines Jahres nicht unnötig zu stressen.

Und das sagte auch Lilli - wenns passt, passiert es - und solangs mir kein echtes und ehrliches Bedürfnis ist, was Bestimmtes zu tun, kann ichs auch genausogut bleiben lassen. Ich hab heuer schon viel geschafft - sowohl im Garten, als auch im Haus - und ich mach auch immer wieder weiter - wenn ich grad das Bedürfnis dazu verspüre.

Aber ich gestatte es mir auch, mal im Bett liegen zu bleiben - und nicht weiter zu machen. Ich hab keinen Zeitdruck - neue Projekte werden kommen, aber jetzt ist mal Erholung und Regeneration angesagt - was eben das Hauptthema ist - meine Gesundheit  wieder in Schuss zu bekommen.


Aber es gab noch einige weitere Aussagen, die voll passend waren - die ich absolut nachvollziehen konnte und kann. Für mich war diese Kartenlegung voll spannend - weil sie mir einiges bestätigte, was ich selbst schon erkannt hatte - und das von jemanden, der mich zwar kennt, aber nicht so gut, dass sie das alles wissen hätte können.

Es war eine Bestätigung für meinen bereits eingeschlagenen Weg - mir ist seit dem Frühjahr klar, dass jetzt mal meine Gesundheit wichtig ist - dass ich mich darum kümmern sollte - wenn ich noch mindestens 30 Jahren mein Leben geniessen möchte.

Ich habe jahrelang Raubbau betrieben - mich nur ums "Geschäft" - und um andere Menschen gekümmert - dass es ihnen gut geht - und ich selbst war auf der Strecke geblieben. Nein, niemand hat mich dazu gezwungen - war mein Muster - mein übernommenes Muster - war mein Thema - die Aufopferung für Andere - das mir schon seit längerem bekannte Muster meiner Mutter.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens