Fake it - until you make it

Business Kick Challenge - Erinnerung an die Reichtums Challenge - wieder mal das Statement - ich hab immer nen Hunni in der Geldbörse - weil - Geld zieht Geld an. Und es ist ein ge(n)i(a)les Feeling, immer nen schönen Schein im Börserl zu haben.



Als ich das zum ersten Mal hörte, dacht ich - alte Geschichte - hab ich schon ewig - hatten wir mal ein Ritual gemacht - und seither hatte ich - ACHTUNG - einen kopierten Schein - in meiner Geldbörse - und ein paar große - ACHTUNG - nicht mehr gültigen Lirescheine.

Merkst du schon etwas?

Bei mir hats jetzt grad - KLICK und KLACK - gemacht -  es sind zwar "große" Scheine - aber keine, die wirklich auch was wert sind. Von daher zieh ich auch genau das an - gefakte Erfolge - nichts wirklich echtes.

Von daher - jetzt sind sie endlich raus - und hochkant weg geschmissen.

Ausserdem ist - war - es noch irgendwas, was mich an diese damalige "Beziehung" erinnerte - unbewusst - immer wieder, wenn ich die Scheine sah. Es war nie echt - und es wäre auch nie echt geworden.

War auch genau das Thema damals - es war NICHTS echt - die ganzen Jahre lang - nicht mal die Freundschaft war echt - weil auch der Mensch an sich nicht echt war.

Warum sonst wäre er dann auf einmal verschwunden - damals, als das Thema schwarze Magie nachhaltig in mein Leben trat - und er immer stiller wurde, als er daneben saß, als ich mir das Tattoo gegen alle schwarzmagischen Einflüsse hab machen lassen?

Kurz darauf "passierte" dann noch etwas, was mich veranlasste, einen Schlußstrich zu ziehen - aber den Schein behilt ich in der Geldbörse. Der Tätowierer verschwand dann übrigens, nachdem er mir den generellen Schutz tätowiert hatte - gegen alles Böse.

Tja - die Schwarzmagier und jene, die sich nur auf meine Kosten bereichern wollten - waren zwar weg - aber da war noch immer der gefakte GeldSchein - der genauso gefaked war wie alles, was damals meine Mutter von sich gab - wenn sie mich über den grünen Klee lobte für Dinge, die ich nicht getan hatte - und über was ich mich ständig genierte, dass sie es tat.

Das bedeutet - heute sind nicht nur die falschen Scheine verschwunden - sondern auch das Fremdschämen - ich brauch auch das nicht mehr - wenn jemand Lügen erzählen muss, um sich besser zu fühlen - oder warum auch immer - darf sie/er das gerne weiterhin tun - nicht auf meine Kosten.

Und wenn jemand ständig nur nach Ausreden sucht, um nicht in die Gänge kommen zu müssen - dann soll sie/er eben dort bleiben, wo sie/er jetzt ist - ich brauch weder irgendwen helfen zu wollen - noch - mich über ihre/seine Dummheit fremdschämen.

Es fühlt sich mal wieder so ge(n)i(a)l an - ich bin für mein Leben selbst verantwrotlich - und jede und jeder Andere darf das auch sein.

Noch eins ist mir vor Kurzem bewusst geworden - ich habe fast 3 Jahre umsonst gearbeitet - für einen Menschen, der es genauso wenig wert war wie der damals - ich habe lange versucht, seine spontanen FehlEntscheidungen aus zu bessern, weil mir unsere Mitglieder wichtig waren.

Doch ich bin NICHT verantwortlich für sie - und ich hab auch nicht länger vor, diese Schuld weiterhin mit zu tragen. Meine Mutter sagte immer, ich sei schuld am Tod meines Bruders - was absoluter Schwachsinn ist - weil ich lag in der Badewanne, während er 30 km entfernt von einem Auto angefahren worden war.

Trotzdem wälzte sie jahre- und jahrzehntelang die Schuld auf mich ab - und ich hab sie brav getragen - hab mir mein Leben versaut, weil ich mich immer für andere aufgeopfert habe.

Heute traf ich einen alten Bekannten - dem es damals Sch... ging - es geht ihm heute noch immer so - aber auf alle meine Vorschläge kamen nur Argumente, warum er nichts ver.ändern kann.

Auch gut - ich hatte ihm damals geholfen - ich hätte es auch jetzt getan - wer nicht will, der hat schon.

Langsam bekommt der Spruch eine andere Bedeutung für mich - ich komme endlich raus aus dem, dass ich an allem schuld bin, was andere Leute an Sch...... in ihrem Leben förmlcih anziehen.

Ich hab auch grad einen Beitrag auf Facebook gepostet:

Verwirklichst du dich schon selbst?
Oder suchst du noch nach Ausreden, warum du nicht endlich damit beginnst, das ge(n)i(a)le Leben zu leben, von dem du schon so lange träumst?
Warum begnügst du dich mit Peanuts, wenn du eine ganze Erdnussplantage haben könntest, wenn du endlich in die Gänge kämst?
Mach den ersten Schritt
Komm in unsere Challenge
https://www.facebook.com/groups/ceteem
 
Und ja - es war mir grad echt ein Bedürfnis - und nein -  niemand muss sich ver.ändern wollen - aber wenn es jemand nicht will, soll sie/er auch nicht glauben, mich jahr(zehnte)elang ansuddern zu können, wie arm sie/er doch sein.

In dem Sinne - so sei es - Energie folgt der Aufmerksamkeit - meine geht jetzt in Richtung meines erfolg-&-reichen Online Businesses - und nur mehr da hin.

Wer am Weg liegen bleiben mag, möge in Frieden ruhen - ich biete einmal meine Hand an, um ihr/ihm hoch zu helfen - und sonst - ich schreibs gleich noch mal ;-)

Wer nicht will, der hat schon.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020