ich dachte, wir wären Freundinnen

Die Meldung kenn ich doch von wo ;-)

War damals - als mich eine Bekannte anrief, während ich im Wald unterwegs war - und es musste unbedingt gleich sein, sie bräuchte einen dringenden Rat - ich gab ihn ihr. Wochen später rief sie mich an - sie hatte ein noch dringenderes Problem - und bräuchte meinen Rat - und erklärte mir dann auch, dass sie den vorigen nicht berücksichtigt hatte.


Ich hatte also fast ne Stunde mit ihr telefoniert - während meines Waldspazierganges - weil sie einen dringenden Rat brauchte - und dann tat sie nix davon, was ich ihr sagte, was sie tun könnte - obwohl sie sich an mich wandte, weil sie wusste, dass ich genau wusste, was zu tun war.

Naja, damals kam dann auch die Meldung - ich dachte, wir wären Freundinnen.

Nein, waren wir nie - sie war die Freundin einer guten Bekannten - nicht mehr und nicht weniger - und ich wollte ihr helfen - weil sie mich um Rat fragte - und sie hatte diesen dann nicht angenommen. Also, was sollte ich noch tun?

Heute war es eine virtuelle Bekannte, die mich nervte - auch nicht zum ersten Mal - aber das war etwas, was sie nicht checkte - und da sie ja so ein armes Hascherl ist, kann ich doch nicht so böse sein, ihr jetzt die Freundschaft zu kündigen, wo sie doch gar nichts getan hat.

Sie verstand es auch gar nicht, dass ich meinte, ich hatte schon nach der letzten blöden Meldung überlegt, mich end.gültig zu distanzieren.

Weil was war da so blöd dran, wenn ich was im Netz finde, mich freue, weil es etwas ist, was ihr helfen kann - ich schicks ihr - und dann kommt - sie schaut sich das nicht an, weil die in dem Video hat Sonnenbrillen auf.

Was soll der Scheiß?

Ich mein - echt jetzt - was hat das mit Feedback zu tun?

Ich hatte nicht um Feedback gebeten - ich hatte eine Empfehlung abgegeben - ob sie sie nutzt oder nicht ist ihr Thema - und - ehrlich gesagt - es interessiert mich nicht - jetzt schon gar nicht mehr ;-)

Doch kommen wir zum Thema zurück - mal ein konkretes Statement - ich habe keine Freundinnen - hatte ich noch nie - und ich werde mir auch keine mehr zulegen.

Doch - ich hatte schon mal Freundinnen - die erste hat mir damals meinen Lover ausgespannt - die zweite ist mir heute noch Geld schuldig - und die dritte hat fast mein Leben zerstört - damals nach der letzten Scheidung.

Es gibt ein paar gute Bekannte, mit denen ich mich auch öfter mal real treffe - aber das, was ich früher unter dem Begriff Freundin gesehen habe - hab ich eigentlich schon seit Jahren nicht mehr - eigentlich seit fast einem Jahrzehnt.

Ich weiß, ich bin immer mal nett zu anderen Menschen - möglicherweise zu nett - und daher glauben eben einige, dass ich ihre Freundin sei. Aber nur, weil ich ihnen nicht täglich sage, was ich von ihnen halte - oder - wie sehr sie mir auf die Nerven gehen - heißt das - für mich - nicht, dass ich mich mit ihnen sowas wie befreundet fühle.

Ja - ich unterstütze gerne Menschen - wenn sie etwas brauchen, was ich ihnen geben kann. Falls ichs nicht kann, sag ichs einfach - oder vernetze sie mit Menschen, die ihnen das geben können, was sie brauchen.

Ich verbiege mich schon lange nicht mehr, um anderen zu gefallen.

Aber ich werde in Zukunft auch immer aufs erste Gefühl hören - und den Leuten, die sicher nie meine Freundinnen werden -  lieber gleich mal mit dem Allerwertesten ins Gesicht fahren - bevor sie auf irgendwelche absurde Ideen kommen.

Vor 2 Jahren habe ich meinen LetzExLover vertschüsst - seither habe ich keine grosse Lust mehr, mir irgend nen Typen an zu lachen - und genauso ist es mit Freundinnen - nein danke - haben fertig.

Ich hab meine Tochter und meine beiden Jungs - das sind meine Herzensmenschen - die liebe ich - der Rest sind mehr oder weniger gute Bekannte - und Leute, die ich nur virtuell kenne, sehe ich schon gar nicht als FreundInnen - dazu bin ich zu realistisch und zu realitätsbezogen.


Huch - da kam zwischenzeitlich noch ein Nachtrag - ich solle doch bitte auf mich selbst schauen, anstatt so tollen Menschen wie der betroffenen Nicht-Freundin die Freundschaft zu kündigen - denn offensichtlich sei ich so gefrustet, weil meine Gruppe nicht läuft - und ich hatte es auch verab säumt, diese tolle doch-nicht-Freundin um Rat zu fragen, wie ich das ändern hätte können - ich sei sowieso ..... also hab ich sie jetzt auch gleich blockiert - weil ich geb mirs wirklich nicht mehr ;-)

PS: Grad als der Beitrag jetzt online ging, kam jetzt auch noch ne eMail - mit einer Ergänzung zur letzten Nachricht im Messenger, dass sie gerne bereit sei, über meinen Ärger zu sprechen, damit ich nicht mehr einem Spiegel die Schuld an meinem Frust geben muss.

Ach herrjeh, wie nett und überaus fürsorglich 
Doch
Nein, danke
Offensichtlich hat da jemand grad ein MegaProblem - wobei ich keine Lust habe, dass ich das sein könnte/sollte/wollte/müsste ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020