Erfolgserlebnis

Heute hatte ich ein ganz tolles Erlebnis - wenn auch "nur" als Repräsentantin in einer Familienaufstellung - aber ich konnte dieses Gefühl auch in meine reale Welt mit herüber nehmen.

Ich kam als "bekannte Ressource" in eine Aufstellung hienein - und auf einmal meinte "das Ziel" - jetzt grinst die schon wieder so blöd und steht selbstbewusst in der Gegend rum.

Zuerst dachte ich, ich hätte mich verhört, aber dann merkte ich auch an ihrer Körperhaltung, dass sie das wirklich so meinte, wie sies gesagt hatte - diese Person stand als "das große Ziel" des Klienten - und hatte Probleme, weil ich - als dem Klienten bekannte Ressource mir meiner selbst bewusst im Kreis stand.

Es war ein derartig geniales Lob für mich, dass ich am liebsten geplatzt wäre.

Wobei ich zwar wirklich gelächelt hatte, aber eher aufmunternd und unterstützend - für mich war es so - super, ich mag euch helfen, dass ihrs wirklich schafft - und ich freu mich schon drauf, kreativ an einer Lösung mit zu arbeiten.

Das Thema beschöftigte mich dann auch noch den Rest des Tages - weil eigentlich ist mein Problem, dass ich eben nicht so selbstbewusst bin, wie ich manchmal scheine - und meinen Wert sehr oft "verstecke" um andere Menschen nicht in Angst und Schrecken zu versetzen.

Aber die Kraft muss da sein - weil sie wird wahr genommen - und ich glaub dann doch nicht, dass sie nur aus die Angst derer resultiert, die halt noch weniger sich selbst bewusst sind, wie ich es mir schon bin.

Mal sehen, was noch draus wird - momentan geht es mir auf jeden Fall voll super.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020