typisch meine Freundin ;-)

Sie und ihr Mann bekommen einen eigenen Beitrag - weil es gibt jetzt sooooo viele Fotos, dass es den Rahmen des gestrigen Beitrags gesprengt hätte. Ich hab mir jetzt nicht alle Zetterl gemerkt, womit sie die einzelnen Packerl liebevoll beschriftet hatte - aber ich werde versuchen, es in etwa nach zu vollziehen.



In der ersten Schachtel gabs einen kunterbunten Reigen von vielen Dingen, die frau brauchen kann, wenn der Winter lang ist:

Für kalte Winternächte - auch, wenn der entsprechende Ofen noch fehlt ;-)


Duft für die Hexe:


Düfte fürs Haus:




Gegen Winterdepressionsanfälle:





EntSpannung nach der Gartenarbeit:



Einfach nur mal so geniessen:



Wenn der kleine Hunger kommt (da war auch noch selbstgemachtes Basilikumpesto dabei):



Nervennahrung:




In der zweiten Schachtel beglückte mich dann mein neuer Hausfreund - achja, auch den hat Peter extra aus Wiener Neustadt geholt, weils bei uns in Neunkirchen keinen mehr gab - nachstehender Asylantrag klebte auf der Schachtel - und ich habe ihn gerne angenommen:


Gestatten - Walter Schnepf - mein kleines süsses Schnepfchen ;-)



Der Solarleuchtenschneck kommt dann aber auch erst nächstes Jahr raus in den Garten, damit er sich kein kaltes Baucherl holt übern Winter - und ausserdem hab ich ihn jetzt mal lieber bei mir im Büro - der ist sooooo süüüüüssssss. 


Das ganz persönliche Geschenk von ihrem Mann waren die Fotos und dass er uns Mädels chauffiert hatte. Zuerst mich abgeholt und ins Quartier gefahren - dann mich und die Mädels ins Schloss - und nach Mitternacht dann den umgekehrten Weg - und mir auch noch alle Geschenke rein getragen.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens