WaldDreieck

Als wir 2001 in mein Knusperhäuschen einzogen - ok, damals war es unser Knusperhäuschen - gab es so ziemlich in der Mitte des Grundstückes Unmengen von Brombeer und Himbeer-Stauden - und es dauerte irre lange, bis ich die gerodet hatte.

Jetzt hab ich nen ähnlichen Haufen am vorderen Ende des Grundstückes - aber das wird eine der letzten Aktionen sein, diesen zu entfernen. jetzt gehts erst mal an meine Plätze, die ich hinterm Haus im Wald herrichten werde.

Es macht wenig Sinn, die Äste der gefällten Bäume zu häckseln, solange die Wege noch nicht angelegt sind - also zumindest die ersten Wege brauche ich, um das Häckselgut aufzustreuen - ich will schliesslich nicht dutzende Behältnisse füllen, die ich dann aufstreuen muss ;-)

OK - so sah das "Dreieck" heute früh aus


und so sieht es jetzt aus - mal ein erster Grobschnitt des Dreiecks


demnächst werde ich die Äste des Efeus entsorgen und ein blühendes Blumenbeet anlegen - und die Wege werden mit Häckselgut bestreut.

Ich überlege, was ich dort alles pflanzen werde - es muss winterhart und für Schatten geeignet sein - meine aktuellen Favoriten:
Wobei einiges davon werde ich dort hin pflanzen, wo der Feuerdorn war - ich halte dich auf dem Laufenden ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny