Ein bisschen motzig kommen ChrisTina Maywalds Kommentare manchmal bei mir an

Tja, warum denn wohl?

Vielleicht ganz einfach, dass, wenn ich motze, ich nicht Scheisse mit Schlagsahne übertünche, sondern motze. Oder weil die/derjenige, der/dem es so scheint, mit Zwang einen auf immer gut drauf macht?

Ganz ehrlich?


Eigentlich tangierts mich nicht mal peripher - aber weil mir grad kein Thema einfällt, schreib ich eben darüber :-) Weil eigentlich passts eh auch zu vielen anderen Dingen - zB, dass ich immer wieder auf Menschen treffe, die nur rummotzen und schlecht drauf sind.

Und auf der anderen Seite eben die Licht-und-Liebe-Tussis, die nie schlecht drauf sein dürfen. Ich hatte da ja mal nen "besten Freund", der auch immer quietschfidel und vergnügt war - bin ich froh, dass ich mir seinen ganzen verdrängten Schrott nicht antun muss.

Was genau ist jetzt also das Problem dran, wenn ich motzig bin?

Jemand geht mir aufn Keks - ich motze - das wars dann - erinnert mich jetzt an die Geschichte mit den Mönchen:

Zwei Mönche waren auf der Wanderschaft. Eines Tages kamen sie an einen Fluß. Dort stand eine junge Frau mit wunderschönen Kleidern. Offenbar wollte sie über den Fluß, doch da das Wasser sehr tief war, konnte sie den Fluß nicht durchqueren, ohne ihre Kleider zu beschädigen.

Ohne zu zögern ging einer der Mönche auf die Frau zu, hob sie auf seine Schultern und watete mit ihr durch das Wasser. Auf der anderen Flußseite setzte er sie trocken ab. Nachdem der andere Mönch auch durch den Fluß gewatet war, setzten die beiden ihre Wanderung fort.

Nach etwa einer Stunde fing der eine Mönch an, den anderen zu kritisieren: "Du weißt schon, daß das, was Du getan hast, nicht richtig war, nicht wahr? Du weißt, wir dürfen keinen nahen Kontakt mit Frauen haben. Wie konntest Du nur gegen diese Regel verstoßen?"

Der Mönch, der die Frau durch den Fluß getragen hatte, hörte sich die Vorwürfe des anderen ruhig an. Dann antwortete er: "Ich habe die Frau vor einer Stunde am Fluß abgesetzt - warum trägst Du sie immer noch mit Dir herum?"
Ja - manchmal motze ich - und es ist gut so - jahrzehntelang hab ichs nicht getan - da gings mir persönlich wesentlich schlechter als jetzt - in diesem Sinne - so sei es - wie auch immer ich auf dich wirke - du darfst damit umgehen lernen :-)


Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny