Coaching ohne Auftrag


Ja - gibt sicher mindestens einen Beitrag hier darüber - weil ich habs noch nie wollen - und ich werds nie wollen - weder selbst tun - noch - mirs gefallen zu lassen.

Da gibts ja dieses Spiel - goodgame.empire - wo ich in eine Allianz ging - und mich dort auch wohl fühlte. Nein, ich war nicht mit Allem einverstanden, was so lief - aber frau macht ja Abstriche, wenn sie sich sonst wohl fühlt.


Und dann kam dieser Typ - ich schrieb schon darüber unter -Déjà Vu - der, der sich überall einmischte und wichtig machte - und ich beschloss, mir das nicht an zu tun. Als er mich dann vor Neuen sozusagen maßregelte, stieg ich aus - brauch ich nicht - weder real, noch in einem Spiel.

Ich machte meine eigene Allianz - einfach mal, um zu schauen, was man da eigentlich alles machen kann. Es gab dann noch ein paar Aha Erlebnisse - von wegen - ich bin gut - isso - auch im Spiel - und es trudelten auch bald die ersten Angebote anderer Allianzen ein.

Eigentlich wollte ich nicht wieder in eine neue Allianz - aber der eine war jetzt nicht lästig, aber er schickte immer wieder Rohstoffe und fragte fallweise nach, wie es mir geht. Und es war ne eher kleine Alli, wobei aber alle schon auf Level 70 sind - ich ging also davon aus, dort kann ich mich besser entfalten wie in der alten - weil dort war ich die einzige mit Level 70.

Aber bevor ich wechselte, legte ich nen zweiten Nick an - und übernahm mit dem "meine" Allianz - so nach dem Motto - falls es mir doch nicht gefällt, hab ich noch immer meinen Rückzugsort - und ich kommunizierte auch, dass ichs mir mal anschauen möchte.

Es war eine nette Begrüssung - wir plauderten auch nett am Samstag - ich traf sogar nen Mitspieler, der nicht mal 100 km von mir entfernt wohnt - war echt nett. Am Sonntag war ich dann zu Hause und merkte, dass nicht wirklich viel los ist - aber kann ja sein, dass am Sonntag alle unterwegs sind.

Und am Abend "passierte" es dann wieder - wie ich meine Verteidigung positioniert hätte - ich sagte es ihm - nein, nicht dem Anführer - der angeblichen "guten Seele" der Allianz. Daraufhin meinte er, ich müsse das ändern.

Auf meine Frage - wieso? kam - sie hätten das alle so - und ich - ja, und? Welchen Grund gäbe es - oder könnte ich haben, es auf deren Einstellung zu ändern? - das wisse er nicht, da müsse ich den Alliführer fragen.

Aja

Kommunizierte ich auch so - schon leicht genervt - weil das nächste Déja Vu im Anrollen war. Dann war mal Funkstille und einige Zeit später kam dann - also normalerweise bräuchte man nur je 5 Produktionsstätten für Holz und Stein und 14 für Nahrung - da platzte mir dann der Kragen.

Ich meinte - noch relativ höflich - dass ich zur Kenntnis nehme, dass er da offensichtlich der Allianzexperte sei - ich ihn aber nicht um Rat gebeten hatte - von daher auch nicht bereit bin, seine RatSchläge an zu nehmen - wenn ich was wissen will, frage ich, dann freu ich mich über Antworten - aber diese Zwangsbeglückungen solle er bitte in Zukunft stecken lassen.

Am Montag begann dann der Alliführer mit unverlangen RatSchlägen um sich zu schmeissen. Ich mein, vielleicht hätte ich sie mir ja noch länger angehört - oder gelesen - aber wenn mir jemand auf meine Fragen keine logisch nachvollziehbaren Antworten geben kann, dann werd ich unrund.

Und wenn mir wer erklärt, ihm wurden bei einem Angriff 6000 Mann geschrottet - dann hat das nichts mit der Einstellung der Verteidigung zu tun - sondern damit, dass er Unmengen von Angreifern in der Hauptburg hatte, die einfach vernichtet wurden.

Ich hab mit meiner Einstellung schon 2 Angriffe relativ unbeschadet überstanden - aber ich hatte auch rechtzeitig die Angreifer abgezogen und nur die Verteidiger in der Burg belassen. Ja, das hatte ich in der 1. Allianz gelernt, weil ich was gefragt hatte - und fundierte und logisch nachvollziehbare Antworten bekommen hatte.

Zu den beiden Strategen der 1. Allianz hab ich übrigens noch immer Kontakt - weil die sind mir in den 2 Monaten ans Herz gewachsen - die Typen in der 2. Alli haben es nach 3 Tagen geschafft, dass ich wieder ausgestiegen bin - brauch ich nicht.

Erschwerend kam dann noch hinzu, dass ich erkennen musste, dass der Großteil der Mitglieder der Allianz 2 oder 3 Nicks und Burgen hatten - weil sie von ausgeschiednen Spielern diese übernommen hatten - die wenigsten sich also wirklich "hochgearbeitet" hatten - und mit ner vollen Hose ist leicht stinken.

Von solchen Menschen kann und will ich nichts lernen  - das ist so, wie wenn mir jemand ohne Führerschein jahrzehntelang erklärt, ich könne nicht einparken - oder jemand, der noch nie wirklich gearbeitet hat, erklären will, wie ich meine Arbeit zu machen habe.

Ja - ich hatte mir früher solche Menschen über einen längeren Zeitraum gegönnt - mittlerweile bin ich zu alt für son Scheiss - meine Zeit ist letztendlich zu kostbar, um sie mit solchen Typen zu verschwenden.

Ja, ich verschwende meine Zeit trotzdem weiterhin für dieses Spiel - aber das ist für mich EntSpannung - ich habe kein TV - ich hab jahrelang nur gearbeitet, um mir etwas zu erschaffen - und jetzt gönn ich mir Spielchens - und dies mit jenen Menschen, die ich mag - auch, wenn ich sie real nicht kenne ;-)

Und die/der Nächste, die/der mir erklären möchte, wie ich meine Arbeit zu erledigen habe, die/der wird die entsprechende und nicht unbedingt freundliche Antwort bekommen. Ich hatte, bevor ich im realen Job noch ein Jahr verlängert hatte, für mich beschlossen, dass ich einiges ändern muss - das Wichtigste ist - ich lass mir nichts mehr gefallen - des lieben Friedens willen.

Sch...... auf meine Harmoniesucht - ich mag sie nimma - ich lebe jetzt mein Leben - und wenns wem nicht passt, soll sie/er sich umorientieren - niemand muss mit mir befreundet sein, wenn sie/er mit meinem Leben nicht klar kommt - und das gilt auch für langjährige FreundInnen, die glauben, mich bevormunden zu müssen.

Nein - geb ich mir nimma - such dir jemand anderen, dem du auf die Nerven gehen kannst ^^v^^

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny