Ich bin keine richtige ....

Auch das ist ein immer wiederkehrendes Thema in meinem Leben - dass ich irgendwas mache - und dann kommt - aus selbsternannter und angeblich wissender Quelle - "du bist ja eigentlich keine richtige ......".

Ich werde nachstehend einige Punkte anführen und auch etwas beschreiben, warum das so ist, wie es ist - und ich auch froh drüber bin, dass es eben nicht so ist - dass ich eben keine richtige - was auch immer - bin ;-)


Reikimeisterin

Eigentlich stimmts - weil ich bin nicht nur Meisterin und Lehrerin, sondern vielfache Großmeisterin. Allerdings praktiziere ich die Arbeit mit der universellen Lebensenergie auf meine Art und Weise - pauschaler - globaler. Von wegen Hände auf bestimmte Körperstellen auflegen - und das dann auch noch in einer gewissen Art und Weise - bin ich schon lange entfernt.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Weil die, die nach strengen Regeln arbeiten müssen, weil sie anders keine Chance haben, einfach davon ausgehen - ohne "ihr" Attest ist man einfach nicht "richtig". Und wehe, frau erwähnt dann in angeblich freundschaftlichem Kaffeeplausch, dass man bei einer bestimmten Richtung den Eindruck einer Sekte bekommt - dann wird man gleich von deren Meisterin mit Rechtsanwalt bedroht, wenn man sich das nochmal erlauben würde.

Hexe

Ich bin keine Wicca - ich lebe nicht streng nach den Hexenzyklen und Feiertagen - und lebe nach keinen vorgegebenen Hexenregeln - ausser der einen:

Tue, was du willst, solange du niemand anderen bewusst schadest.

Man könnte es auch anders sagen - ich tu (meist) nichts, was ich nicht auch möchte, dass andere Menschen mir tun. Und da ich jetzt nicht nachhaltig masochistisch bin, tue ich jetzt nicht wirklich was, was anderen in irgend einer Form weh tut.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Witzigerweise haben mir das viele gesagt - bis ich dann die eine - richtige - Hexe traf, die mir erklärte, ich sei mehr Hexe - aus den tiefsten Tiefen meiner Seele - als viele, die sich streng an die Regeln halten und jeden Feiertag zelebrieren - ich bins aus mir heraus - wirklich - ob "richtig" oder nicht, ist in diesem Zusammenhang zweitrangig.

Schamanin

Ich praktiziere Huna, die hawaiianische Form des Schamanismus - ich arbeite nicht mit bewusstseinserweiternden Mittelchen, reise nicht in andere Welten - und habe kein Kraft- und kein Schutztier. Ansonsten - siehe vorstehend - ich tue auch das, was ich in schmanischer Richtung tue - aus voller Überzeugung und mit aller Liebe, die in mir steckt.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Weil ich eben nicht mit anderen Welten kommuniziere und mich regelmässig einrauche oder in irgendwelche Rauschzustände versetze - daher kann ich keine "richtige" Schamanin sein - haben mir eben auch sehr viele - meist selbsternannte - HardCoreSchamanen - erklärt.

NLP Trainerin

Ich hab die komplette Ausbildung - Practitioner & Master Practitioner & Trainer - inkl. Testing - inkl. benötigter Assistenzen für den Lehrtrainer - ohne TrainerZertifikat - weil ich damals lieber mein erstes Buch schrieb, als dass ich eine Diplomarbeit verfasst hätte - weil ich zu dem Zeitpunkt schon wusste, dass ich keine Ausbildungen anbieten werde.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Weil ich viele der Prozesse, die für mich unabdingbar in meine alltägliche Arbeit dazu gehören - nicht benennen kann. Ich habe gemäß der Human Design Matrix den Kanal der Überzeugung / Manipulation - ich habe NLP-Methoden schon angewendet, bevor ich überhaupt wusste, dass es das gibt - und daher tu ichs einfach - ohne entsprechend zertifizierter Urkunde.


systemischer Coach

Hier gibts alle Urkunden und Zertifikate - wobei - für Aufstellungsleiterin hab ich auch kein Attest, weil ich eben auch hier keine Ausbildung selbst anbieten wollte - und daher keine Lizenzgebühren für etwas zahlen möchte, was ich in der Form nicht praktiziere.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Weil jene, die es nicht im Blut haben, sondern irgendwas auswendig gelernt haben und glauben, dass die Welt so funktionieren müsste, wie sie es sich vorstellen - eben keine Chance haben, wirklich zu wissen, was "systemisch" bedeuten könnte, wenn man wüsste, worums eigentlich geht.

Ich gestehe, die Meldung "ich bin eben systemischer Coach" hat für mich einen ähnlichen Beigeschmack, wie wenn wer ständig sagen muss "Ich bin schliesslich Profi" ;-)

Chefin

Auch das hatte mich nicht sonderlich betroffen - bis - ja, bis ich drauf kam, dass es manche Leute aufgreifen, um daraus formen zu können/müssen - ich wäre unfähig und unnötig in der Position, die ich nun mal inne habe.

Warum bin ichs angeblich nicht?

Weil ich zu nett bin. Was für ein Schwachsinn, weil ich nett bin, bin ich keine richtige Chefin.

Andererseits attestieren mir andere Menschen immer wieder, dass ich sehr wohl Führungsqualitäten habe - naja, eigentlich gibts nur eine Person, die immer wieder betonen muss, dass ich ja "keine richtige Chefin" bin - doch - eigentlich brauchts mich nicht mal peripher tangieren - solange es alle anderen kapieren, dass man nicht permanent rumschreien muss, um als Chefin akzeptiert zu werden ;-)

Achja - wieder mal Human Design Matrix - ich habe den Führungskanal definiert - ich bin eine Führungspersönlichkeit - einfach aus meiner Veranlagung heraus - und wenn das jemand nicht akzeptieren will und/oder kann - sollte sie/er dieses ihr/sein Problem schnellstmöglich lösen.

Wobei
ich werd mal wieder einen Beitrag übers Graves Modell schreiben müssen
ist mir jetzt bei dieser Zusammenfassung aufgefallen
könnt sein, dass das eigentlich alles erklärt ;-)



Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens