Dieses Blog durchsuchen

Montag, 27. Februar 2017

Man sieht sich immer 2x ;-)

Ja klar - alter Spruch - heute hat er sich mal wieder bestätigt - aber sowas von *ggg*

Da gabs ja die Intrigen - vor ein paar Jahren - die bis zur Anzeige bei der Gewerbebehörde gingen, dass ich unberechtigterweise coachen würde - was absoluter Schwachsinn war - weil, wenn mich eine Firma oder ein Verein damit beauftragt, dann darf ich das - auch ohne entsprechenden Gewerbeschein.



Und da gabs den jungen Mann, der sich von seiner Quasi-Freundin abnabelte, weil sie sowieso nie wirkliches Interesse an ihm hatte - ausser, er entfernte sich von ihr - dann gab sie ihm schon deutlich zu verstehen, dass er IHR GEHÖRT.

Beides war mir nicht nur gleichgültig, sondern schlichtweg egal - und auch - als die Lady andere mit rein zog, um mich zu beschimpfen - um hinter meinem Rücken ab zu lästern - und schliesslich dort hochkant raus zu fliegen, wo sie das inszenierten - konnte ich mich nur über so viel Haß wundern.

Das Ganze zog sich mehrere Wochen und Monate - und die Ladys fühlten sich übermächtig - sie waren ja zu viert - weil ihre jeweiligen Lover "durften" fest mitmachen - und ablästern - und wehe, wenn sie es nicht taten ......

Die Jahre vergingen - ich hatte das komische Kleeblatt mittlerweile nachhaltig vergessen - bis heute - als eine Bekannte mit einer ihrer Kundinnen bei uns auftauchte - weil sie zu uns kommen will, weil wir ja so toll sind.

Tja - Mama war dann doch nachhaltig überrascht, mich als Standortkoordinatorin dieser Institution vorzufinden - und noch mehr, dass ich sie voll anlächelte und voll freundlich und nett war - richtig professionell eben *ggg*.

Nein, sie haben mich damals nicht zerstört - sie haben mir nicht mal ne Schramme zugefügt - wobei - wenn sie gewusst hätte, dass sie einige Jährchen später auf mein Wohlwollen angewiesen sein würde - ob sie sich dann damals anders verhalten hätte?

Mir kanns egal sein - das Kind kann nix für die Dummheit und Arroganz seiner Mutter - aber es bereitete mir nachhaltiges Vergnügen, DAS blöde Gesicht zu sehen, als ich sie nett und freundlich begrüsste - und dann auch verabschiedete ;-)

Und ich habe das untrügliche Gefühl, sie ist nicht die letzte Mutter, die mir irgendwann dachte, ans Bein pinkeln zu müssen - und demnächst daher kommen wird, um ihren ach so tollen Sprössling für einige Zeit versorgt zu wissen.

Ich trau mich ja fast wetten, dass demnächst noch ne alte Bekannte vor der Tür steht - wobei, die wird wissen, worauf sie sich einlässt .....

In diesem Sinne: