ich hab keine Ahnung vom Leben ;-)

Jein - ich habe genug Ahnung von meinem Leben - ich habe wenig Ahnung vom Leben anderer Menschen - und bei vielen auch gar kein Interesse daran, es wissen zu wollen - oder sollen - geschweige denn - zu müssen :-)

Wie komm ich drauf?

Durch nen Kommentar nebenan

Anonym Anonym hat gesagt...
Ahnung hast du ja nicht viel. Weder von Libe, Sex ...noch von der Welt. Schrecklich, soviel dummes Zeug lesen zu müssen...


Ich gestehe, gibt an diesem Kommentar einige Dinge, die mich - wieder mal - zum Schreiben veranlassen ;-) Ja - stimmt - irgend einen Grund find ich immer *zugeb*


Ok - beginnen wir beim Beginn

Anonym hat gesagt

Ist doch schön, diese selbstbewusste Offenheit - schlichtweg bewunderswert, wenn es jemand nötig hat, sich hinter "Anonym" zu verstecken um ihre/seine weisen Sprüche los zu werden

Ahnung hast du ja nicht viel. Weder von Libe, Sex ...noch von der Welt.

Naja, zumindest hab ich soviel Ahnung von Liebe, dass ich weiß, wie mans schreibt - aber das war wahrscheinleich im Zuge der aufkeimenden Erregung über so viel Unwissenheit meinerseits, dass da die Finger schneller waren als der Verstand :-)

Mir persönlich stellt sich jetzt die Frage - und verleitet mich eben zu diesem Artikel - wovon ich da nicht viel Ahnung habe

von meiner Liebe?
von meinem Sex?
von meiner Welt?

oder

von der Liebe der/des Schreiberlings?
vom Sex der/des Schreiberlings?
von der Welt der/des Schreiberlings?

Also eins ist mal sicher - ich habe sowohl Ahnung von meiner Liebe, meinem Sex und meiner Welt - zu den Dingen in Bezug auf die/den Schreiberling muss ich gestehen - ich könnt mir vorstellen, dass ich froh bin, es nicht wissen zu müssen ;-)

Schrecklich, soviel dummes Zeug lesen zu müssen...

Hej - cool - bin ich gut *freu*

Ich zwinge andere Menschen dazu, meine Blogbeiträge lesen zu MÜSSEN - wie mach ich das?

Fessle und kneble ich sie - mental - und binde sie vorm PC nieder, damit sie Wort für Wort den ganzen Schwachsinn in sich aufsaugen müssen, den ich im Laufe meines liebe- und sexlosen Lebens von mir gebe?

Oder machen es die Menschen, die hier mitlesen - oder sich fallweise hier her verirren - vielleicht doch frei.willig - und sind sogar froh darüber, dass sie sich endlich wieder mal über irgendwas aufregen müssen, was nicht sich selbst betrifft?

Weil würden sie sich um ihren eigenen Mist kümmern, würden sie vielleicht in noch viel mehr Unwissenheit und Schrott ersticken, als sie hier vorfinden - und dazu "gezwungen" werden, es zu lesen?

Ja - ich weiß, ich bin jetzt grad auch nicht viel besser wie Mr. oder Mrs. Anonym - weil ich mache jemanden fertig, die/der sich hinter dem Schutzschild der Anonymität verstecken wollte - nicht damit rechnend - ja nicht mal ahnend, dass ich sie/ihn zum Anlass zu nehmen, um sie/ihn auf die Bühne zu holen und vor der ganzen Menschheit blos zu stellen ob ihrer/seiner Feigheit und Arroganz.

Und dann noch die tolle Bewertung "dummes Zeug" - wie war das mit dem Spiegelgesetz?

Man fühlt sich immer nur von den Sachen betroffen, die man an sich selbst nicht wahrhaben möchte. Ich weiß, dass ich eigentlich ein A..... sein könnte, wenn ichs zulassen würde - und es gibt Menschen, die behaupten würden, dass ichs zulasse - aber eins könnt ihr mir glauben - ich habe genug Ahnung von meiner Welt, dass ich euch garantieren kann:

Niemand möchte wissen, 
oder live miterleben müssen,
wie es ist,
wenn ich wirklich all das ausleben würde, 
was andere an mir stört ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens