Auf manche Menschen re.agiere ich einfach allergisch

Ja - war eigentlich schon immer so - aber durch meine HarmonieSucht hab ich dann oftmals gute Miene zum bösen Spiel gemacht - und ihnen nicht gesagt, was ich von ihnen halte. Ich mein, tu ich jetzt auch noch nicht - aber manche merken es trotzdem.

Es gibt Menschen, die ich einfach nicht mehr lesen oder hören kann - ohne, dass mir irgendwelche KälteSchauer rauf und runter fliessen über meinen Rücken.

Einerseits deshalb, weil sie BullShit brabbeln - und andererseits, weil sie einfach keinen geraden Satz raus bekommen, ohne ihn von irgend einer Vorlage ab zu lesen - und sogar dann verhaspeln sie sich ständig.

Nein, ich bin auch nicht die geborene Speakerin vor dem Herrn - hatte ich auch schon mehrmals fest gestellt, dass dies auch gar nicht meine Ambition ist - aber nichts dest trotz bemühe ich mich wenigstens, das rüber zu bringen, was ich zu sagen habe - oder eben sagen möchte.

Zwischenzeitlich gibts auch noch ne dritte allergieauslösende Gruppe - die, die offensichtliche billige Kopien von irgendwen werden wollen - und das werden täglich mehr - Unmengen davon - ja sie potenzieren sich fallweise täglich.

Wobei - wenn dann all das zusammen kommt - dann wirds gar heftig ;-)

Aber eins ist mir in den letzten Tag auch wieder bewusst geworden - also unabhängig von meiner ge(n)i(a)len körpereigenen Intuition - und dass mein Generator eben spürbar anspringt - oder eben auch nicht - die, wo ich von Beginn an ein komisches Gefühl in der Magengegend habe - die finden sich letztendlich auch gegenseitig.

Ich erklärs mal etwas detaillierter - da gabs ja mal den Künstler - der dann hinter meinen Rücken meinen damals besten Freund mit an Bord holte - und dann gab es auch den einen, der Stunden mit mir in Lokalen verbrachte - oder auch bei mir zu Hause gemeinsame berufliche Pläne schmiedete - und zu fortgeschrittener Stunde auch von einer gemeinsamen Zukunft träumte.

Und dann war noch eine Kollegin, bei der ich auch fallweise WorkShops abhielt - bzw. damals auch die eine Lesung, bei der ich auch den Künstler einem breiteren Publikum vorstellte - also quasi "meinem" Publikum.

Dann gab es da die CD-Präsentation, bei der besagter Typ eben wieder meine volle Aufmerksamkeit forderte - bis die ehemalige Arbeitskollegin auftauchte - und er dann von ihr ganz hin und weg war - und auch einfach verschwand - ohne jeglichen Kommentar.

Als er dann wieder autauchte, verbrachten wir mal wieder die halbe Nacht in einem Lokal und es hagelte Komplimente für mich - und eben wieder dieses - lass uns gemeinsam Urlaub machen .....

Jetzt bin ich ja nicht unbedingt die leichtgläubigste - und hatte echt darüber nachgedacht, ob ich das möchte - und kam zu dem Entschluss - nein - aber ich mochte ihn trotzdem - als Freund - und er hatte echt gute Ideen - beruflicher Natur.

Und dann zerfiel diese ganze Seifenblase - und all diese Leute fanden sich dann bei meiner ehemaligen Arbeitskollegin wieder - und es bildete sich dort eine neue Clique - und ich gestehe - so rückblickend betrachtet - ich bin täglich aufs Neue dankbar, dass dieser ganze Kelch letztendlich an mir vorüber gezogen war.

Genauso mit meiner ehemals besten Freundin, die mir von heute auf morgen den beruflichen TodesStoß versetzte - und dann auch in eine wieder andere Clique abwanderte - sorry, aber wenn mich mal wer nachhaltig ent.täuscht, dann kriech ich der Person doch nicht mehr in den Allerwertesten.

Das ist wahrscheinlich der große Unterschied von zahlreichen anderen Menschen - zu mir - wenn für mich wer gestorben ist, dann ist sie/er das - unwiderbringlich - das einzige, was aufgewärmt besser werden kann ist Gulasch - und auch darauf steh ich nicht so wirklich.

Naja, außer dem Erdäpfelgulasch meines Schnuckelchens - das liebe ich - heiß und innig  naja, ihn auch ;-)

Aber zurück zu "Enden" - da gabs auch ne witzige Episode - kurz nachdem wir das Haus hier kauften - veranstaltete ich mein erstes ReikiTreffen seit meiner 2. Scheidung - und ich schickte eine Massensendung raus - irrtümlich auch an meinen 2.Ex - hatte es nicht auf dem Schirm, dass er auch in der Datenbank war - und bei fast 400 Adressen hatte ich nicht jeden Brief angeschaut, bevor ich ihn ins Kuvert steckte.

Als dann eine gemeinsame Bekannte anrief, dass sie komme - mit ihm - war ich etwas irritiert - aber was solls - schließlich hatte er die Ausbildung bei mir gemacht - soll er ruhig mit dabei sein. Jahre später erzählte sie mir, dass er dachte, es wäre ein Hilferuf gewesen - weil ich ihn zurück haben wollen könnte - oder was auch immer.

Nein - wollte ich nicht - auch die anderen nicht - sobald eine Beziehung - sei es freundschaftlich oder echte LiebesBeziehung - beendet ist, dann ist sie aus - ich geh mit meinen Exen nicht schick Essen - oder freue mich, sie mal wieder zu treffen.

Ex = Ex - und wirds auch immer bleiben.

Aber ich bin schon wieder vom Thema abgeschweift - eigentlich gings um Cliquen, die aus meinem Kreis entstanden sind - und die wirklich immer alle super gut zusammen passen - was mich eigentlich voll fasziniert.

Und ich merks auch auf Facebook - da gibts fallweise Menschen, die mich anschreiben und um Hilfe bitten - und nachdem ich ihnen den kleinen Finger gegeben habe, die ganze Hand wollen - und wenn ich dann STOP sage, beleidigt abrauschen - dann sollten die sich aber auch nicht wundern, wenn ich sie auch nicht mehr in meinem virtuellen Dunstkreis brauche.

Wobei es da echt faszinierend ist, weil all die ganzen rumlabbernden Hektiker, die nichts zustande bringen - die grasen echt jede Gruppe ab - fragen überall die gleichen Fragen - und checken letztendlich Nüsse - weil sie ein paar Tage später in der nächsten Gruppe das Gleiche fragen.

Sorry, solche Menschen kann ich einfach nicht ernst nehmen - und wenn ich jemanden nicht ernst nehmen kann, will ich mit dieser Person auch nichts zu tun haben müssen - na dann - tschüss mit ü ^v^

BeitragsBild von cenczi auf Pixabay

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020