ohne Verpflichtung

Jupp - fühlt sich echt gut an ;-)

Gestern abend ist etwas "passiert" - bei meinem Spiel - und es ist mir ein Bedürfnis, darüber zu schreiben. Eines unserer Mitglieder meinte im Chat, dass wir irgendwie recht wenige sind in der Allianz und daher bei den Events wenige Allianzpunkte zustande kommen.



Ich hab ihm gesagt, dass es zwei Möglichkeiten gibt - wir öffnen die Allianz wieder - oder er sucht sich eine, in der mehr los ist. Er hat dann noch gemeint, er fühlt sich bei uns wohl - aber es ist eben schade, dass so wenige "fleissiger" sind.

Wir hatten zwar danach noch darüber diskutiert, ob wir die Alli wieder öffnen oder was auch immer - aber er ging trotzdem. Ich sehe es mit einem weinenden und einem lachenden Auge - weil allen anderen ist es egal, wie viele Allianzpunkte wir bei den Events verdienen.

Alle anderen wollen einfach spielen, wenn sie Lust haben - wir müssen nicht täglich die gesamte Freizeit im Spiel verbringen - und in jedem Event die höchstmögliche Punkteanzahl erreichen.

Achja, die beiden anderen mit den höchsten Punkteanzahlen sind auch schon länger nicht mehr on gewesen - ich gehe davon aus, dass sie die Lust am Spiel verloren haben - oder eben nicht täglich online sein "müssen" - um denen, die so viel wie möglich erreichen wollen, zu helfen, genau das zu bekommen.

Es hat mich an einiges erinnert, bzw. mir ist mal wieder etwas bewusswt geworden.

Ich gebe gerne und viel - und ich fühle mich auch dafür verantwortlich, dass die, für die ich mich verantwortlich fühle, auch das bekommen, was sie sich wünschen. Und deshalb hab ich auch in letzter Zeit im Spiel noch immer mehr getan, als es mir ein Bedürfnis war.

Gestern hatten wir Mädelstag und ich hab zu meiner Tochter noch gesagt, das Spiel ist nett - ich spiels gerne - aber ich kippe nicht rein - im Gegenteil - ich bin an einem Punkt, wo ich fallweise auch gar nicht daran denke.

Aber - das war mir am Nachmittag zwar noch nicht bewusst - ich fühlte mich meinen MitspielerInnen gegenüber trotzdem noch irgendwie verantwortlich. Aber da eben einer eine Ruine ist - der andere schon seit Wochen nicht mehr online war - und der dritte eben gestern die Allianz verlassen hat - bin ich jetzt frei.

Frei - zu tun - oder zu lassen - was immer ich will.

Ich spiele, wenns mir Spaß macht - die, die noch in der Alli sind, haben keine nachhaltigen Ambitionen, unbedingt bei allen Events so viel Punkte wie möglich machen zu müssen - und ab sofort spielen wir alle nur mehr, wenn es uns ein Bedürfnis ist - und nicht, weil ich mich für meine anderen Mitspieler verantwortlich fühle ;-)

Ja - klar - ist wie im realen Leben - solange ich mich für jemanden verantwortlich fühle, bemühe ich mich, diesen Menschen zu helfen, das zu erreichen, was sie immer sie brauchen - wenn das vorbei ist, ist es vorbei.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny