Dieses Blog durchsuchen

Montag, 1. April 2013

hinein fallen

Vor Kurzem hatte ich ne spannende Diskussion mit einem meiner Freunde, wo es darum ging, dass er zur Zeit eigentlich keine Partnerin möchte, weil er aktuell keine Zeit habe und wisse, dass er bei "sowas" eventuell "hinein fällt" und dann irgendwie die Welt um ihn herum vergisst - und das, was er wirklich gerne macht, ev. wieder vernachlässigen würde.

Ich hatte gemeint, dass ich mir das jetzt nicht vorstellen kann, weil ich ja - entsprechend der Human Design Matrix - eher cool und nüchtern bin - was meine Emotionen betrifft.


Na super - wer auch immer - anscheinend wollten sie mir jetzt beweisen, dass es auch mich - noch immer - nachhaltig schleudern kann - wenns um tolle Männer geht. Wobei tolle Männer eben relativ ist - nur, weil jemand für mich der Inbegriff all dessen sein könnte, was ich mir unter einer - wie auch immer gearteten Form von - Partnerschaft vorstellen könnte - heißt das nicht unbedingt, dass andere das genauso wahrnehmen wie ich.

Für mich zählen vor allem die inneren Werte - das, was den Menschen an sich ausmacht - seine Einstellungen - seine Vorgeschichte - und vor allem auch das, was er daraus gelernt hat - für sich - und wie er damit umgeht. Der perfekte Mann für mich braucht ganz und gar nicht perfekt sein - nicht in seiner Welt - Hauptsache in meiner ist ers ;-)

Doch noch ein paar Worte zu meinem aktuellen SchleuderTrauma ;-)

Es ist schlichtweg grenz.genial - von 0 auf 100 in ein paar Sekunden - ich gestehe, in der Form kennen ich mich nicht - zumindest hatte ich mich bisher nie so gekannt - naja, nach außen hin hab ich mich trotzdem weiterhin halbwegs im Griff - aber innerlich toben Tornados - fallweise - ohne Vorwarnung - und ungebremst - ist noch ne echte Herausforderung, dies wieder in den Griff zu bekommen.

Was bei mir aktuell grad auch noch dazu kommt - es traf mich doch relativ unvorbereitet - naja, ich mag ihn - aber dass es mich gleich gar so schleudert, wenn er ne Verabredung - die eigentlich gar keine ist - absagt - damit hatte ich jetzt nicht gerechnet - es war absolut heftig und ich kaue noch immer dran - bzw. lasse es heute endlich auch wirklich zu, es zu verarbeiten zu beginnen - weil eigentlich dachte ich, nach meinem ersten Beitrag wärs schon ok - scheint ein Irrtum gewesen zu sein - es beschäftigt mich weiterhin.

Wobei ich aber auch davon ausgeh, dass es mein Freund doch bissale anders gemeint hatte als es mir grad passiert - so wie ich ihn kenne re.agiert er weniger körperlich als ich es grad tue - schon genial - mein Körper funktioniert eigentlich ganz gut - wenn ich ihn nicht dabei störe :-)

Dann schauen wir mal - vielleicht sinds ja doch nur die Sonnenstürme und die Wetterkapriolen, die alles - daher auch mich - grad nachhaltig aus der Bahn schmeissen - falls nicht - naja, schaun ma mal, wies weiter geht - aktuell gönne ich mir auf jeden Fall mal wieder ne nachhaltige Nervenentzündung, die mich nicht wirklich glücklich macht *zugeb*

Doch zurück zum "hinein fallen" - ich hab mir das eigentlich nie wirklich zugestanden - hätte es im Vorjahr möglicherweise zulassen können - wenn mich da nicht auch immer wieder beizeiten mein Körper gewarnt hätte - schon gigantisch - diese hauseigene körpereigene Intuition.

Aber auch das war was anderes - da wollte ich einfach mal ne gewisse Zeit lang das Leben geniessen und die Emotionen auskosten - aber immer, wenns gar zu eng geworden wäre, hat mein Körper "abgedreht" - entweder mit Übelkeit oder das Gegenteil - und rückblickend muss ich sagen - gottseidank.

Jetzt ist es irgendwie spannen - weil ich mich eigentlich nicht als "total verliebt" bezeichnet hätte - eher so spielerisch und endlich wieder bissale experimentierend - und auf der anderen Seite hat mich in letzter Zeit schon öfter wer versetzt und ich hatte keine nachhaltigen Probleme damit - eher im Gegenteil, nahms als bewussten Vorwand, um bissale zu schmollen und mich umsorgen zu lassen ;-)

Und dann erfahr ich, dass ich jemanden, auf den ich mich gefreut hatte, ihn wieder zu sehen - doch nicht sehen werde - und ich brech regelrecht zusammen - das hat mich jetzt nachhaltig fasziniert - keine Frage, ich erfang mich schon wieder - aber es bringt mich zum nachdenken, wie viel mir dieser Mensch eventuell jetzt wirklich bedeutet, wenn ich gar so heftig re.agiere :-)