Dieses Blog durchsuchen

Samstag, 16. Februar 2013

meine jungs

Ich wurde vor Kurzem drauf angesprochen, wie ich es mir erlauben könnte, gestandene Mannsbilder als "Jungs" zu bezeichnen, noch dazu als "meine Jungs" - und irgendwie war mir da erst so richtig bewusst geworden, dass manche Menschen das natürlich ganz anders verstehen, wie ich es meine.

Gleich vorweg - meine realen Jungs haben real kein Problem damit, wenn ich sie liebevoll als "meine Jungs" vorstelle - wie gesagt - real - weil da merkt auch jeder, dass ich sie nicht für bescheuerte kleine Vollidioten halte - sondern eigentlich bewundernd zu ihnen aufschaue.

Das "Jungs" resultiert einfach daraus, dass sie doch wesentlich jünger sind als ich - nein, ich seh sie auch nicht als meine Kinder - mir ist sehr wohl auch bewusst, dass es Menschen gibt, die da ganz was anderes hinein interpretieren, weil ich fieserweise ja auch öfter von "meinem flotten Dreier" sprech und/oder schreib.

Ok - für alle, dies interessiert
- meine beiden Musiker-Jungs sind attraktive und liebenswerte Männer, deren Gegenwart mir einfach gut tut - in deren Mitte ich mich geborgen fühle - und bei denen ich mich freue, Teil ihres Teams sein zu dürfen.

Ich könnte es aus Sicht der Human Design Matrix erklären - habs auch schon getan in Bezug auf einen der Beiden

kraftvolle Kreativität manifestieren und in die Welt bringen
Kanal 37-40 Gemeinschaft
Kanal 2-14 Der Beat
Kanal 1-8 Inspiration
 
und werde es für den anderen auch irgendwann mal tun - aber aktuell sind reale Erledigungen wichtiger, als mich im Netz blogtechnisch aus zu toben - nur das hier war mir jetzt doch ein Bedürfnis :-)

Und ja - zwei Dinge verrat ich euch schon vorweg - der zweite schließt mir all meine Splits - und den Kanal der Feinfühligkeit wieder mal elektromagnetisch :-)

CTM => Dreifachsplit
geschlossener Dreifachsplit
Kanal 19-49 Feinfühligkeit

Ich weiß, ist eine neue Herausforderung - zwei tolle Männer - die mich aus der Sicht der Human Design Matrix nachhaltig bereichern - und ich kann etwas zurück geben, indem ich mich als jene zur Verfügung stellt, die ihnen den ganzen Büroalltag abnimmt.

Ist eigentlich mein optimales Leben - ich mach das gerne - und ich bin dabei gerne kreativ - und auf mich gestellt - eigenverantwortlich - und ich freue mich über positives Feedback - und das kommt regelmässig.

In diesem Sinne - "meine Jungs" sind tolle Männer, die ich vollinhaltlich achte und respektiere - und ich hoffe, sie noch recht lange als Freunde und Kollegen bezeichnen zu dürfen - ich werd sie aber auch weiterhin als "meine Jungs" und "meinen flotten Dreier" bezeichnen, weil ichs einfach nur grenz.genial finde, Teil dieses tollen Teams zu sein ;-)