dosiertes Gift kann heilsam sein ;-)

(M)ein grosses Thema der letzten Tage und Wochen.

In der Astrologie bin ich Skorpion mit Asc. Löwe - ist ja an sich schon ne etwas heftige Mischung - auf jeden Fall gibts da den Giftstachel, der schon auch ab und zu ausgefahren werden kann, wenns den wer gar zu lang provoziert, ihn mal kennen zu lernen.

Und dann noch eine Variante des keltischen Baumhoroskops - Eibe - an und für sich ein ganz schmuseliger Nadelbaum (nein, ich übertreibe nicht - ich liebe diese Baumgattung - die haben wirklich absolut weiche und sanfte "Nadeln") - aber absolut giftige Früchte.

Vorige Woche hab ich mal so lapidar gemeint - naja, ich bin einfach giftig - und bin damit auf Erschrecken und Widerruf gestossen (was mich übrigens wiederum gefreut hat ;-)) - und ich habs dann aufgeklärt, wie ichs meine.

Also - ich bin giftig - und dazu steh ich - allerdings nicht grundsätzlich, sondern nur in speziellen Fällen - oder aber, wenns erwünscht ist.

Auf der einen Seite - wenn mich jemand zu lange zornig macht (was übrigens relativ selten passiert) - dann fahr ich schon mal gekonnt meinen Stachel aus - bohr ihm meinem Gegenüber ganz tief ins Fleisch - und versprühe mein Gift.

Auf der anderen Seite - ich bin anschmeigsam und schmuselig - ausser, man(n) ärgert mich bewusst und andauernd - dann bekommt er von meinen Früchten zu kosten ;-)

Und dann gibt es noch die Abart - dass etwas Gift - also dosiert - in homäopathischen Dosen - ja sogar heilsam sein kann - nur, wenns zu viel wird, dann wirkts vielleicht kontraproduktiv.

Von daher passts auch wieder - in homöopathischen Dosen genossen kann es für mein Gegenüber durchaus auch mal heilsam sein, wenn ich auf meine manchmal direkte und fallweise auch "brutal realistische" Art kommuniziere.

Dies ist vor allem dann der Fall, wenn ich "einen Auftrag habe" - also vom jeweiligen Klienten dazu aufgefordert werde, sie/ihn auf ihrem/seinem Weg etwas zu unterstützen - oder auch mal bissale den Stachel aus zu fahren, um sie/ihn wieder in die Gänge zu bringen.

Es gab jetzt lange Jahre, in denen ich mich nachaltig bemüht hatte, dieses mein Gift nicht ein zu setzen - und immer gaz lieb war - und mir dadurch selbst mehr geschadet hab, als ich meiner Umwelt genutzt habe.

Seit ich mein Gift wieder - dosiert - versprühe - gehts mir besser - und ich bekomme witzigerweise von meiner Umwelt auch immer öfter Zustimmung, dass es eigentlich immer "paßt" - auch, wenn ich mal brutal direkt bin ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Portaltage und mehr