Von HerrInnen und SklavInnen


Hatte ich gestern von Chefs und Wichtigtuern geschrieben - möchte ich heute noch einen gewagten Vergleich ziehen - da gabs ne Zeit, wo ich diese Wichtigtuer - wenn mans von Beruf auf Privat umlegt - und das noch dazu in einer gewissen Szene ansiedelt - als MöchtegernDummDoms bezeichnet hätte :-)


Menschen, die sich beweisen müssen - und dies auf Kosten anderer Menschen - und zwar jener, die allein und selbst zu schwach sind, um sich gegen die Übergriffigkeiten zu wehren - ja, dazu gehört auch Mobbing und ähnliches.

Dazu gehört auch, andere klein machen zu müssen um sich selbst gross und wichtig fühlen zu können.

Dazu gehören auch (Ehe)PartnerInnen, die ihre PartnerInnen unterdrücken, demütigen und manchmal sogar schlagen - und nicht nur, wenn diese es nicht frei.willig so erdulden. wie viele "dominante" Menschen gibt es, die das wirklich sind? Also ich kennen äusserst wenige *zugeb* - die meisten plustern sich einfach auf, um sich selbt wichtiger fühlen zu können.

Dazu gehört auch, sich - und anderen - immer und immer wieder beweisen zu müssen, dass man "gut" wäre. Ich finds ok, wenn wer seine Leistungen nicht unter den Scheffel kehrt, aber sich selbst immer und immer wieder in Szene setzen - ohne jeglichen entsprechenden Background - wird auf Dauer mühsam - und die meisten Menschen durchschauen es sowieso.

Dazu gehört auch, immer das letzte Wort haben zu müssen - aber auch, überall mit zu reden, egal, ob man was zu sagen hat oder nicht. Da denk ich jetzt auch an eine der erwähnten "Ladys", die musste auch immer und überall mitreden, ohne auch nur ne Ahnung davon zu haben, worums grad ging - sowas ist einfach mühsam *zugeb*.

Du willst ne Erklärung entsprechend der Human Design Matrix?

Bitte sehr ;-)

Nur ca. 30 % der Menschheit haben ein definiertes EgoZentrum - und noch viel weniger besitzen dieses in Kombination mit einem definierten G-Zentrum - der Rest der Menschheit fühlt sich entweder weniger wertvoll und/oder es mangelt an gesundem Selbstbewusstsein.

Achtung - die Betonung liegt auf "gesundem" Selbstbewusstsein - weil präpotente Überheblichkeit ist nicht zwangsläufig "sich selbt bewusst sein" - sondern meist einfach nur - präpotente Überheblichkeit.

Ja, das funktioniert ganz hervorragend mit einem offenen G-Zentrum und einem definiertem EgoZentrum, weil man sich einfach selbst überschätzt, weil man sich selbst einfach nicht er.kennt - sondern nur mit Zwang seinen Willen durchsetzen will/muss - und genauso kommt es bei den anderen an - inkongruent und überheblich :-)

Naja, nicht bei allen - aber bei jenen, die es nicht nur nicht nötig haben, sich beweisen zu wollen, sondern auch, die es auch nicht nötig haben, sich auf Kosten anderer zu bereichern - oder andere "klein" zu machen, um selbst grösser zu erscheinen.

Ja, ich weiß, ich hab nen schweren Stand im Leben - weil ich genau jene, die glauben, sich beweisen zu können - relativ schnell durchschaue - bisher habe ich ihnen zwar nicht die Maske vom Gesicht gerissen, aber die Lust, genau dies zu tun - wächst von Tag zu Tag - und von derartigem Mensch zum nächsten.

Eine kleine Geschichte - voriges Jahrtausend - ein stadtbekanntes Cafe - ich treffe mich mit einem "dominanten Herrn" - um 16 Uhr - er erzählt mir, wie gut und schön er nicht sei - und mir brennt nicht nur eine Frage auf den lippen, sondern ich stelle sie auch - "Warum treffen wir uns um 16 Uhr hier?"

Und prompt kommt die befürchtete Antwort - von seiner Seite unüberlegt, weil er ja dominant ist und eine neue Sklavin sucht - und gar nicht auf die Idee kommt, dass der Mensch, der ihm gegenüber sitzt jetztkein willenloses schwaches Mäuschen ist:

"Weil ich sonst meiner Frau erklären müsste, warum ich später heim komme. Also bin ich ne Stunde früher vom Job abgerissen, damit wir uns mal kennenlernen können."

Achja - dominanter "Herr", der eine willige Sklavin sucht. Ja, ich kenne mehrere davon - nicht, dass ich jemals einen Herrn gesucht hätte, der mich erzieht - geht gar nicht *lach* - aber ich fands voll genial meine ersten Coachingschritte gleich in einem Bereich zu wagen, der doch etwas HardCore ist.

Ja, ich war der Schrecken mancher eben MöchtegernDummDoms - weil ich Menschen, die wie das Rumpelstilzchen herum hüpfen und lautstark verkünden, wie gut sie nicht seien - einfach nicht ernst nehmen kann und will ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu