Chaos

Also einerseits brauch ichs - und andererseits auch wieder nicht - so ganz und gar nicht - da krieg ich "Zustände" davon *lach* - und das grad ganz nachhaltig Thema ist in meinem Leben, möcht ichs hier jetzt auch noch bissale mehr aufarbeiten.


Da bin mal ich - privat - in meinem Hexenknusperhäuschen - wo ich vor 2,5 Jahren die "Schätze" meines Vaters spontan und kurzfristig zu mir übersiedelt habe - also Schätze - ich schätz mal an die 3 Millionen Dias - fein säuberlich gerahmt und beschriftet - ein son Doppelregal vom Ikea voll ;-)

Und dann auch noch Unmengen von Büchern - Bergbücher - Bildbänden - also liebe Einbrecher - wenn ihr meines Vaters Schätze klauen wollt - bitte mich vorher anrufen, damit ich übers Wochenende verreise - und dann mitn großem LKW kommen und mit kräftigen Jungs, die die ganzen Bücher raus schleppen und die Diaboxen - sonst werdets nicht viel finden - meine lebenden Katzen lassts mir bitte da, die brauch ich für mein Wohlbefinden :-)

Wie auch immer - seitdem hab ich ne feine Ausrede - weil ich kann in meinem kleinen Häuschen keine Ordnung haben, wenn ich das alles aufbewahren möchte - als sein Vermächtnis - als Andenken an ihn.

Und mein Wohnbereich ist das ehemalige Wochnenendhaus eines Großstädters, ich wundere mich immer wieder, wie wirs da so lange Zeit zu zweit ausgehalten hatten - ich kanns mir nicht mehr vorstellen, hier mit jemanden zusammen zu leben *zugeb*

Aber darum gehts da jetzt eigentlich gar nicht - es geht um meinen Chaosraum, so wie meine jahrelang bester Freund immer sagte - seines Zeichens im Sternzeichen der Jungfrau geboren - der war das erste mal da - und da hatte ich echt zusammengeräumt gehabt - und er sah meinen Schreibtisch und meinte - also da würde er auf der Stelle auszucken, wenn er sich da zurecht finden müsste/sollte.

Naja, da brauch ichs - ich brauchs überhaupt, dass ich hier heroben einfach niemanden rein lasse - und mein Chaos geniesse - das hat mich fertig gemacht vor 2 Jahren - als ich 3 Monate lang mit jemanden "zusammen" war, dass ich da nicht einfach das Gewand hängen lassen konnte/wollte, damit es ihn nicht stört.

Mittlerweile sage ich - wenns wen stört muss sie/er ja nicht zu mir kommen - und lasse es einfach so, wie es ist - und meinen aktuellen Freund störts auch nicht im geringsten. Achja, meinen jahrelangen Lover hatte es auch nicht gestört - aber der kam eh selten in meinen Chaosraum :-)

Wie auch immer - also - ich liebe Chaos - mein Chaos - und ich hatte längere Zeit einige Probleme, weil ich eine Person kennen gelernt hatte, die dieses Chaos in ihrem Denken aus.lebt - und mittlerweile weiß ich eben auch, dass es genau das ist, wo der Unterschied liegt.

Und auch der Unterschied, zwischen dem, wie ich arbeite - und eben diese besagte Person. Ich mache viele Dinge parallel - aber ich weiß immer genau, worauf ich mich einlasse - und wie ich das auf die Reihe bekomme.

Klar, wenn was absolut unvorhergesehenes passiert, schleuderts mich auch manchmal bissale - aber letztendlich hab ich - beruflich - eigentlich immer alles so halbwegs "im Griff". Und seit nem Jahr treffe ich halt immer wieder auf Menschen, die absolut keinen Plan haben, worums eigentlich geht in ihrem Leben.

Ja - ist auch ok - wenns für sie ok ist - aber ich hab immer seltener Lust, mir dieses Chaos dann auch zu geben - in meinem Leben. Und da kommt noch etwas dazu - Unzuverlässigkeit - wenn etwas ausgemacht ist - und dann wirds nicht eingehalten - aber das hatten wir ja eh schon als Thema.

Das witzigste an diesem Beitrag hier ist allerdings, dass ich den vor über einem Jahr geschrieben hatte - also angefangen zu schreiben - und es trifft noch immer zu - bissale was hab ich angepasst - aber der Großteil dessen, was damals Thema war - isses noch immer:

Ich mag keine Menschen um mich haben, die das Chaos im Kopf haben - weil sie strengen mich zu sehr an - und seit ich jetzt vor 3 Wochen wieder mal die Notbremse gezogen habe, um nicht mehr immer da mitten drin zu sein - geht es mir wesentlich besser - und es geht auch viel mehr weiter, weil ich eindlich wieder mal "meine" Richtung im Auge behalte ;-)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu