Dir sollte man die Bezüge streichen .....

..... war die Aussage eines Bekannten zu fortgeschrittener Stunde am letzten Wochenende.

Nein, es war nicht bös gemeint und ich gebs zu, er hatte recht. Nicht, dass man mir die Bezüge streichen sollte - aber mit dem Nachsatz, dass ich zu meiner Höchstform auflaufe, wenn "Feuer am Dach ist" - und andere möglicherweise das Handtuch in selbiges werfen.

Naja, mir wurden nicht die Bezüge gestrichen - aber ich war mitn Auto beim Service - und als sowohl der Geschäftsführer, als auch der Verkaufsleiter draussen mit einander diskutierten - und dann schnurstracks auf mich zuschritten, zündete ich mir sicherheitshalber lieber ne Ziggi an - das verhieß nix gutes.


Tja - wer sagts denn - Auto ist im A..... - naja, hieß vor 2 Jahren auch, ein oder zwei Jahre hält er sicher - das wars dann auch - im Juni hab ich ihn 2 Jahre - und Ende Juni läuft das Pickerl aus - und lt. Werkstatt rentiert sich eine Reparatur nicht mehr - weil um den Betrag bekomm ich schon ein neues "altes" Auto.

Ich gesteh, mir drehte sich kurzzeitig der Magen um - und ich rief sofort einen Freund an, weil ich jemanden brauchte, der mich einfach in den Arm nimmt und mal ne Runde aus.heulen lässt - bevor ich dann noch alles Mögliche und Unmögliche probier(t)e, ob ihn mir doch noch wer repariert zu einem leistbaren Preis - schaun ma mal.

Falls nicht, brauch ich ein neues (altes) Auto - hab auch schon einige Angebote - das Problem ist nur - ich hab zwar alle offenen Zahlungen erledigt - und ich kann die Fixkosten decken - aber das wars dann auch schon - und jetzt bin ich genau dort, wo besagter anderer Freund am Wochenende meinte, dass ich einen nachhaltigen A....tritt bräuchte, um mal wieder so richtig in die Gänge zu kommen - ich brauch dringend Geld - und ich muss meinen A..... auf Grundeis bringen - und so richtig Gas geben.

Hätte nicht gedacht, dass auch seine "Bestellungen" so schnell ausgeliefert werden :-)

Nein - keine Bange - ich gebe ihm nicht die Schuld dran - ich finds eher witzig, dass er das Thema anspricht - und einige Tage später bin ich in genau der Situation, die er prognostiziert hat - als Startschuss für (m)einen NeuBeginn ;-)

Oder, wie ein Freund sagt - endlich bin ich wieder "klar in der Birne" - ich hab keine andere Chance, ich muss mich und Welten bewegen - heute gönne ich mir neben Einkommenssteuererklärung und Buchhaltung zwegen UST-VA noch bissale Schreiben in eigener Sache - und ab morgen gehts wieder Vollgas Richtung Ziel.

Wenn ich den Wagen zu einem halbwegs guten Preis repariert bekomme ist das Ziel, dass ich für diesen Wagen kein neues Pickerl mehr brauche - dass ich mir per Ende 2013 ein neues Auto leisten kann. Falls nicht, dann werde ich irgendwie das Geld auftreiben, um mir ein neues "altes" leisten zu können - und trotzdem werde ich alles erdenkliche unternehmen, dass ich mir heuer ein grenz.geniales Geburtstagsgeschenk leisten kann und tue ;-)

Wobei ich letzte Nacht auch meine Prioritäten etwas verändert habe.

  1. Künstler
  2. Human Design Matrix
  3. Network Marketing

Also der Musiker bleibt ganz sicher auch weiterhin meine Nr. 1 - aber ich setze danach gleich auf meine persönliche Leidenschaft - die Arbeit mit Menschen - ihnen zu einem erfolg-&-reichen und glücklichen Leben zu verhelfen - sie ein Stück ihres Weges zu begleiten - ist einfach meins - und das Musikprojekt ist mein persönliches Vorzeigebeispiel, was man erreichen kann, wenn man sich zu einem Team zusammen schliesst.

Das "Team" ist das Beispiel, wo wir einfach vorleben, dass es möglich ist, das Unmögliche zu erreichen - und das, was wir in den ersten 4 Monaten dieses Jahres aus dem Boden gestampft haben - gemeinsam - ist sicherlich nichts, was man so locker nachmacht, wenn man es alleine "versucht".

Bei meiner ersten "Reading" nach dem Human Design System wurde mir mitgeteilt, dass ich nur in Zusammenarbeit mit "den richtigen" Personen erfolgreich werden kann und werde - ich hatte es nicht geglaubt - hatte nicht auf mein Bauchgefühl gehört, wenn dies meinte - ist jetzt grad nicht "die richtige Person" - sondern hab mich vom Verstand her auf Dinge eingelassen, die letztendlich eher kontraproduktiv waren.

Aber waren Lernerfahrungen - jetzt sag ich - stimmt absolut - mein Bauchgefühl sollte entscheiden, mit wem ich zusammen arbeiten möchte - das weiß immer, was mir gut tut - und sobald der Verstand dazwischen quatscht, wirds - bei mir - meist unrund.

Das hatte auch besagter Bekannter voriges Wochenende festgestellt - dass er sich grad selbst um eine potentiele Geschäftspartnerin geredet hatte - für ein anderes Projekt, bei dem ich nicht wirklich mit vollem Herzen dabei gewesen wäre. Eigentlich wollte er mich dafür begeistern - und stellte letztendlich fest, dass er nur höchstens Priorität 3 in meinem beruflichen Leben erreichen könnte.

Und mir wurde klar, dass ich zwar weiterhin meine Projekte im Bereich Network Marketing mache, aber da es da Anlaufschwierigkeiten gab und gibt, lege ich aktuell meinen Fokus voll und ganz auf das "Team Rizmal" - und werde da nochmals neu Gas geben, damit das explodieren und zum Selbstlläufer werden kann.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu