du kommst nie wieder

und doch werden wir uns irgendwann einmal wiedersehen.

Doch seit dieser Nacht sterbe ich jedes Mal tausend Tode, wenn ich nicht weiß, obs einem Menschen, der mir nahe steht, auch wirklich gut geht. Wenn sich jemand ganz normal verabschiedet und dann tagelang nicht zu erreichen ist.


Ja - es ist jetzt auch schon einige Zeit her - aber es waren - seit jener Nacht - die schlimmsten Tage meines Lebens. Wir verabschiedeten uns nach meinem Vortrag - und das wars dann - für über eine Woche - ich war damals nahe dran, nach Wien zu fahren, um zu schauen, wie es ihm geht.

Ich habs gelassen, weil es mir nicht zustand - und letztendlich kam dann nach über eine Woche die SMS - hab ein neues Handy - bin ab sofort erreichbar unter .......

Nein - er hat es nicht verstanden, dass ich mir Sorgen machte, weil es ging ihm ja eh gut - er hatte zwar am Montag bei der Verabschiedung gemeint - bis demnächst - aber als ich dann am Donnerstag anrief war das Handy tot - und am Freitag - und am Samstag - und am Sonntag - und am Montag - und am Dienstag - am Mittwoch kam dann besagte SMS.

Ich durchlebte täglich einen ähnlichen Horror als damals, als ich mich freute, dass du wieder nach Hause kommst - um nach dem Polizeibesuch dann Stunden später zu erfahren, dass du gestorben bist - überfahren beim jetzigen Zebrastreifen vor der Milak.

Seither ist es für mich das Schlimmste, wenn ich jemanden liebe - wenn sich diese Person nicht meldet - wenn ich weiß, dass sie möglicherweise Probs haben könnte - und ich aber nichts tun kann, um ihr zu helfen - um sie auf zu fangen - um ihr zur Seite zu stehen.

Er meinte damals - "wenn mir was passiert wäre, hätte dich meine Mutter angerufen" - nur, woher hätte ich das wissen sollen? Danach wusste ich es - aber diese plötzliche Funkstille - die halte ich auch heute noch nicht aus - das macht mich voll gaga - und ich kann mich auf nichts wirklich konzentrieren.

Wenn ich weiß, dass jemand jetzt mal für ein paar Tage abtaucht - oder eben nicht zu erreichen ist - ok - kein Problem - aber dieses Nichts - das ist für mich das Schrecklichste, was man(n) mir antun kann.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu