Jänner 2015 ==> EntScheidungen

Heute beginnen die Raunächte - 12 Tage, in denen die Weichen für das neue Jahr gestellt werden - es gibt Korrekturmöglichkeiten - aber wenn wir von Beginn an diese unsere Tage so gestalten, wie wir dann die jeweiligen Monate erleben wollen, können wir uns einiges ersparen.

Beginnen wir mit dem 25.12.2014 - dieser Tag entspricht dem Monat Jänner 2015




Ich stelle ihn hiermit unter das Motto EntScheidungen

Trifft jetzt nicht zwangsläufig auf die ganze Menschheit zu - aber für mich wird es das Hauptthema dieses ersten Monats werden. Daher möchte ich ein paar entsprechende Gedanken mit dir teilen.

Ich behaupte - aus langjähriger Coachingpraxis - wir ent.scheiden uns immer für oder gegen etwas - und auch, wenn wir uns mal nicht bewusst ent.scheiden, ent.scheiden wir uns dafür, diesmal nicht selbst zu ent.scheiden.

Und wenn wir uns nicht selbst ent.scheiden, ent.scheiden andere für uns - ist einfach der Lauf der Dinge - irgendwer ent.scheidet sich immer für oder gegen etwas - und wenns nicht wir selbst sind, treffen andere für uns unsere EntScheidungen - und wir werden - wohl oder übel - damit leben müssen.

Warum schreibe ich das Wort getrennt?

Weil jede EntScheidung eine Scheidung - eine Trennung - von irgendwas ist - wenn ich mich für das Zusammensein mit einem bestimmten Menschen ent.scheide, ent.scheide ich mich gleichzeitig auch für das NichtZusammensein mit anderen Menschen.

Wenn ich mich für einen Job ent.scheide, ent.scheide ich mich gleichzeitig auch gegen einen anderen - oder gegen Arbeitslosigkeit - oder was auch immer - EntScheidungen sind immer eine Form von Scheidungen - und oftmals auch end.gültige.

Wie kann ich mich jetzt darauf vorbereiten, EntScheidungen treffen zu wollen - oder zu müssen? Ich persönlich ent.scheide mich am Besten - und sichersten - wenn ich mir alle Fakten vor Augen führe - und danach auf mein Bauchgefühl höre, was die für mich beste Lösung ist.

Als Vorbereitung für den Monat Jänner bedeutet dies für mich, mal zu überlegen, welche EntScheidungen so anstehen könnten - dabei eben alle Fakten zu sondieren - was spricht dafür, was dagegen - und mich dann zurück zu ziehen - möglicherweise einfachin duftendes Schaumbad - und mir nochmals die unterschiedlichen Lösungswege vor Augen zu führen.

Und jene Richtung, die mir das wohligste Gefühl vermittelt - jene EntScheidung, wo mein Bauchgefühl förmlich "anspringt" - diese Richtung mal ins Auge zu fassen - und zu beginnen, in diese Richtung zu planen - ich für mich durfte schon mehrmals erfahren, dass allein eine EntScheidung zu treffen - oftmals auch schon die end.gültige Lösung in sich trägt

Ja - EntScheidung lösen auch immer irgendwas - Beziehungen, Partnerschaften, sonstige Verbindlichkeiten. Mein persönliches Mandala für Entscheidungsfindung:

© ChrisTina Maywald
die Monatsmandalas stammen aus meinem Kalender 2008
die Themenmandalas sind aus meinem Buch
Ceteem® EnerQi - 49 Mandalas mit meditativen Texten

Beliebte Posts aus diesem Blog

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens