Challenge

Mein nächstes "Reizthema" - weil wieder einer was "erfunden" hat - und alle drauf anspringen - weil sie glauben, dass das jetzt der grosse Durchbruch werden muss - weil allein die Aussicht auf ne Challenge motiviert ja die Massen.


Gleicher Bullshit wie die meisten Phrasen im MLM - nein, stimmt eigentlich nicht - weil beim Großteil der Menschheit funktionierts ja - bei jenen, die nicht bereit sind, sich mit sich selbst zu beschäftigen - und die eigenen Themen heraus zu finden - die eigenen Stärken zu er.leben - die trotten ja gerne jeden Rattenfänger nach.

Und ja - ist der Großteil der Menschheit.

Der Firmengründer von boniup hat ja die Vision, eine Community für selbstbetimmte mündige Bürger zu schaffen - mit anonymen Profilen - in hochsicherer Umgebung.

Was er leider übersieht ist, dass der Goßteil der Menschheit keine selbstbestimmten mündigen Bürger werden wollen - weil dann müsssten sie Eigenverantwortung übernehmen - und er.tragen - sich selbst er.tragen.

Solange sie irgend wen hinterher trotten können, können sie auch jenen die Schuld übertragen, denen sie hinterher trotten - weil dann sind sie ja nicht selbst schuld, wenn etwas nicht funktioniert - dann können sie über die anderen schimpfen, die sie nicht davon abgehalten haben, diese ihre ureigensten persönlichen Fehler zu machen ;-)

Ja, ich weiß, bin in letzter Zeit bissale provokanter wie früher - aber ich hab auch festgestellt, mit jemanden einfach nur zu reden nutzt gar nix - wenn sie/er genau in diesen verhärteten Strukturen drin steckt - und eigentlich auch nicht raus will.

Mit Provokation weckt man die Menschen auf - oder wenn man sich als Guru für irgendwas aufspielt - oder eben - wenn man ne Challenge ausruft - da wirft man den Leuten Stöckchen zu, wo sie glauben, vielleicht die Chance zu bekommen, etwas zu beweisen - und wenns letztendlich nur ist, dass man nicht mal das geschafft hat.

Es ist ein Teufelskreis - weil die Negativspiralen mancher Menschen - grad auch durch solche Challenges - immer tiefer in den Keller führt - aber wer macht sich über solche Kleinigkeiten schon Gedanken? Wer hat sich schon jemals wirklich Gedanken gemacht über die Zukunft der Menschheit, wenn sie in dieser globalen Negativspirale weiter macht?

Challenge klingt geil - tschakka - auf gehts - Durchhalteparolen - du MUSST da jetzt durch - du MUSST das jetzt schaffen  (eh klar, schliesslich will ich ja an dir verdienen ....)

Sorry, nicht meine Welt

Für mich geht es bei jeder Form von Geschäft darum - was möchtest DU erreichen? Und was bist DU bereit, dafür zu tun? Um dann zu schauen, ob es mit irgend einem meiner Geschäfte eine Möglichkeit gibt, dass DU das auch wirklich schaffen könntest.

Ja, ich weiß, predigen auch viele Firmen - "wir arbeiten im Team - wir unterstützen dich" - und wenns dann mal wirklich drauf ankommen würde, fallen sie DIR in den Rücken - und treten noch nach, wenn DU am Boden liegst.

Du solltest also zuerst mal schauen
  • agieren die in derartigen Srukturen befindichen TeampartnerInnen auch dem entsprechend? 
  • fragt DICH in DEINEM Network Marketing Unternehmen wirklich jemand, was DU willst?
Oder stülpen sie DIR deren Motivationstrainings einfach mal so drüber - und sagen, DU bemühst DICH zu wenig, wenn DU nicht den Erfolg bringst, der von den Machern vorgegeben wird. Hat jemals jemand - mit DIR gemeinsam - sich hin gesetzt und DEINE Ziele ausgearbeitet und definiert?

Hat DICH jemals jemand an der Hand genommen dabei, DIR überhaupt darüber klar zu werden, wohin DEINE Reise gehen könnte? Ganz sicher nicht - weil dafür ist keine Zeit - es geht - den meisten - nur um Kohle - wie bringe ich meine Downline dazu, sich täglich zu duplizieren.

Es macht wenig Sinn, in ein Network Marketing Geschäft ein zu steigen, wenn man

  • mit dem Status Quo eigentlich eh zufrieden ist
  • auf keinen Fall selbständig re.agieren möchte
  • weder Zeit noch Geld investieren will
  • absolut nichts ver.ändern will

Menschen, die obigen Punkten entsprechen - bitte bleibts einfach bei eurem bisherigen Job - oder arbeitssuchend gemeldet - ab sofort bemühe ich mich nicht einmal mehr, irgendwen dazu zu motivieen, irgendwas zu ver.ändern - wer nicht will, der hat schon - und nein - davon, mir 100e Male zu versprechen, dass ihr wirklich was tun möchtet - davon kommt auch nix.

  • Raunzen und einen "auf arm machen" ver.ändert nichts
  • Raus gehen und Tun - das bringts

Und das muss jetzt nicht sein, jeden auf der Strasse an zu quatschen und zu belästigen. Oder sichs mit den letzten FreundInnen verscherzen, weil man sie immer wieder mit derartigen Sachen nervt, hinter denen man aber auch nicht wirklich steht - weil man nicht mal ansatzweise kapiert hat, worums geht.

Es gibt viel einfachere Möglichkeiten, sich selbst eine Downline auf zu bauen. Aber dazu wärs vorab mal wichtig, zu klären - was willst DU? Was machst DU gerne? An welchem Platz im Team könntest DU DIR vorstellen, dass DU DICH einbringen möchtest?

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

mein AdventKalender 2020