AbnehmTussis und sonstige MLM-Fuzzis

Ach herrje - heute hat mich eine mal wieder kalt erwischt. Nur zur Info - gleich nach der Freundschaftsanfrage kommt dann folgender Standardtext - der ist bei allen Abnehmtussen und Fuzzis meist nicht nur ähnlich, sondern oftmals wortgleich:



Hallo Christina , Dankeschön fürs Annehmen meiner Freundschaftsanfrage. Da Du mich als bisher fremden Kontakt bestätigt hast, gehe ich davon aus, dass Dich oder jemanden den Du kennst auch das Thema 'mehr essen, weniger wiegen' interessiert!? Hab Dich gerade zur restart-Community eingeladen. Bin selbst ganz begeistert von den vielen tollen Ergebnissen innerhalb von wenigen Wochen - teilweise fast schon unglaublich...  Aber schau es Dir einfach mal selbst an, hier der direkte Link zur Community: https://www.facebook.com/groups/xxxxxxxxxxxx Wenn Du Fragen dazu hast oder mehr Informationen dazu möchtest, kannst Du mir einfach schreiben. Ich freue mich sehr auf Dein Feedback. LG XXXXX 

Nein - bin nicht interessiert - hatte mich davon täuschen lassen, dass sie mit mehreren Leuten befreundet ist, die ich persönlich kenne - und die ich jetzt nicht für spezielle MLM-"Profis" halte ;-)

Und nein - nur, weil ich ne Freundschaftanfrage annehme, heißt das nicht, dass ich mich für deren Angebot interessiere - weil könnte ja auch sein, dass sich diese Person für mein Angebot interessiert - oder einfach wirklich nur an einer Facebook-Freundschaft interessiert ist.

Ich gestehe, wenn so ein Standardtext daher flattert, dreht sich mir der Magen um - aus zwei Gründen

  • weil ich nichts mehr mit Menschen zu tun haben will, die irgendnem Führer hinterher trotten und sich deren oder dessen Worte in den Mund legen lassen
  • weil genau diese Vorgehensweise das Ansehen von Network Marketing mehr schadet, als es der/dem Einzelnen nutzt
Wobei ich gestehen muss, dass ich mittlerweile resigniert habe - ich träume nicht mehr davon, MLM als Ganzes in besserem Licht ertrahlen zu lassen. Ja, ich hatte eine Vision - die Vision, auch im Network Marketing mit Ehrlichkeit ans Ziel zu kommen.

Diese Vision habe ich mittlerweile beerdigt - gabs noch nie - gibt es nicht - wird es auch nicht geben.

Doch - gabs mal - ganz am Anfang - mein erstes Network wo ich auch von den Produkten begeitert war - waren so Pflaster - nein, nicht, die, die in einer ähnlichen Form wie oben dargestellt, "verkauft" werden - sondern wirklich gute und wirksame.

Wobei - gab es - das ist genau das Problem - gibts auch nicht mehr - von daher tritt wieder das in Kraft - gibts nicht - nicht auf Dauer.

Vor ein paar Jahren dachte ich noch einmal, endlich "meins" gefunden zu haben - aber letztendlich wollten die Vertriebler auch nur, dass alle zu Keilern werden - die große Masse wollte einen Führer, der ihnen vorkaut, was sie zu tun hätten - und letztendlich wars für alle Beteiligten ein Verlustgeschäft.

Seither beobachte ich diese Branche von außen - und wundere mich immer wieder - wie verblödetviele Menschen sind, ihrem Rattenfänger hinterher zu laufen und vom große Geld zu träumen.

Auch solche Challenges gabs schon mehrfach - mit unterschiedlichsten Namen - und unterschiedlichsten Versprechen - und letztendlich gibt es sie alle nicht mehr - sobald der Großteil der Network-Menschheit erkennt, dass sie es wieder mal vergeigt haben.

Die wirklich Reichen sind die, die VerkäuferInnen mit Leib und Blut sind - oder berechnende und menschenverachtende Arschlöcher - wobei ich zugebe, die meisten, die ich persönlich kenne, gehören zur zweiteren Kategorie.

Ein typische Beispiel - ich hatte es schon mal hier beschrieben - ein langjähriger Bekannter - vormals fast ein guter Freund - ruft mich nach geraumer Zeit mal wieder an, weil er da was am Laufenhat, wo er gerne möchte, dass ich mitkomme, um ihn danach zu sagen, ob das was ist - weil ich mich bei dem ganzen Internetzeugs besser auskenne.

Ich dachte echt, er will nen Rat von mir - in Wirklichkeit hatte er ein Einzelgespräch mit dem Oberguru eines Networks ausgemacht - ich hatte keine Ahnung, worums geht - sie wollten einfach meine Unterschrift - und dass ich mich einbringe - mit mache - und und und - der übliche Kram, der in jedem Network widergekäut wird.

Es ist immer das gleiche Schema - du brauchst nichts tun - du brauchst mir nur 10 (oder 50 - oder 100) deiner Freunde aufschreiben - mit Telefonnummer - der Oberfuzzi ruft sie an - regelt alles - oder - du nimmst deine Freunde zu einem Meeting mit - und dort werden sie gehirngewaschen.

Die wenigsten Networker haben nur die leiseste Idee, worum es in ihrem Network geht - wie der Vergütungsplan ausschaut - und und und - es geht meist nur darum, neue Kontaktdaten zu bekommen, die den Oberen fette Provisionen generieren.

Ja - ich kenne auch ein paar wenige Gute - denen ihre Downline wirklich am Herzen liegt - die sie unterstützen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen - und bei denen man nicht den Eindruck hat, dass es nur Abzocke ist und es nur um deren eigene Bereicherung geht.

Das Gros der Networker hat nicht den blassesten Schimmer, was sie eigentlich tun - nicht umsonst heißt es, dass 95 % der Networker versagen - und die retlichen 5 % eben Abzocker oder einige wenige wahre Führungspersönlichkeiten sind.

Vielleicht hab ich auch nur das Problem, dass ich von Geburt an das Manipulationsgen habe - und daher nicht nur selbt andere manipulieren könnte, wenn ich wollte - sondern auch im Ansatz erkenne, wenn es jemanden nur um Gehirnwäsche und Abzocke geht.

Doch dazu mehr später

PS: das, was unter dem Begriff "die NetzwerkerIn" entstehen wird, wird vorrangig nichts mit Network Marketing zu tun haben.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu

Spiele - nicht nur des Lebens

WitchDesign = WebNanny