Gehen wir noch nen Schritt weiter - let's talk about SEX

Ja, ich weiß, ich hatte auch schon hier darüber geschrieben - aber schließt jetzt grad an die letzten beiden Beiträge an - und das muss auch nochmal fest gehalten werden - weils angtriggert wurde durch diese eine Nachricht - und ja, ich schreibe alle drei Beiträge unmittelbar hinter einander - wollte nur nicht Alles in einen packen, weil der sonst zu lang geworden wäre ;-) 

Ich hatte in dem

Und eine Ziggi später ..... ist Alles wieder gut ;-)

geschrieben, dass mich der Besuch dieses einen Mannes bei mir zu Hause nicht befriedigte - dazu möchte ich noch etwas ausholen - bzw. mich wiederholen - Sex um des Sex willens ist etwas, was andere gerne praktizieren dürfen - ist zwar ne Art VolksSport - aber nicht meine Welt.

Es gab einige wenige ONS - aber auch die waren nicht bewusste ONS, sondern es war nach dem ersten Mal klar, davon brauch ich keine Wiederholung. Also bei dem Typen wollte ich ihm noch eine zweite Chance geben, weil ich ihn wirklich mochte - möglicherweise damals auch wirklich liebte - und ihn mit jeder Faser meines Körpers begehrte.

Wooow - klingt das abgedroschen *lach*

Wobei - ich möchte noch etwas weiter ausholen - da gab es schon mal nen ONS - ein Arbeitskollge vom Mann meiner damaligen Freundin - ne besoffene Geschichte - wir landeten im Bett - und irgendwann kam dann (s)eine Meldung - "du bist ja absolut frigide" - drehte sich um und schnarchte sich eins.

Ja - ich hatte mir das echt zu Herzen genommen - kannte ich mich doch auch ganz anders - wobei - auch nach Alkoholkonsum - oder auch speziell dann - weil das war mein "Pawlow'scher Reflex" - für Sex mit Menschen, die ich nicht begehrte, brauchte ich entsprechende Mengen an Alkohol.

Sorry, wenn ich das so direkt schreibe - aber war so - geraume und prägende Zeit meines Lebens. Nein, niemand hatte mich gezwungen - nicht mit körperlicher Gewaltandrohung - war einfach meine Prägung durch meine Erziehung - die Frau hat das zu tun, was der Mann braucht - auch, wenn ihr das nicht wirklich gefällt.

Also machte ich in jungen Jahren für alte Säcke die Beine breit - auch, wenn es mir nur Scham und Schmerzen verursachte. Ja - hat möglicherweise auch mit meinen ersten 15 Lebensjahren zu tun - wie gesagt = Prägung aus frühester Kindheit und Jugend - damals sicher noch ohne Alk.

Apropos Alk - es gab zwischen 1. und 2. Ehe eine eher wilde Zeit - passt auch zu meinem Profil 4/6 gemäß der Human Design Matrix - und da wurde mir dann auch klar - wirklich mögen tu ich nur wen, mit dem ich auch ins Bett steige, wenn ich absolut nüchtern bin - was selten wer schaffte;-)

Das eine war meine große Liebe - bei dem passte einfach Alles - auch, dass er gebunden war - ansonsten wäre es mir eh zu intensiv und zu heftig geworden. Wobei - auch da war von gleich auf jetzt Alles aus - letztendlich sogar 2x - aber da war auch der Sex perfekt.

Danach kam fast ein Jahr mit jemand anderen, der dann aber ein Versprechen nicht hielt - und mich dann mein 2. Ex tröstete - und eben letztendlich zum 2. Ehemann wurde. Er war das ganze Gegenteil der 1. Ehe - und auch meiner wilden Zeit danach - aber - ich schrieb schon darüber - allzu brav ist auch nicht wirklich meins - schon gar nicht in Hinblick auf Sex ;-)

Als sich dann wieder mit meiner großen Liebe etwas anbahnte - und dann auch noch der große Schwarm meiner Jugendjahre Interesse zeigte, geriet ich etwas ins Schleudern - bzw. hatte ein schlechtes Gewissen meinem damaligen Mann gegenüber - andererseits hätte das auch ewig gut gehen können - wenn nicht ...

  • das 2. Aus mit meiner großen Liebe gekommen wäre - also auch diesmal war es kein richtiges Aus - sondern er hatte einfach keine Zeit mehr - und überhaupt und ausserdem
  • mir der Schwarm meiner Jugend sagte, dass er nie mit mir schlafen würde - aus Rücksicht auf meinem damaligen Ehemann (was er dann zwar nach meiner Scheidung bereute, aber was solls)

Ok - grad noch etwas erkannt - ich dachte schon seit einiger Zeit, meine 2. und 3. Ehemann wären immer nur die 2. Wahl gewesen - nö - sie waren sogar nur die 3. Wahl - in beiden Fällen gabs die eine = gleiche große Liebe - wenn die sich zurück zog fand ich ne Alternative - aber da "passierte" dann auch irgend etwas, was mich neu auf die Suche gehen ließ.

Dabei wärs so einfach gewesen - naja, rückblickend sind viele schlauer - aber dieser Glaubenssatz, dass eine Frau ohne (Ehe)Mann weniger wert sei - der mußte ja auch erst gefunden und aufgearbeitet werden - und das sollte erst nach der 3. Scheidung passieren ;-)

Wobei - eigentlich - und damit schließt sich jetzt der Kreis vom Beginn dieser SchreibTrilogie - eigentlich wurde mir der erst bewusst - also der Glaubenssatz - nach dem Ende von dem, der sich jetzt wieder gemeldet hatte.

Und noch eins hat sich jetzt beim Schreiben heraus kristallisiert - es gab meine große Liebe - und mit der gab es einen 2. Aufguss, der ähnlich  berauschend war wie da erste Verhältnis - aber danach gabs dann nur mehr ein SchäferStündchen - im wahrsten Sinne des Wortes - bei dem mir klar wurde, dass es das jetzt dann war.

Bei meiner bisher letzten Liebe gab es eigentlich auch eine 2. Chance - die eine Nacht im Dezember 2016 - und eigentlich ist es egal, ob und was da noch kommt - die hat er vertan - und es wird kein 3. Chance geben - egal, ob da noch irgendwelche Schmetterlinge sein mögen oder nicht.

Ok - es wird noch nen 4. Beitrag geben ...

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gottes Mühlen mahlen langsam

rund und xund

Shopping Marathon

Wo Tauben sind, fliegen Tauben zu